info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
A-F-Immobilien |

Immobilien-Jahr 2014 in der Region Lüneburg: Halbzeit

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Karsten Aßmann-Funk, Inhaber der A-F-Immobilien, berichtet diesmal über einige rechtliche Veränderungen auf dem Immobilien-Markt, sowie über die aktuelle Marktentwicklung in der Region Lüneburg.

Seit dem 01.05.2014 ist der Energie-Ausweis nun Pflichtangabe bei allen Inseraten, egal, ob eine Immobilie verkauft oder vermietet werden soll. Während der Gesetzgeber sich mit Bußgeldern im Jahr 2014 noch zurückhalten will, sind einige Vereine und Anwälte bereits dabei, Anbieter abzumahnen, die keine Energie-Ausweis-Daten veröffentlichen.

Dies betrifft übrigens keineswegs nur Immobilienmakler, sondern vor allem private Verkäufer.



Seit dem 13.06.2014 gilt auch bei Immobilienmaklern ein 14 tägiges Widerrufsrecht für Interessenten (ähnlich wie zum Beispiel bei Einkäufen im Internet). Interessenten müssen daher nun umfassend über das Widerrufsrecht aufgeklärt werden und können die gewünschten Informationen und Besichtigungen theoretisch erst nach Ablauf der 14 Tage erhalten. Es besteht jedoch die Möglichkeit, den Immobilienmakler schon vor Ablauf der Widerrufsfrist ausdrücklich aufzufordern, tätig zu werden. In diesem Fall erlischt das Widerrufsrecht dann bereits vorzeitig.

Aus Sicht des Profis ist diese Regelung, vor allem im Bezug auf Miet-Objekte, vom Gesetzgeber kaum zu Ende gedacht worden. Die besonders gefragten Wohnungen sind nur selten auch wirklich 14 Tage am Markt. Verzichten die Interessenten also nicht auf ihr Widerrufsrecht, schwinden vermutlich ihre Chancen, die Wohnung auch zu bekommen.



Der Immobilienmarkt Lüneburg zeigt sich auch im ersten Halbjahr 2014 weiter stabil. Die Nachfrage bleibt auf sehr hohem Niveau, während das Angebot weiter gering bleibt. Vor allem Eigentumswohnungen in guten Lagen bleiben der Renner, wie auch bezahlbare Einfamilienhäuser in Lüneburg und der näheren Umgebung.

Für Karsten Aßmann-Funk als Immobilienmakler ist es besonders interessant zu sehen, wie kritisch die Interessenten trotz der geringen Angebote bleiben. So sind Eigentumswohnungen im Stadtteil Kaltenmoor auch weiterhin kein Selbstgänger und werden eher als Anlage-Immobilien, denn zur Eigennutzung gekauft. Auch die Preise liegen mit durchschnittlich weniger als 1.000 Euro pro Quadratmeter noch immer deutlich unter dem Schnitt in Lüneburg.





Die umfassenden Leistungen der A-F-Immobilien für Immobilen-Verkäufer sind auf deren Homepage www.a-f-immobilien.de dargestellt.

Für Beratung und Information steht Karsten Aßmann-Funk mit seinem Maklerbüro an der Bahnhofstraße 7 in Lüneburg gern bereit. Unabhängig und fair berät er Verkäufer, Vermieter und Interessenten bei allen Fragen rund um die Immobilie.



Lüneburg, 24.06.2014





Verfasser dieser Pressemitteilung:



A-F-Immobilien

Ihr Makler für Lüneburg und Umgebung

Inhaber Karsten Aßmann-Funk

Bahnhofstraße 7

21337 Lüneburg

www.a-f-immobilien.de

Tel. 04131/ 999 30 85




Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Karsten Aßmann-Funk (Tel.: 04131/ 999 30 85), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 390 Wörter, 3278 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: A-F-Immobilien


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von A-F-Immobilien lesen:

A-F-Immobilien | 23.11.2016

Immobilien in Lüneburg und Umgebung: Rückblick 2016 und Ausblick 2017

Eine große Rolle spielt, neben der ungebrochenen Nachfrage, in diesem Jahr die sogenannte Wohnimmobilienkreditrichtliche, kurz auch Wokri genannt. Durch sie wurden den Baufinanzierern deutlich strengere Auflagen gemacht, unter denen sie Kredite an I...
A-F-Immobilien | 27.07.2016

Und welcher Immobilienmakler ist nun der richtige für mich?

Wenn die Kinder aus dem Haus sind, wird das schöne Einfamilienhaus mit dem tollen Grundstück dann doch zu groß und zu arbeitsintensiv. Oder die nette Eigentumswohnung mit zwei Zimmern ist einfach zu klein geworden, weil nun das nächste Kind unter...
A-F-Immobilien | 03.06.2015

Immobilien: Das Bestellerprinzip gilt NUR bei Vermietung – nicht bei Verkauf!

Damit bei so einem wichtigen Thema wie dem Verkauf von Immobilien keine Missverständnisse entstehen, möchten wir darauf hinweisen, dass Immobilienverkäufe nicht von dem neuen Gesetz betroffen sind. Hier darf die Provision, und wer sie zahlen soll,...