info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Parexel |

PAREXEL verkürzt Anlaufzeit bei klinischen Studien mit der neuen Version von CLINPHONE® RTSM Services um Wochen

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Neueste RTSM Technologie bietet standardisierte Studienkomponenten für schnellere Implementierung und mehr Gestaltungsfreiheit


BOSTON, MA, 18. Juni 2014 – Parexel International, eines der weltweit größten und führenden Auftragsforschungsinstitute zur Planung und Durchführung klinischer Studien, hat heute die Markteinführung der neuen Version seiner ClinPhone® RTSM-Lösung bekanntgegeben. Sie soll Kunden helfen, klinische Studien schneller durchzuführen als bisher. Die zukunftsweisende Randomization- und Trial-Supply-Management-Lösung (RTSM) wurde seit 1996 bereits in mehr als 3.000 Studien an über 400.000 Orten und mit 2 Millionen Patienten eingesetzt. Die von PAREXEL Informatics entwickelte Lösung ist ein wesentlicher Bestandteil der Perceptive MyTrials® Plattform, einer integrierten Anwender-Suite für die Durchführung klinischer Studien.

Biopharmazeutische Unternehmen setzen verstärkt darauf, die Entwicklung von Medikamenten effizienter zu machen, ohne dass sich dies auf die Patientensicherheit oder die Datenqualität auswirken würde. Effizienz ist insbesondere zum Start klinischer Studien entscheidend, wenn Kunden gleichzeitig eine ganze Reihe wichtiger Schritte wie die Untersuchung von Patienten, die Einschreibung und Randomisierung sowie Verteilung von Medikamenten und Material in durchführen müssen.

ClinPhone® RTSM nimmt sich dieser Herausforderungen an und kann durch den Einsatz vorgefertigter, interaktiver Web-Module für Patienten-, Versorgungs- und Vor-Ort-Aktivitäten, wie sie in jeder Studie üblich sind, schneller implementiert werden. PAREXEL Informatics ist außerdem in der Lage, durch eine effiziente Bilddarstellung die Systemprüfung und die Zulassungen für Patienten zu rationalisieren.

„Auf Grundlage unserer Erfahrung aus mehreren Tausend Studien haben wir Möglichkeiten identifiziert, die allgemeine Funktionalität für das Patientenscreening, die Weiterbelieferung mit Mediakamenten und andere grundlegende Studienaktivitäten zu standardisieren“, sagte Xavier Flinois, Präsident von PAREXEL Informatics. „Unsere Kunden können die Durchführung von Studien vereinfachen und auch schneller starten, indem sie unsere leistungsfähige und flexible RTSM-Technologie einsetzen.“

„Wir registrieren einen wachsenden Bedarf an schnelleren, effizienteren klinischen Studien, bei gleichzeitig steigender Komplexität der Durchführung dieser“, sagte Mark A. Goldberg, M.D., Präsident und Chief Operating Officer von PAREXEL. „Der Erfolg von Studien hängt dabei oft von der Schnelligkeit und Effektivität in der Startphase ab. Bei PAREXEL vergleichen wir die Entwicklung von Medikamenten mit einer Reise, und wir haben beachtliche Investitionen in die Entwicklung innovativer Technologie gesteckt, um zu helfen, diese vom Anfang bis zum Ende zu vereinfachen.“

ClinPhone® RTSM ist sowohl über die Perceptive MyTrials®-Plattform als auch als Standalone-Lösung verfügbar. ClinPhone® RTSM und die Perceptive MyTrials®-Plattform sind auch über das Perceptive® Partner- Programm erhältlich.


Über PAREXEL International
Parexel International Corporation ist eines der weltweit größten und führenden Auftragsforschungsinstitute zur Planung und Durchführung klinischer Studien. Das Institut bietet breit gefächerte Leistungen im Bereich wissensbasierter Auftragsforschung, Consulting, Medical Communications sowie technologischer Lösungen und Dienstleistungen für Unternehmen aus Industrien wie Pharmazie, Biotechnologie und medizinische Geräte. Parexel bietet Lösungen, die Time-to-Market und Peak-Market-Penetration vorantreiben. Dabei hat Parexel herausragende Expertise im Bereich der Entwicklung und Kommerzialisierung entwickelt, von der Medikamentenentwicklung über die Rechtsberatung bis hin zur klinischen Pharmakologie. Dem Management klinischer Studien, medizinischer Bindung und der Kostenabwicklung. Perceptive Informatics, Inc., einer Tochtergesellschaft von PAREXEL, bietet seinen Kunden optimierte Technologielösungen, zu denen auch die medizinische Bildgebung gehört, um klinische Entwicklungsprozesse zu fördern. Mit Hauptsitz in Boston, Massachussetts, ist Paraxel an 75 Standorten in 50 Ländern weltweit tätig und hat rund 15.300 Mitarbeiter. Weitere Informationen über PAREXEL International finden Sie auf www.PAREXEL.com.

