info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Dell GmbH |

Dell stellt neue Storage-Array-Produktreihe SC4000 vor

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Dell erweitert seine Storage- und Intelligent-Data-Placement-Lösungen mit den SC4000 Storage-Arrays. Sie sind als reine Flash- oder hybride Arrays erhältlich


. - In einem 2U-SAN-Gehäuse unterstützt ein SC4000 Array bis zu 10.000 Microsoft-Exchange-Mailboxen - Ein reines Flash-System kostet - gemessen in US-Dollar pro GB - deutlich weniger als vergleichbare Arrays im Markt - Im vierten Quartal 2014 will...

Frankfurt am Main, 24.06.2014 - .

- In einem 2U-SAN-Gehäuse unterstützt ein SC4000 Array bis zu 10.000 Microsoft-Exchange-Mailboxen

- Ein reines Flash-System kostet - gemessen in US-Dollar pro GB - deutlich weniger als vergleichbare Arrays im Markt

- Im vierten Quartal 2014 will Dell zudem sein Software-Defined-Storage-Portfolio mit Web-Scale Converged Appliances weiter ausbauen und nutzt dazu Software von Nutanix

Die neuen Storage-Arrays SC4000 (http://www.dell.com/us/business/p/dell-compellent-sc4020/pd) von Dell bieten umfangreiche Storage-Funktionen für ein breites Spektrum alltäglicher Speicheranforderungen. Eine reine Flash-Variante dieser hochperformanten Storage-Arrays kostet - gemessen in US-Dollar pro GB - rund 70 Prozent weniger als vergleichbare reine Flash-Arrays oder eine Kombination aus Flash- und Festplattenspeicher (1). Mit der Produktreihe SC4000 erweitert Dell sein Portfolio im Bereich Enterprise-Storage um effiziente und einfach zu verwaltende Storage-Arrays.

Dell Storage-Arrays SC4000 verfügen über leistungsstarke High-End-Funktionen

Dell Storage SC4000 richtet sich an Unternehmen, die ein sehr leistungsstarkes, kosteneffizientes Speichersystem benötigen. Die Produktfamilie debütiert mit dem Dell Storage SC4020, einem 2U-SAN-Array mit 24 Laufwerken. In den SC4000-Storage-Arrays kommen Technologien der Dell-Compellent- und Dell-EqualLogic-Produktfamilien zum Einsatz, einschließlich der Dell Compellent Storage Center 6.5 Array Software (http://www.dell.com/learn/us/en/04/campaigns/esg2) und des EqualLogic-iSCSI-Software-Stacks. Die Dell Storage SC4000 Arrays unterstützen Fibre Channel oder iSCSI und bieten in kompakter Form für mittelgroße Konfigurationen vergleichbare Funktionalitäten wie große SANs.

Das SAN-Array Dell Storage SC4020 lässt sich bis zu einer Bruttokapazität von 400 Terabyte ausbauen. Es eignet sich für den Einsatz in vielfältigen Anwendungsszenarien von Unternehmen aller Größen und Branchen, die eine hochperformante SAN-Lösung im Rechenzentrum oder in einer Niederlassung nutzen wollen. Das Dell Storage SC4020 etwa unterstützt in einem 2U-Gehäuse mit 24 Festplattenlaufwerken bis zu 10.000 Microsoft-Exchange-2013-Mailboxen oder erzielt in OLTP- beziehungsweise gemischten Workloads bis zu 120.000 IOPS (Input-Output Operations per Second) bei einer Latenzzeit von weniger als einer Millisekunde (2).

Die neuen Arrays bieten die gleichen Funktionen für ein automatisches dynamisches Tiering der Daten wie die SAN-Lösung Dell Compellent SC8000 (http://www.dell.com/de/unternehmen/p/dell-compellent-sc8000/pd). Um die gesamten Betriebskosten einer Speicherlösung zu reduzieren, lassen sich damit Daten zwischen rotierenden Festplatten sowie schreibintensiven Flash (SLC)- und leseintensiven Flash-Laufwerken (MLC) optimal anordnen. Unternehmen sind damit in der Lage, eine reine Flash-Performance zu den Kosten einer 15K-Festplatten-Performance zu erzielen (3). Davon profitieren beispielsweise OLTP-Datenbank-Anwendungen, für die ein Flash-Einsatz bislang zu teuer war.

Ein Dell Storage SC4020 eignet sich hervorragend als Replikationspartner für Dell Compellent SC8000 Arrays. Unternehmen können beide Systeme nahtlos miteinander verbinden und gemeinsam verwalten. Das vereinfacht den Betrieb und senkt die Total Cost of Ownership. Weitere Vorteile der SAN-Arrays Dell Storage SC4000 im Überblick:

- Durch die hocheffiziente SAN-Leistung und ihre kompakte Größe eignen sich die Systeme für mittelgroße Konfigurationen oder den Einsatz in Zweigstellen und Niederlassungen;

- die Dual-Controller-Ausstattung und die reinen oder hybriden SSD-/HDD-Konfigurationen bieten eine hohe Performance;

- mit Hilfe integrierter Automatisierungsfunktionen können Unternehmen die Lösung optimal an ihre Bedürfnisse anpassen;

- Funktionen wie ein automatisches Realtime Tiering, Replikation, Thin Provisioning, Snapshots und eine zentrale Administration mehrerer lokaler und remote SANs vereinfachen die Verwaltung;

- mit einer dauerhaften Software-Lizenzierung zahlen Kunden - selbst bei einem Hardware-Upgrade - nur einmal für bestimmte Softwarefeatures;

- durch Unified Storage lassen sich mit dem Dell Fluid File System sowohl Block- als auch File-Storage über eine einzige Management-Konsole verwalten;

- die Dell Copilot Support Services bieten eine Kombination aus zentralem Support sowie einem 24x7 Active System Monitoring und unterstützen Unternehmen dabei, die Systemleistung und Zuverlässigkeit zu verbessern.

Dell baut sein Lösungsangebot für Software-Defined Storage weiter aus

Durch eine Partnerschaft mit Nutanix baut Dell seine Software-Defined-Storage-Lösungen weiter aus. Die aktuell im Entwicklungsstadium befindlichen Dell XC Web-Scale Converged Appliances kombinieren Rechner, Speicher und Netzwerk in einem Gehäuse und werden mit der Software von Nutanix betrieben. Die Appliances ermöglichen eine schnelle Implementierung sowie eine einfache Verwaltung und lassen sich nahezu unbeschränkt skalieren.

Software-Defined-Storage- und weitreichendere Software-Defined-Datacenter-Ansätze verbreiten sich in den Unternehmen immer mehr. Die neuen Lösungen von Dell zeichnen sich dadurch aus, dass Rechen-, Speicher- und Netzwerkkomponenten in einer Appliance optimal aufeinander abgestimmt sind, um hohe Applikations-Performance und so viel Automatisierung wie möglich zu erzielen.

Zur Bereitstellung von End-to-End-Rechenzentrumslösungen bietet Dell zusammen mit Partnern eine Reihe von Software-Defined-Storage-Optionen an. Systeme, Software, Services und Support sind dabei immer fester Bestandteil der Lösung. Der umfangreiche und offene Ansatz von Dell beinhaltet die Integration von Open-Source-Plattformen und führenden Hypervisoren, um ein breites Spektrum kundenzentrierter Software-Defined-Storage-Lösungen und unterschiedlichste Geschäftsanforderungen zu adressieren.

Zitate

"Die Dell-Storage-Arrays SC4000 setzen neue Maßstäbe für die Wirtschaftlichkeit von Unternehmens-Speicherlösungen. Sie bieten zu einem attraktiven Preis-Leistungs-Verhältnis die Funktionen umfangreich ausgestatteter Storage-Systeme und unterstützen Anwender mit Mid-Tier-Storage-Anforderungen dabei, wettbewerbsfähiger zu werden", sagt Alan Atkinson, Vice President and General Manager von Dell Storage. "Während Dell große Fortschritte beim weiteren Ausbau seines Storage-Portfolios mit Lösungen für Kunden erzielt, die innovative SAN-Technologien einsetzen wollen, unterstützen wir gleichzeitig Unternehmen, die sich für einen revolutionären Ansatz beim Daten-Management entscheiden. Dazu erweitern wir kontinuierlich unser Lösungsportfolio im Bereich Software-Defined Storage und konvergente Lösungen."

"Die von Dell angekündigten neuen Appliances mit Nutanix-Software sind ein attraktives Angebot für Unternehmen, die sich für konvergente Web-Scale-Lösungen interessieren", erläutert Ashish Nadkarni, Research Director in IDCs Storage Practice. "Dell ist der erste große IT-Hersteller, der das Thema Webskalierung in Form einer Partnerschaft mit Nutanix aufgreift. Nutanix gilt als einer der führenden Anbieter in diesem Marktsegment und ermöglicht die einfache Implementierung und Verwaltung einer konvergenten und beliebig skalierbaren Server- und Storagelösung."

"Die Zusammenarbeit mit Dell unterstreicht unser gemeinsames Ziel, traditionelle Datacenter-Architekturen abzulösen und die Einführung von Web-Scale-Infrastrukturen in den Unternehmen zu beschleunigen", sagt Dheeraj Pandey, Mitbegründer und CEO von Nutanix. "Dell ist der richtige Partner für unsere softwaregesteuerte Technologie und die Einführung von leistungsfähigen, konvergenten Infrastruktur-Appliances, die ein breites Spektrum von Preis-Performance-Optionen abdecken und vielfältige kritische Enterprise-Workloads unterstützen."

Verfügbarkeit

- Die Dell-Storage-Arrays SC4000 kommen weltweit im dritten Quartal 2014 auf den Markt.

- Die Web-Scale Converged Appliances Dell XC sind voraussichtlich im vierten Quartal 2014 erhältlich.

Weitere Informationen

- Blog: Dell Storage SC4000 Series

(https://www.dell.com/sts/passive/community/v1/us/en/debsdt1/Community/MyAccount/Anonymous?wa=wsignin1.0&wtrealm=http%3A%2F%2Fwww.dell.com&wreply=https%3A%2F%2Fwww.dell.com%2Fidentity%2Fv2%2FRedirect&wctx=c%3Dus%26l%3Den%26clienturl%3Dhttp%3A%2F%2Fen.community.dell.com%2Foauth.ashx%3Ftype%3DSTS%26redirect%3Dhttp%3A%2F%2Fen.community.dell.com%2Fdell-blogs%2Fdell4enterprise%2Fb%2Fdell4enterprise%2Farchive%2F2014%2F06%2F19%2Ffive-high-end-storage-advantages-of-the-new-sc4020-for-customers-of-any-size.aspx)

- Analyst Paper: Redefining the Economics of Enterprise Storage - Analyst Lab Validation on the Dell Storage SC4020 (http://www.dell.com/learn/us/en/uscorp1/corporate~secure~en/documents~dell-compellent-4000-taneja-group.pdf)

- Blog: Dell, Software-Defined Storage and Nutanix (http://en.community.dell.com/dell-blogs/dell4enterprise/b/dell4enterprise/archive/2014/06/19/an-exciting-industry-transformation-driven-by-our-customers.aspx)

Dell auf Twitter: http://twitter.com/DellGmbH

Dell Blog: www.dell.de/d2dblog

(1) Basis dafür ist ein Vergleich der US-Listenpreise von Wettbewerbsprodukten, gemessen in US-Dollar pro GB, wie sie Gartner am 27. Mai 2014 veröffentlichte.

(2) Die Werte wurden in Tests in den Dell-Labs beim Einsatz von IOmeter und den Microsoft Exchange 2013 JetStress Toolkits im Frühjahr 2014 erzielt. Die mit Exchange 2013 und den OLTP- beziehungsweise gemischten Workloads ermittelten Werte lassen keine Rückschlüsse auf die maximale SC4020-Performance zu. Sie ist vielmehr vom Workload-I/O-Profil und der I/O-Port-Konfiguration abhängig.

(3) Dies sind die Ergebnisse einer internen Analyse von Dell, durchgeführt im Februar 2014. Basis dafür bildete der Listenpreis eines All-Flash Dell SC4020 Storage-Arrays mit 15K-Festplatten für Anwendungsszenarien im Bereich von 16.000 bis 20.000 IOPS bei OLTP-Datenbanken mit weniger als 36 TB Brutto-Speicherbedarf.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, PresseBox.de, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 1096 Wörter, 11603 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Dell GmbH lesen:

Dell GmbH | 28.10.2014

Alienware revolutioniert Gaming-Systeme mit neuem Grafikverstärker

Frankfurt am Main, 28.10.2014 - Alienware, führender Anbieter von High-Performance-Gaming-Systemen, hat nun Details und Verfügbarkeit für seinen im August angekündigten Gaming-Desktop Alienware Area-51 (1) und zum Gaming-Laptop Alienware 13 (2) b...
Dell GmbH | 27.10.2014

Niederländische Universität reduziert mit Dell Software die Einschreibungszeiten um 50 Prozent

Frankfurt am Main, 27.10.2014 - Die Radboud Universität in Nijmegen, eine der führenden akademischen Lehranstalten in den Niederlanden, verwendet künftig Dell One Identity Manager, um Zugangskontrolle und Provisioning sicherzustellen. Die Universi...
Dell GmbH | 24.10.2014

Firewalls von Dell SonicWALL unterstützen International Relief and Development beim Aufbau stabiler Netze in der Dritten Welt

Frankfurt am Main, 24.10.2014 - International Relief and Development (IRD), eine weltweit tätige humanitäre Organisation, setzt die Firewalls der NSA- und TZ-Serien von Dell SonicWALL ein, um ihre Arbeit zu sichern. Die Organisation hat durch den E...