info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Softlab GmbH |

Softlab auf der European Banking Technology Fair in Frankfurt vom 30. Oktober bis 1. November 2001, Halle 5.0, Stand B48

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Schwerpunkte des internationalen System- und Beratungshauses sind Multi Channel Banking, Transaction Banking und Bankensteuerung


Softlab präsentiert auf der European Banking Technology Fair (EBTF) in Frankfurt vom 29. Oktober bis zum 1. November 2001 die drei Themenschwerpunkte seines Leistungsportfolios: Multi Channel Banking, Transaction Banking und Bankensteuerung. Hier zeigt das internationale System- und Beratungshaus insbesondere sein e-Business-Portfolio für Finanzdienstleister. Am Softlab-Stand B48 in Halle 5.0 werden dazu Anwendungsbeispiele aus der Praxis gezeigt.

Eine der größten Herausforderungen für Banken und Versicherer ist das sogenannte Multi Channel Banking: hier ist das Internet zu einem gleichberechtigten Vertriebskanal neben Filiale und Telefon geworden. Daher stellt Softlab gleich drei Praxisbeispiele aus diesem Bereich vor:

Highlight ist eine Online-Banking-Plattform, die Softlab für die BMW-Bank entwickelt hat: Erstmals können Bankgeschäfte neben PC und Handy auch über ein Auto-Navigationssystem durchgeführt werden. Das Konzept wurde in die neue 7er-Reihe von BMW integriert und als Prototyp erstmals auf der IAA 2001 gezeigt.

Für die WestLB implementierte Softlab ein Content Management System. Mit ihm kann das Geldinstitut zentral alle seine Web-Portale gestalten, um eine einheitliche und personalisierte Kundenansprache zu gewährleisten.

Zusammen mit dem Informatikzentrum der Sparkassen-Organisation entwickelte Softlab ein ganzheitliches e-Banking-Konzept, das eine persönliche Kundenkommunikation auch über Homebanking und SB-Terminals ermöglicht – unter anderem durch die Integration von Video-Übertragung.

Seine Kompetenz im Transaction Banking zeigt Softlab anhand einer intranetbasierten Anwenderdokumentation für die Deutsche Bank. Diese Lösung verbessert die Transparenz interner Prozesse und die Akzeptanz einer unternehmensweiten Dokumentation.

Im Bereich der Gesamtbankensteuerung konzipiert und implementiert Softlab unternehmensweite Risiko-Management-Instrumente und Controlling-Lösungen.

ca. 1.700 Zeichen

Diesen Text können Sie vom Dr. Haffa & Partner Online-Service im WWW unter www.haffapartner.de oder vom BMW Group PressClub unter www.press.bmwgroup.com direkt auf Ihren Rechner laden.

Die Softlab GmbH ist ein Unternehmen der BMW Group. Der Schwerpunkt des internationalen Systemhauses liegt in der Verbindung von e-Business-Technologien mit Customer Relationship Management (eCRM) und Supply Chain Management (eSCM) sowie Enterprise Application Solutions (EAS). Softlab verfügt über 30 Jahre Erfahrung in der Abwicklung von IT-Großprojekten und liefert ein umfassendes Beratungs- und Dienstleistungsangebot im Bereich Systemintegration über die gesamte Wertschöpfungskette. Wichtigste Zielbranchen sind Banken, Versicherungen, Telekommunikation und Industrie. Softlab ist in allen wichtigen europäischen Märkten, den USA und Japan mit Tochtergesellschaften vertreten. Das Unternehmen beschäftigte 2000 rund 1.500 Mitarbeiter und erzielte einen Gesamtumsatz von 370 Millionen Mark.

Weitere Informationen:

Softlab GmbH
Tina Lang-Stuart
Pressesprecherin
Fon +49 (0)89 / 99 36-18 35
Fax +49 (0)89 / 99 36-18 54
tina.lang-stuart@softlab.de
http://www.softlab.de

Agenturkontakt:

Dr. Haffa & Partner Public Relations
Florian Schleicher
Kundenbetreuer
Fon +49 (0)89 / 99 31 91-0
Fax +49 (0)89 / 99 31 91-99
softlab@haffapartner.de
http://www.haffapartner.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Florian Schleicher, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 330 Wörter, 2914 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Softlab GmbH


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Softlab GmbH lesen:

Softlab GmbH | 28.04.2005

Softlab setzt Wachstumsstrategie fort

München/Wien, 28. April 2005 -Softlab Austria übernimmt mit Wirkung zum 27. April 2005 und vorbehaltlich der Zustimmung des österreichischen Bundeskartellamts hundert Prozent der Anteile der Anite GmbH Austria, Wien. Die österreichische Tochter v...
Softlab GmbH | 21.03.2005

e_procure2005: Erfolg mit Lieferantenkooperationen

München, 21. März 2005 - Softlab präsentiert Lösungen für den kompletten Lieferanten-Management-Zyklus: von der Lieferantenauswahl über den Beschaffungsprozess inklusive der elektronischen Ausschreibung bis hin zur Lieferantenbewertung und -ent...
Softlab GmbH | 22.02.2005

Softlab Gruppe auf der Überholspur

München, 22. Februar 2005 - Die Softlab Gruppe ist 2004 deutlich schneller gewachsen als der Markt für Project Services. Während die Softlab Gruppe mit den Unternehmen Softlab, Nexolab und Axentiv ein Umsatzwachstum von 3,1 Prozent verzeichnete, l...