info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Canamex Resources Corp. |

Canamex durchteuft bei Bohrungen im Goldprojekt Bruner in Nevada 44,2 Meter mit 6,97 g/t Au bzw. 47,3 Meter mit 3,4 g/t Au

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


(7. Juli 2014) Canamex Resources Corp.  (das 'Unternehmen') (TSX-V: CSQ) (OTCQX: CNMXF) (FSE: CX6) freut sich sehr, die aktuellen Ergebnisse der RC-Bohrungen im Goldprojekt Bruner im Nye County, Nevada bekannt zu geben.

RC-Loch B-1425

Das RC-Bohrloch B-1425, das in der East Zone im historischen Ressourcengebiet* gebohrt wurde, durchteufte zwischen 40 - 185 Fuß (12,2 - 56 Meter) Tiefe einen Abschnitt von 145 Fuß (44,2 Meter) mit 0,203 Unzen Gold pro Tonne (6,97 g/t Au ). Innerhalb dieser Zone befindet sich ein hochgradiger Abschnitt von 60 - 85 Fuß (18,3 - 25 Meter), der einen Erzgehalt von 0,81 Unzen/Tonne (27,91 g/t) Au und 9,55 Unzen/Tonne (327,3 g/t) Ag aufweist. Dieser Abschnitt ist eine südlich verlaufende Erweiterung der mineralisierten Abschnitte, die in Loch B-1408C und im historischen Bohrloch BRU-094, das auf die Existenz einer Goldmineralisierungszone mit einem Erzgehalt über dem Durchschnittsgehalt der historischen Ressourcen hinwies, durchteuft wurden. Bohrloch B-1425 sowie die anderen nachstehend angeführten Löcher, die ebenfalls in der East Zone des historischen Ressourcengebiets* gebohrt wurden, bestätigen, dass hier eine höhergradige Zone existiert, die erst durch ausreichende Bohrungen volumenmäßig definiert werden muss, um für eine NI 43-101-konforme Ressourcenschätzung verwendet werden zu können. Ein Lageplan, in dem die Standorte aller bisherigen Bohrlöcher im historischen Ressourcengebiet sowie ein Querschnitt mit den in dieser Meldung beschriebenen Bohrlöchern dargestellt sind, wird auf der Website veröffentlicht.

Die mineralisierten Abschnitte in Loch B-1425 sind in der nachstehenden Tabelle angeführt:

Loch                            von-bis (Fuß)              Dicke (Fuß/m)                             Unzen/t (Au)               g/t (Au) wahre Mächtigkeit (~)

B-1425                            40-185                            145/44,2                            0,203                            6,97                            90/27,4

                            205-310              105/32,0                            0,018                            0,52                            50/15,2

                            340-360              20/6,1                                          0,043                            1,49                            10/3,0

                            420-445              25/7,6                                          0,011                            0,37                            12,5/3,8

             

RC-Loch B-1424

RC-Bohrloch B-1424 wurde als nördliche Offset-Bohrung ausgehend von den mineralisierten Abschnitten in Loch B-1408C und im historischen Bohrloch BRU-094 der oben angeführten östlichen Mineralisierungszone angelegt. In Loch B-1424 wurden zwischen 75 - 230 Fuß (22,9 - 70,1 Meter) Tiefe 155 Fuß (47,3 Meter) mit einem Erzgehalt von 0,100 Unzen Gold pro Tonne (3,44 g/t Au) sowie ein weiterer geringgradiger Abschnitt durchschnitten (siehe nachstehende Tabelle):

Loch              von-bis (Fuß)              Dicke (Fuß/m)                             Unzen/t (Au)               g/t (Au) wahre Mächtigkeit (~)

B-1424                            75-230                            155/47,3              0,100                            3,44                            100/30,5

                            445-475              30/9,1                            0,012                            0,42                            20/6,1

RC-Loch  B-1426

Das RC-Loch B-1426 wurde oberhalb von Loch B-1425 gebohrt und durchteufte die mineralisierte Zone rund 75 Fuß oberhalb des in Loch B-1425 gemeldeten Abschnitts. In Loch B-1426 wurden mehrere mineralisierte Zonen durchteuft (siehe nachstehende Tabelle):

