info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
eingebrand |

Klassik Open Air trifft auf faszinierende Feuerwerkskunst

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Einzigartige Pyro-Musical-Kunst macht Klänge lebendig


Berlin, 10. Juli 2014 – Als besonderes Highlight unter den deutschen Sommerfestspielen des Jahres gelten die Ludwigsburger Schlossfestspiele mit dem „Klassik Open Air & Feuerwerk“ am Seeschloss Monrepos am 19. Juli 2014. Auf der Festinwiese bezaubert das Orchester der Schlossfestspiele unter der Leitung von Marc Piollet mit Klängen aus den Werken von Gioacchino Rossini und Jacques Offenbach. Das eigens für diese Veranstaltung konzipierte Großfeuerwerk brilliert durch das perfekte Zusammenspiel zwischen dem Live-Orchester und den Feuerwerksbildern am Abendhimmel. Die große Herausforderung besteht darin, eine musiksynchrone Umsetzung zu schaffen und die stetige Orientierung und Anpassung an das Tempo des Dirigenten und Orchesters zu meistern.

Zum 20. Jubiläum des „Klassik Open Air & Feuerwerk“ erklingen Auszüge aus Operetten und Opern wie »Orpheus in der Unterwelt«, »Hoffmanns Erzählungen« oder »Der Barbier von Sevilla« mit einem spektakulären Pyro-Musical – eine Kunst, die nur wenige beherrschen. Der Event zieht jedes Jahr rund 8.000 Zuschauer in seinen Bann.

Das musikalische Höhenfeuerwerk von Potsdamer Feuerwerk umfasst eine Gesamt-Explosivmasse von über 500 Kilogramm, die verteilt auf 341 Zündpunkte taktgenau zur Partitur durch den Feuerwerker geschossen werden müssen. Unter den Profi-Feuer-werkern gilt ein Pyro-Musical schon als Königsdisziplin – das Live-Zünden nach der Orchester-Partitur setzt jedoch noch mal einen drauf.
Im beeindruckenden Zusammenspiel zwischen den klassischen Klängen und den Feuerwerkseffekten wird die Musik lebendig und am nächtlichen Himmel erscheint eine ballettähnliche Effektshow. Das Publikum darf sich auf ein zauberhaftes Höhenfeuerwerk freuen, das zur absoluten Spitzenklasse pyrotechnischer Darbietungen gehört. Potsdamer Feuerwerk ist bereits zum fünften Mal die ausführende Feuerwerksfirma. Hauptverantwortlicher kreativer Leiter und Pyro-Designer ist Herr Thomas Schenkluhn.

Weitere Informationen und das Video der grandiosen Feuerwerksshow aus dem Jahr 2013 finden sie unter www.firework.de/Ludwigsburg_2013.

Weitere Informationen und Bildmaterial erhalten Sie auf Anfrage unter presse@firework.de oder unter www.firework.de/Presse.

Für interessierte Medienvertreter sind am Veranstaltungstag ein Interview mit den verantwortlichen Feuerwerkern sowie ein Blick hinter die Kulissen möglich.
Bitte melden Sie sich dazu bei unserer Agentur:
eingebrand, Frau Janine Koska
Olvenstedter Straße 39, 39108 Magdeburg
E-Mail: janine.koska@eingebrand.de oder Tel.: 0391 55 70 465

Über Potsdamer Feuerwerk Vertriebs GmbH:
Die Potsdamer Feuerwerk Vertriebs GmbH gestaltet und inszeniert seit mehr als 20 Jahren Höhen-, Barock-, Indoor- und Bühnenfeuerwerke sowie Lasershowkonzepte und pyrotechnische Spezialeffekte auf höchstem Niveau – deutschlandweit und im Ausland. Das Berliner Unternehmen versteht es, Farben und Formen perfekt zu arrangieren und auf musikalische Klänge abzustimmen, und schafft so mit einem professionellem Team und Hightech-Equipment unvergessliche Momente. Das Feuerwerk wird komplementiert mit Show-Flammen und Laserkunst in allen Größen und individuellen Einsatzmöglichkeiten bei jeder Art von Event.

Highlights des letzten und diesen Sommers waren bzw. sind die Pyro-Musicals und Großfeuerwerksspektakel von Potsdamer Feuerwerk bei folgenden Veranstaltungen: Hamburger Hafengeburtstag, 30 Jahre Pyro-Partner Berlin, Brandenburgischer Sommerabend Potsdam, Klassik Open Air & Feuerwerk der Ludwigsburger Schlossfestspiele sowie Energy in the Park in Berlin. Weitere Informationen und Referenzen finden Sie auf www.firework.de.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Janine Koska, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 453 Wörter, 3684 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: eingebrand


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema