info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
teltarif.de Onlineverlag GmbH |

Smartphonetarife: Wenigtelefonierer werden schon bei unter 7 Euro fündig

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Folgekosten sollten nie außer Acht gelassen werden


Die steigende Verfügbarkeit von günstigen Smartphones für zum Teil unter 100 Euro führt dazu, dass auch die Nachfrage nach geeigneten Tarifen zunimmt. Bei diesen muss es sich jedoch nicht zwangsweise um Allnet-Flatrates handeln. "Nicht jeder Smartphone-Nutzer...

Göttingen, 10.07.2014 - Die steigende Verfügbarkeit von günstigen Smartphones für zum Teil unter 100 Euro führt dazu, dass auch die Nachfrage nach geeigneten Tarifen zunimmt. Bei diesen muss es sich jedoch nicht zwangsweise um Allnet-Flatrates handeln. "Nicht jeder Smartphone-Nutzer benötigt eine Allnet-Flatrate mit hohem Highspeed­Volumen. Auch Kurznachrichten werden vermehrt über Instant Messenger verschickt, so dass diese den klassischen SMS-Versand nach und nach ablösen. Zudem surfen einige Nutzer dank zahlreicher Hotspots zu großen Teilen per WLAN im Internet", schätzt Paulina Heinze vom Onlinemagazin teltarif.de ein mögliches Nutzungsverhalten ein.

Für dieses Profil sind Tarife ausreichend, die zwischen 50 und 100 Einheiten für Gespräche oder SMS beinhalten und eine ungedrosselte mobile Datennutzung von 100 bis 300 Megabyte bieten. Diese sind bei diversen Mobilfunkdiscountern und in allen vier Netzen bereits für eine Grundgebühr von unter sieben Euro zu finden. Bei der Tarifauswahl sollte ebenso auf die Randbedingungen geschaut werden. "Auch bei Personen, die prinzipiell nur wenig telefonieren oder kaum SMS verschicken, können auch mal Situationen eintreten, in denen der Tarif intensiver genutzt wird. Daher sollten auch die Folgekosten nicht außer Acht gelassen werden. Ebenso sind Tarife mit kurzen Laufzeiten von Vorteil, sollte sich das eigene Nutzungsverhalten auf längere Sicht ändern", rät Heinze.

Vor der Entscheidung für einen neuen Tarif sollte sich der Nutzer also Gedanken über sein Nutzungsverhalten und das gewünschte Netz machen. Wenn er sich über diese Kernpunkte Klarheit verschafft hat, stehen ihm diverse Angebote zur Auswahl. "Eine kleine Entscheidungshilfe kann auch der Mobilfunkrechner von teltarif.de bieten. Hier bekommt der Suchende schon mit wenigen Angaben für ihn passende Tarife angezeigt. Natürlich ist auch eine detaillierte Suche möglich", gibt Paulina Heinze noch mit auf den Weg.

Weitere Details zu den 7-Euro-Tarifen lesen Sie unter http://www.teltarif.de/smartphone-tarife-wenignutzer

Den Mobilfunkprofilrechner finden Sie unter http://www.teltarif.de/mobilfunk-profilrechner


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, PresseBox.de, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 283 Wörter, 2197 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von teltarif.de Onlineverlag GmbH lesen:

teltarif.de Onlineverlag GmbH | 30.01.2017

Smartphone-Display defekt: Handybilder retten

Berlin/Göttingen, 30.01.2017 - Viele Verbraucher verwenden die Smartphone-Kamera um Schnappschüsse zu machen und ihre persönlichen Erinnerungen einzufangen. Die meisten Bilder werden, zur Sicherung oder um Platz zu schaffen, per USB-Kabel auf den ...
teltarif.de Onlineverlag GmbH | 09.01.2017

Smartphone-Messenger: Achten Sie auf den Datenschutz

Berlin/Göttingen, 09.01.2017 - Nachrichtendienste wie WhatsApp, iMessage, Skype, Blackberry Messenger und Threema sind inzwischen nicht mehr wegzudenken. Zudem dienen die sogenannten Instant-Messenger nicht mehr nur als Kommunikationsmittel. Marie-A...
teltarif.de Onlineverlag GmbH | 05.01.2017

Geisterroaming: Das steckt dahinter

Berlin/Göttingen, 05.01.2017 - Seitdem es die Möglichkeit des LTE-Roamings im EU-Ausland für deutsche Mobilfunkkunden gibt, erscheinen immer wieder Berichte über falsche Mobilfunk-Rechnungen nach Beendigung der Reise.Hierbei handelt es sich oft u...