Loch                            von-bis (Fuß)              Dicke (Fuß/m)                             Unzen/t (Au)               g/t (Au) wahre Mächtigkeit (~)

B-1426                            35-100                            65/19,8                                          0,069                            2,36                            50/15,2

                            220-230              10/3                                          0,011                            0,38                            7,7/2,3

                            255-285              30/9,1                                          0,011                            0,38                            22,8/7,0

                            350-370              20/6,1                                          0,021                            0,71                            15.24.6

RC-Loch  B-1423

Das RC-Bohrloch B-1423 wurde unterhalb von Loch B-1424 gebohrt und durchteufte die mineralisierte Zone rund 75 Fuß oberhalb des in Loch B-1424 gemeldeten Abschnitts. In Loch B-1423 wurde eine Zone mit geringgradiger Goldmineralisierung durchteuft (siehe nachstehende Tabelle):

Loch                            von-bis (Fuß)              Mächtigkeit (Fuß/m)               Unze/Tonne (Au)               g/t (Au)              gesch. wahre Mächtigkeit

B-1423                            90-135                            45/13,7                                          0,024                            0,82                            23/7,0

In den Bereichen, in denen sich diese Löcher befinden, verläuft die East Zone in nördlicher Richtung, ist rund 100 Fuß (30,5 Meter) breit, 200 Fuß (61,0 Meter) mächtig und liegt 20 Fuß unterhalb der Oberfläche.

Die östliche Mineralisierungszone des historischen Ressourcengebiets* ist entlang des Streichens in nördlicher und südlicher Richtung offen und über weite Bereiche noch nicht durch Bohrungen erschlossen. Derzeit wird der günstigste Zugang zu den Bohrstandorten untersucht, um die Bohrungen in den offenen Erweiterungen der Mineralisierungszone fortsetzen zu können.

Die gemeldeten Analyseergebnisse bestätigen unsere Annahme, dass sich entlang der gut mineralisierten Verwerfungen und Frakturen innerhalb des historischen Ressourcengebiets* höhergradige interne Zonen befinden, die im Rahmen früherer Bohrungen noch nicht vollständig definiert bzw. noch nicht ausreichend erkundet wurden. Die besten Goldabschnitte des historischen Ressourcengebiets* befinden sich in geringer Tiefe unterhalb der Oberfläche und können deshalb im Tagebauverfahren erschlossen werden. Viele historischen Bohrlöcher durchteuften den Bereich unterhalb der Hauptmineralisierungszone und verfehlten daher diese Zone in geringer Tiefe. Im Zuge der laufenden Bohrungen in dieser vielversprechenden Mineralisierungszone werden wir mehr über die geologischen Eigenschaften des Muttergesteins und die Goldverteilung bei Bruner erfahren. Sobald diese zusätzlichen Bohrungen abgeschlossen sind, sollten wir über ausreichende Daten verfügen, um die historischen Ressourcen* nach den Berichterstattungsrichtlinien der Vorschrift NI 43-101 mengenmäßig erfassen zu können.

Die Bohrlochproben werden vor Ort aufbewahrt und entweder vom Personal von ALS Minerals oder einem unabhängigen Vertragspartner abgeholt und in deren Gewahrsam in das Labor von ALS Minerals in Reno/Sparks, Nevada, gebracht. Dort werden sie fotografiert, zersägt, es werden Teilproben entnommen und diese im Labor von ALS Minerals auf ihren Gold- und Silbergehalt untersucht. Zur Qualitätskontrolle wurden dem Probenstrom regelmäßig auch Doppel-, Leer- und Standardproben beigefügt. Im Rahmen der Aufbereitung der Bohrproben werden die ganzen Proben auf einen Siebdurchgang von 2 mm (70 %) zerkleinert. Anschließend wird 1 kg Probenmaterial abgetrennt und zu einem Siebdurchgang von -75 (85 %) pulverisiert. Aus 1 kg Material werden anschließend 30 g entnommen und einer Fusion bzw. Brandprobe mit anschließender Atomabsorption unterzogen. Wird ein Ergebnis von über 3 g/t Au erzielt, wird eine weitere Teilprobe von 30 g entnommen und neuerlich  eine Fusion bzw. Brandprobe, diesmal mit anschließender gravimetrischer Messung, durchgeführt. Greg Hahn, President und interimistischer CEO, ist ein zertifizierter Fachgeologe (Nr. 7122) und als qualifizierter Sachverständiger laut Vorschrift NI 43-101 für die Zusammenstellung und Prüfung des in dieser Pressemeldung enthaltenen Datenmaterials verantwortlich.

