info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Aladdin |

Aladdin sichert sich wichtiges Patent für proaktiven Schutz gegen Spyware und Viren

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Neues Patent unterstützt branchenführende proaktive Technologie in Aladdin eSafe


München, 11. April 2006 – Aladdin Knowledge Systems (NASDAQ: ALDN) bestätigt die seitens des U.S.-Patentamts erfolgte Erteilung des Patents 7,013,483 mit der Bezeichnung “Method for emulating an executable code in order to detect maliciousness”. Das neue Patent deckt die Erkennung von Viren, Spyware und anderen Arten von schädlichem Programmcode mittels Emulation ab. Dabei handelt es sich um eine der effektivsten Methoden zur Identifizierung von bösartigen Inhalten.

Ein Emulator, wie er im Patent beschrieben ist, erstellt eine virtuelle Umgebung, innerhalb derer der Code der getesteten Anwendung Befehl für Befehl ausgeführt wird. Die Virenaktivität lässt sich ermitteln, indem die Veränderungen in der virtuellen Umgebung mit dem Verhalten des Virus korreliert werden. Die Emulation bietet gegenüber anderen Methoden zur Aufdeckung oder Verhinderung gefährlicher Viren mehrere Vorteile: So können damit auch polymorphe, verschlüsselte und unbekannte Viren identifiziert werden.

Das neue Patent bestätigt die proaktiven Fähigkeiten der bereits mehrfach preisgekrönten Lösung Aladdin eSafe. Diese wehrt als eine der anerkannt zuverlässigsten Gateway-basierten Content-Security-Lösungen auch automatisch Zero-Day-Angriffe ab. Mit seiner proaktiven Erkennungsrate von 96 Prozent differenziert sich eSafe von Wettbewerbslösungen, die in den kritischen ersten Stunden nach Ausbruch eines neuen schädlichen Programmcodes ein Unternehmen verwundbar machen.

„Aladdins neu patentierte Technologie positioniert eSafe nicht nur als Sicherheitslösung, die proaktiv schädlichen Programmcode in Executable-Dateien erkennt. eSafe punktet auch als eine der effizientesten heute verfügbaren Lösungen, die Durchsatz und Geschwindigkeit priorisiert, ohne die Sicherheit zu kompromittieren“, erklärte Shimon Gruper, Vice President Technologies des eSafe Geschäftsbereichs von Aladdin Knowledge Systems. „Wir sind sehr erfreut, dieses Patent bekannt geben zu können, da es unseren konstanten Innovationsdrang dokumentiert.“

Über Aladdin eSafe 5
Aladdin eSafe ist eine integrierte Gateway Content Security Lösung, die Netzwerke schützt, indem sie Angriffe über E-Mails und Webseiten proaktiv blockt. Folgende Komponenten gewähren ein hohes Maß an integrierter Content-Sicherheit:
- Mehrere Schutzebenen gegen Spyware
- Spam-Management
- Application Filtering
- Proaktiver Virenschutz
eSafe schützt Anwender und Unternehmen vor zahlreichen Arten gefährlicher E-Mail- und Web-Inhalte einschließlich Spam, Viren, bekannten und unbekannten Würmern, Trojanern, Webseiten mit Malicious Code, Spyware, unautorisierter Nutzung von P2P- und Instant Messaging-Anwendungen sowie vielen weiteren Gefahren.

Weitere Informationen zu Aladdin eSafe finden Sie unter: http://www.Aladdin.com/eSafe


Aladdin Knowledge Systems
Die in Germering bei München ansässige Aladdin Knowledge Systems (Deutschland) GmbH zählt zu den weltweit führenden Anbietern im Bereich Enterprise-Security und Software Digital Rights Management. Zu den von Aladdin entwickelten und vertriebenen Produkten und Komplettlösungen zählen:
• eSafe®, eine Palette integrierter Content-Security Lösungen zum Schutz von Netzwerken vor Viren, Malicious Code und unerwünschten Internet-Inhalten.
• eToken™, eine „readerless“ USB-Smartcard für starke Zwei-Faktor Authentisierung, Passwort- und ID-Management, sicheren PC- und Web-Zugriffsschutz sowie eBusiness-Sicherheit.
• HASP®, eine auf Hardware und Software basierte SW-DRM Produktpalette zum Schutz, zur Lizenzierung und zur Distribution von Software.
Das Unternehmen ist eine 100%ige Tochter der Aladdin Knowledge Systems Ltd. in Tel Aviv/Israel. Aladdin Knowledge Systems Ltd. unterhält zehn internationale Niederlassungen und ein Vertriebsnetz mit mehr als 50 Distributoren.

Weitere Informationen unter: http://www.aladdin.de



Pressekontakt:

Aladdin Knowledge Systems (Deutschland) GmbH
Wolfram Dorfner/
Stefan Schwarz Harvard Public RelationWolfram Dorfner/ Stefan Schwarz Petra Huber/ Alexandra Maiberger
Gabriele-Münter-Str. 1
82110 Germering Westendstr. 193-195
Tel.:+49/89/894 221-0
Fax:+49/89/894 221-40
Email: 80686 Münc Tel.: 0 89 / 53 29 57 0
Wolfram.Dorfner@aladdin.de
Stefan.Schwarz@aladdin.de


Harvard Public Relations
Alexandra Maiberger/
Petra Pflüger
Implerstr. 26
81371 München
Tel.:+49/89/532 957-0
Fax:+49/89/532 957-888
E-Mail:
a.maiberger@harvard.de
p.pflueger@harvard.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Sanja Dedic, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 426 Wörter, 4035 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Aladdin lesen:

Aladdin | 09.03.2007

Aladdin erweitert seine eToken USB-Authentisierung um zahlreiche neue Lösungen

Mit seinem erweiterten Produktangebot stellt Aladdin Kunden eine noch breitere Palette an eToken-Authentisierungslösungen zur Verfügung, die entsprechend individueller Anforderungen implementiert werden können. Auf diese Weise können die Gesamtko...
Aladdin | 08.03.2007

Aladdin stellt eSafe Web Threat Analyzer (WTA) für Kunden und Channel-Partner bereit

Im kürzlich erschienenen Malware Report 2006 weist Aladdin auf den enormen Anstieg von 1.300 Prozent bei webbasierten Sicherheitsbedrohungen im Jahr 2006 hin. Gängige Sicherheitslösungen alarmieren den Anwender jedoch nur bei Angriffen, die sie au...
Aladdin | 19.02.2007

Aladdin-Studie: Webbasierte Sicherheitsbedrohungen um 1.300% gestiegen

München, 19. Februar 2007 – Einer Studie von Aladdin Knowledge Systems (NASDAQ: ALDN) zufolge steigt die Anzahl webbasierter Sicherheitsbedrohungen, die das Netzwerk durch das Webbrowsen der Anwender über die Protokolle http und FTP angreifen, eno...