info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
DIN Deutsches Institut für Normung e. V. |

DIN an Entwicklung von Masterstudiengang beteiligt

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


'Ambient Assisted Living' mit eigenem Modul zur Normung und Standardisierung; Einschreibung bei der Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin (HTW) ab sofort möglich


Durch den demografischen Wandel kommt Anwendungen im Bereich Ambient Assisted Living (Assistenzsysteme für ein selbstbestimmtes Leben im Alter und bei körperlicher Beeinträchtigung) zukünftig eine wachsende Bedeutung zu. Normen und Standards sind auf...

Berlin, 11.07.2014 - Durch den demografischen Wandel kommt Anwendungen im Bereich Ambient Assisted Living (Assistenzsysteme für ein selbstbestimmtes Leben im Alter und bei körperlicher Beeinträchtigung) zukünftig eine wachsende Bedeutung zu. Normen und Standards sind auf diesem Gebiet unverzichtbar, denn die vielseitigen Anforderungen der unterschiedlichen Anwender erfordern eine hohe Systemkompatibilität, Interoperabilität und Austauschbarkeit der einzelnen Komponenten in einem beliebigen AAL-System. Allgemein akzeptierte Regeln und Prüfverfahren gewährleisten zudem die Sicherheit von elektronischen Systemen und Produkten.

An der Entwicklung des neuen Masterstudiengangs, gefördert durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF), war DIN maßgeblich beteiligt, in Zusammenarbeit mit der HTW, der Alice-Salomon-Hochschule (ASH) und der Youse GmbH. Aufgabe von DIN war es dabei, das Modul 'Normung und Standardisierung im Kontext AAL' zu entwickeln und die Projektpartner und Lehrenden in allen Fragen rund um Normung und Standardisierung zu beraten. Inhalte des Studiums, das großes Augenmerk auf die Anwendung von E-Learning-Möglichkeiten legt, sind z. B. die europäische und internationale Normung, aber auch Normung und Recht. Darüber hinaus werden konkrete Beispiele bestehender Normen und Spezifikationen aus den Bereichen Ergonomie oder Dienstleistungen herangezogen, die für AAL wichtig sind. So werden die Absolventen bestmöglich auf ihre zukünftigen Aufgaben vorbereitet.

Für den neuen berufsbegleitenden Masterstudiengang Ambient Assisted Living der Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin (HTW) können sich Studieninteressierte ab Juni 2014 für das Wintersemester 2014/2015 wieder online einschreiben. Weitere Informationen finden Interessierte unter http://maal.htw-berlin.de/.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, PresseBox.de, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 227 Wörter, 1928 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von DIN Deutsches Institut für Normung e. V. lesen:

DIN Deutsches Institut für Normung e. V. | 21.08.2014

Crashtests für Karts

Berlin, 21.08.2014 - Freizeitkarts sind leicht und schnell. Sie erreichen Geschwindigkeiten bis zu 110 km/h. Bereits 13-jährige Fahrer dürfen nach einer Schulung bis zu 90 km/h schnelle Karts lenken. Bei diesem Tempo muss das Thema Sicherheit im Vo...
DIN Deutsches Institut für Normung e. V. | 26.06.2014

ZUGFeRD-Rechnungsformate schnell mal testen

Berlin, 26.06.2014 - Es ist soweit: die neue Rechnung ist da. Nach erfolgreich abgeschlossener Reviewphase steht das Release 1.0 des neuen elektronischen Rechnungsformats zur Anwendung bereit. Auf Grundlage einer breiten Abstimmung durch die zuständ...
DIN Deutsches Institut für Normung e. V. | 04.12.2013

Ergonomische Aspekte von assistiven Systemen

Berlin, 04.12.2013 - Ob im Smart Home, als Mittel des Arbeitsschutzes, zur Unterstützung eines selbstständigen Lebens im Alter oder auf der Pflegestation: Immer häufiger werden technische Systeme zur Unterstützung des Menschen verwendet. Sie nehm...