* Mit dem historischen Ressourcengebiet ist ein Bereich der Konzession Bruner gemeint, aus dem eine historische Ressourcenschätzung für das Konzessionsgebiet stammt, die nicht nach den Standards der Vorschriften NI 43-101 durchgeführt wurde. Diese Schätzung wurde von der Miramar Mining Corporation in einer Pressemeldung im Jahr 1993 veröffentlicht. Diese nicht konforme Ressourcenschätzung wurde von Branchenexperten im Einklang mit den zur damaligen Zeit branchenüblichen Methoden durchgeführt und wird als zuverlässig erachtet. Allerdings kann nicht garantiert werden, wie viele Anteile der Ressourcen nach den aktuellen Berichterstattungsrichtlinien der gemessenen, angezeigten oder abgeleiteten Kategorie zugeteilt werden können. Es wurden von keiner qualifizierten Person (laut Definition der Vorschrift NI 43-101) ausreichende Arbeiten durchgeführt, um eine Zuordnung der historischen Schätzung zu den aktuellen Mineralressourcen oder Mineralreserven zu rechtfertigen. Das Unternehmen setzt die historische Schätzung daher nicht mit einer Schätzung der aktuellen Mineralressourcen oder Mineralreserven gleich. Die historische Schätzung ist lediglich für die Ermittlung von Zielbereichen für das aktuelle Explorationsprogramm des Unternehmens von Bedeutung.

FÜR DAS BOARD:

Unterschrift: 'Greg Hahn'

Greg Hahn, Interimistischer CEO und President

Kontakt: (720) 244-2022

CANAMEX RESOURCES CORP.

Suite 303, 595 Howe Street

Vancouver, British Columbia V5C 2T5

Tel: (604) 336-8212  Fax:  (604) 718-2808

www.canamex.us

Renmark Financial Communications Inc.

Robert Thaemlitz: rthaemlitz@renmarkfinancial.com

Henri Perron: hperron@renmarkfinancial.com

Tel.: (514) 939-3989 oder (416) 644-2020

www.renmarkfinancial.com

Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung.

Zukunftsgerichtete Aussagen:

