info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Bundesverband IT-Mittelstand e.V. |

Initiative 'Software Made in Germany': BMWi verlängert Schirmherrschaft

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Die Initiative 'Software Made in Germany' befindet sich weiter auf Erfolgskurs: 186 Produkte von 125 Unternehmen hat der Bundesverband IT-Mittelstand e.V. (BITMi) seit dem Start des Gütesiegels bisher zertifiziert. Doch nicht nur die kontinuierlich...

Aachen, 23.06.2014 - Die Initiative 'Software Made in Germany' befindet sich weiter auf Erfolgskurs: 186 Produkte von 125 Unternehmen hat der Bundesverband IT-Mittelstand e.V. (BITMi) seit dem Start des Gütesiegels bisher zertifiziert.

Doch nicht nur die kontinuierlich steigende Zahl zertifizierter Unternehmen und Produkte zeigt den Erfolg der Initiative. Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) verlängert seine Schirmherrschaft für 'Software Made in Germany' für ein weiteres Jahr. Damit möchte das BMWi die gute Arbeit des Gütesiegels und des BITMi bei der Stärkung des IT-Standorts Deutschland würdigen und weiter unterstützen. Das BMWi setzt so weiterhin auf eine gute Zusammenarbeit mit dem BITMi, welche sich auch unter anderem in der Mitgliedschaft des Präsidenten Dr. Oliver Grün im Beirat Junge Digitale Wirtschaft wiederspiegelt.

'Wir freuen uns sehr über die Verlängerung der Schirmherrschaft durch das BMWi und die damit verbundene Anerkennung unserer Arbeit' erklärt Martin Hubschneider, Vizepräsident des BITMi und Vorstandsvorsitzender der CAS Software AG. 'Made in Germany' stehe weltweit für höchste Qualität, Sicherheit und Zuverlässigkeit. Und genau diese Eigenschaften spiegeln sich auch in deutscher Software wieder. 'Kunden können bei einer 'Software Made in Germany' sicher sein, die Praxistauglichkeit, überragende Qualität sowie hohe Investitionssicherheit zu finden, die sie von deutschen Produkten erwarten', betont Hubschneider.

Angestoßen durch die NSA Affäre und dem daraus resultierenden, gestiegenen Sicherheitsbedürfnis erweitert der BITMi zudem seine Initiative. Mit 'Software Hosted in Germany' werden zukünftig Produkte gekennzeichnet, die in deutschen Rechenzentren gehosted werden und deutschem Recht verpflichtet sind. 'Made in Germany' steht damit nicht nur für Qualität und Sicherheit bei Innovationen, sondern auch für IT-Sicherheit.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, PresseBox.de, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 251 Wörter, 1949 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Bundesverband IT-Mittelstand e.V.

Der Bundesverband IT-Mittelstand e. V. (BITMi) vertritt die Interessen von über 1.500 IT-Unternehmen auf nationaler und europäischer Ebene und ist damit der größte IT-Fachverband für ausschließlich mittelständische Interessen in Deutschland. Im BITMi sind sowohl direkte Mitglieder als auch assoziierte Regional- und Fachverbände von mittelständischen Unternehmen aus den Bereichen Software, Internet, Dienstleistung und Hardware zusammengeschlossen.


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Bundesverband IT-Mittelstand e.V. lesen:

Bundesverband IT-Mittelstand e.V. | 02.12.2016

Digitale Qualifikationen: Europäische IT-Mittelstandsallianz verspricht Ausbildung von 5.000 IT Fachkräften bis 2019

Aachen/Brüssel, 02.12.2016 - Gestern startete die European DIGITAL SME Alliance mit #DigitalSME4skills eine neue ambitionierte Initiative zur Förderung digitaler Qualifikationen. Die europäische IT-Mittelstandsallianz sagt darin zu, dass kleine un...
Bundesverband IT-Mittelstand e.V. | 17.11.2016

BITMi zum IT-Gipfel: Wirtschaft digitalisiert zügiger - Aufbruch Digitale Bildung

Aachen/Saarbrücken, 17.11.2016 - In seinem Monitoring Report „Digitale Wirtschaft 2016“ bescheinigt das Bundeswirtschaftsministerium (BMWi) der deutschen Wirtschaft auf dem IT-Gipfel in Saarbrücken eine schnelle Steigerung der Digitalisierung. ...
Bundesverband IT-Mittelstand e.V. | 30.08.2016

EU-Richtlinien zu Netzneutralität veröffentlicht

Aachen/Berlin, 30.08.2016 - Heute hat das Gremium europäischer Regulierungsbehörden für elektronische Kommunikation (GEREK, auf Englisch BEREC) seine Richtlinien zur Netzneutralität veröffentlicht, welche Orientierung bei der Anwendung der EU-Ve...