info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
handwerk magazin |

Endspurt für 'Top Gründer im Handwerk 2014'

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Anmeldungen noch bis 30. Juni möglich

Die entscheidende Phase des Branchen-Wettbewerbs "Top Gründer im Handwerk" ist angebrochen: Zwei Wochen haben Unternehmer noch Zeit, ihre Bewerbungsunterlagen einzureichen. Voraussetzung für eine Teilnahme: Sie haben in den letzten zwei bis fünf Jahren einen Handwerksbetrieb gegründet oder übernommen. Die Gewinner können sich auf Preisgelder in Höhe von 17.000 Euro sowie bundesweite, öffentliche Anerkennung freuen.



Zum dreizehnten Mal sucht das `handwerk magazin` den "Top Gründer im Handwerk". Gemeinsam mit den Partnern Signal Iduna Gruppe und Adolf Würth GmbH & Co. KG zeichnet das Magazin Handwerker aus sämtlichen Gewerken aus, die ihr Unternehmen nach Gründung oder Übernahme erfolgreich führen. "Unser `Top Gründer`-Preis ist eine wichtige Auszeichnung

innerhalb des Handwerks", unterstreicht Olaf Deininger, Chefredakteur des `handwerk magazins` und Jurymitglied beim Gründer-Wettbewerb, die Bedeutung der renommierten Auszeichnung. "Hier werden Unternehmerpersönlichkeiten honoriert, die mit ungewöhnlichen Ideen und intelligenten Geschäftsmodellen mutig die Zukunft unserer Wirtschaft gestalten."



Tatkräftige Handwerker haben noch bis zum 30. Juni die Gelegenheit, sich online unter www.handwerk-magazin.de/topgruender zu bewerben. Die Preisverleihung findet am 26. September 2014 im Radisson Blu Hotel in Dortmund statt. Aus allen Einsendungen bestimmt eine fachkundige Jury die drei Sieger, denen neben den attraktiven Geldpreisen eine hohe

Aufmerksamkeit in der Öffentlichkeit gewiss ist.

Teilnehmen können Unternehmer, die sich in den letzten zwei bis fünf Jahren durch Gründung oder Übernahme mit einem Handwerksbetrieb selbstständig gemacht haben. Die drei Gewinner erhalten 10.000, 5.000 oder 2.000 Euro. Unterstützt wird der Wettbewerb von der Signal Iduna

Gruppe und der Adolf Würth GmbH & Co. KG. Schirmherr von "Top Gründer im Handwerk" ist Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Olaf Deininger (Tel.: 089 898261-10), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 286 Wörter, 2365 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von handwerk magazin lesen:

handwerk magazin | 29.09.2014

Das sind Deutschlands "Top Gründer im Handwerk"

Drei erfolgreiche Handwerker, drei clevere Geschäftsideen, drei glückliche Gewinner: Am Freitag wurden die Sieger des diesjährigen Wettbewerbs "Top Gründer im Handwerk" auf dem Bundeskongress der Handwerksjunioren in Dortmund ausgezeichnet. Dabei...
handwerk magazin | 17.09.2014

Deutschlands "Top Gründer im Handwerk" gewählt

Der bundesweite Wettbewerb "Top Gründer im Handwerk 2014" gibt wieder ein Signal der Ermutigung: 70 zupackende Männer und Frauen zeigen, welche hervorragenden Chancen zur Selbständigkeit das Handwerk bietet. Jetzt hat die Jury entschieden. Am 26. ...
handwerk magazin | 20.05.2014

Spannende Erfolgsstorys bei 'Top Gründer im Handwerk 2014'

Bad Wörishofen, 20. Mai 2014. Handwerker mit Selbstvertrauen und guten Ideen haben hervorragende Chancen, sich selbstständig zu machen. Das zeigen eindrucksvoll die Kandidaten für den "Top Gründer"-Preis. Mit der begehrten Auszeichnung honoriert ...