Diese Pressemitteilung enthält unter anderem auch bestimmte zukunftsgerichtete Aussagen oder Informationen.  Alle nicht auf historischen Fakten basierenden Aussagen in dieser Meldung sind zukunftsgerichtete Aussagen und mit Risiken und Unsicherheiten behaftet. Zu den zukunftsgerichteten Aussagen in dieser Pressemitteilung zählen Aussagen zu den geschätzten Kosten, zum Zeitplan und zu anderen Aspekte des für 2014  im Konzessionsgebiet Bruner geplanten Bohrprogramms, Aussagen zur Möglichkeit der Definition einer NI 43-101-konformen Mineralressourcenschätzung, Aussagen zur potenziellen Mineralisierung und zu den geologischen Vorzügen des Konzessionsgebiets Bruner sowie zu anderen zukünftigen Plänen, Zielen oder Erwartungen des Unternehmens. Es kann nicht garantiert werden, dass sich solche Aussagen als wahrheitsgemäß herausstellen. Tatsächliche Ergebnisse und zukünftige Ereignisse können unter Umständen wesentlich von solchen Aussagen abweichen. Zu den wichtigen Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von den Plänen und Erwartungen des Unternehmens abweichen, zählen auch folgende Risiken: dass die tatsächlichen Ergebnisse der aktuellen und geplanten Explorationsarbeiten, einschließlich der Ergebnisse der für das Jahr 2014 geplanten Bohrprogramme des Unternehmens im Konzessionsgebiet Bruner, nicht den Erwartungen des Unternehmens entsprechen; die Geologie, der Erzgehalt und die Kontinuität der Minerallagerstätten sowie das Risiko unerwarteter Schwankungen der Mineralressourcen, des Erzgehalts und/oder der Gewinnungsraten; Fluktuationen der Metallpreise; die Möglichkeit von Unfällen, Geräteausfällen und Verzögerungen bei der Exploration; die Überschreitung der Explorationskosten und -ausgaben; Ungewissheiten in Zusammenhang mit der Interpretation von Bohrergebnissen und geologischen Tests; die Verfügbarkeit von Kapital und Finanzierungen zur Fortsetzung der zukünftigen Explorationsprogramme des Unternehmens sowie zur Erstellung geologischer Berichte und Studien; die metallurgischen Eigenschaften der Mineralisierung im Konzessionsgebiet Bruner, die noch vollständig ermittelt werden müssen; die allgemeine Wirtschafts-, Markt- oder Geschäftslage; der Mitbewerb und der Verlust von Schlüsselarbeitskräften; behördliche Änderungen und Einschränkungen, auch in Zusammenhang mit den erforderlichen Genehmigungen für Explorationsarbeiten (einschließlich Bohrgenehmigungen) und Umwelthaftungen; das rechtzeitige Eintreffen von behördlichen Genehmigungen; sowie andere Risiken, die hierin und von Zeit zu Zeit in den vom Unternehmen bei den Wertpapierbehörden eingereichten Dokumenten detailliert beschrieben werden. In Zusammenhang mit den zukunftsgerichteten Informationen in dieser Pressemitteilung hat das Unternehmen zahlreiche Annahmen getroffen, wie zum Beispiel dass die vom Unternehmen für 2014 vorgesehenen Explorationsprogramme wie geplant und innerhalb des Budgetrahmens durchgeführt werden. Das Unternehmen betont ausdrücklich, dass es weder die Absicht noch die Verpflichtung hat, solche zukunftsgerichteten Aussagen zu korrigieren oder zu aktualisieren, weder aufgrund neuer Informationen bzw. zukünftiger Ereignisse noch aus sonstigen Gründen, es sei denn, dies wird in den geltenden Wertpapiergesetzen vorgeschrieben.

Für die Richtigkeit der Übersetzung wird keine Haftung übernommen! Bitte englische Originalmeldung beachten!


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Canamex Resources Corp., verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 2870 Wörter, 48388 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Canamex Resources Corp. lesen:

Canamex Resources Corp. | 22.10.2014

Canamex durchteuft bei Bohrungen in der Zone Penelas East beim Goldprojekt Bruner (Nevada) 22,9 Meter mit 3,29 g/t Au

Canamex durchteuft bei Bohrungen in der Zone Penelas East beim Goldprojekt Bruner (Nevada) 22,9 Meter mit 3,29 g/t AuVancouver, BC / 21. Oktober 2014 / Canamex Resources Corp.  (das "Unternehmen") (TSX-V: CSQ) (OTCQX: CNMXF) (FSE: CX6) ist erfreut, ...
Canamex Resources Corp. | 08.10.2014

Canamex durchteuft bei Bohrungen in der Zone Penelas East beim Goldprojekt Bruner (Nevada) 25,9 Meter mit 2,37 g/t Au

(7. OKtober 2014) Canamex Resources Corp.  (das 'Unternehmen') (TSX-V: CSQ) (OTCQX: CNMXF) (FSE: CX6) ist erfreut, weitere Ergebnisse der anhaltenden RC-Bohrungen (Reverse Circulation) beim Goldprojekt Bruner in Nye County (Nevada) bekanntzugeben. R...
Canamex Resources Corp. | 12.09.2014

Canamex Resources: Erneute Analyse der hochgradigen Bohrabschnitte beim Goldprojekt Bruner (Nevada) ergibt um 40 % höhere Goldgehalte

Canamex Resources: Erneute Analyse der hochgradigen Bohrabschnitte beim Goldprojekt Bruner (Nevada) ergibt um 40 % höhere Goldgehalte(11. September 2014) Canamex Resources Corp.  (das 'Unternehmen') ( (TSX-V: CSQ) (OTCQX: CNMXF (FSE: CX6) ist erfre...