PAREXEL, PAREXEL Informatics, Perceptive, Perceptive MyTrials, and “Your Journey. Our Mission.” sind Handelsnamen oder geschütze Marken von PAREXEL International Corporation oder seiner Partner.

Diese Meldung enthält „zukunftsgerichtete“ Äußerungen hinsichtlich künftiger Ergebnisse und Ereignisse. Aus diesem Grund dürfen enthaltene Äußerungen, die sich nicht auf vergangene Ereignisse beziehen, als zukunftsgerichtete Äußerungen angesehen werden. Ohne dies einzuschränken sollen die Worte „glauben“, „planen“, „erwarten“, „beabsichtigen“, erscheinen“, „schätzen“, „entwerfen“, „werden“, „würden“, „sollten“, „planen“ und ähnliche Begriffe ebenfalls zukunftsgerichtete Aussagen identifizieren. Die zukunftsgerichteten Aussagen in dieser Meldung sind verbunden mit einer Reihe von Risiken und Unwägbarkeiten. Die tatsächlichen Ergebnisse des Unternehmens können deutlich von in dieser Meldung getätigten zukunftsgerichteten Äußerungen abweichen. Wichtige Faktoren, die zu einer solchen Abweichung führen können, umfassen Risiken in Verbindung mit folgenden Aspekten, sind aber nicht auf diese beschränkt: Das tatsächliche operative Geschäft, tatsächliche Einsparungen und andere operative Verbesserungen aufgrund vergangener und erwarteter Restrukturierung, der Ausfall oder die Modifizierung sowie die verspätete Erfüllung von Vereinbarungen, die unter anderem die im Auftragsbestand aufgenommene Erfassung von Umsatzerlösen des Unternehmens negativ beeinflussen. Zu den Faktoren gehören darüber hinaus die Abhängigkeit des Unternehmens von bestimmten Branchen und Kunden, die Fähigkeit des Unternehmens, Neugeschäft zu generieren sowie Wachstum und Kosten zu managen und Mitarbeiter zu halten bzw. neue zu gewinnen, die Fähigkeit des Unternehmens, zusätzliche Akquisitionen zu tätigen und neu akquirierte Unternehmen einschließlich der zuletzt realisierten Akquisitionen von Liquent Inc. und Heron Group Ltd. Inc,, zu integrieren bzw. in neue Geschäftsfelder vorzustoßen. Ferner gehören dazu der Einfluss gesetzlicher Regelungen im Bereich Medikamente und medizinische Geräte sowie Biotechnologie auf das Geschäft, die Konsolidierung mit der Pharmabranche und der Wettbewerb mit biopharmazeutischen Dienstleistungsindustrien, das Potenzial auf erhebliche Verbindlichkeiten gegenüber Kunden oder Dritten, mögliche negative Einflüsse einer Gesundheitsreform und die Wirkung von Wechselkursänderungen sowie anderer internationaler wirtschaftlicher, politischer und weiterer Risiken.
Solche und weitere Faktoren werden genauer erörtert im Abschnitt “Risk Factors” im Vierteljahresbericht des Unternehmens in der Form 10-Q für das am 31. März 2014 beendete Quartal, der am 2. Mai 2014 bei der Securities and Exchange Commission (SEC) eingereicht wurde. Die Erörterung der “Risk Factors” wird mittels eines Verweises eingebunden in diese Pressemitteilung. Das Unternehmen lehnt ausdrücklich jede Verpflichtung ab, diese zukunftsgerichteten Aussagen künftig zu aktualisieren. Auf diese zukunftsgerichteten Aussagen sollte sich künftig nicht bezogen werden als Darstellung der Schätzungen des Unternehmens oder Sichtweisen im Anschluss an die Veröffentlichung dieser Pressemitteilung.

Pressekontakt:
onechocolate communications
Heike Schubert
heikes@onechocolatecomms.de
089-51 73 94 89


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Melanie Grasser, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 883 Wörter, 7617 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Parexel


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema