info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Lagertechnik Profishop - Professionelle Betriebsausstattung & Lagertechnik |

Umwelt-Auffangwannen sind ein zentraler Bestandteil der betrieblichen Lager-Technik - ein Überblick

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
4 Bewertungen (Durchschnitt: 4.8)


Umweltgerechte Lager-Technik wird in den letzten Jahren immer wichtiger für jedes Unternehmen. Sicherheitswannen sind dabei ein wichtiger Bestandteil, um die geltenden Auflagen zur korrekten Lagerung einzuhalten. Da jeder Betrieb individuelle Anforderungen hat, ist die Auswahl an Sicherheitswannen entsprechend groß: Ob Stahl, Edelstahl, Kunststoff oder GFK- für jeden Bedarf gibt es die passenden Sicherheitswannen.

Die korrekte Lagerung von umweltgefährdenden Stoffen im Betrieb ist für fast jedes Unternehmen ein wichtiges Thema. Öle, Lacke, Säuren, brennbare Flüssigkeiten oder andere Produktions- und Betriebsstoffe - bei der Lagerung und Verwendung dieser Produkte muss spezielle Lagertechnik zum Einsatz kommen, damit die gesetzlichen Vorschriften eingehalten werden. Gleichzeitig darf die Effizienz im Betrieb nicht unter der Lagertechnik leiden, so dass hier ein guter Mittelweg aus umweltgerechter Lagertechnik und Effizienz im Produktionsbetrieb (in Form von passenden Sicherheitswannen) gefunden werden muss.

Wie schon erwähnt, Umwelt-Auffangwannen sind dabei der zentrale Bestandteil, wenn mit problematischen Flüssigkeiten gearbeitet wird. Da jeder Betrieb stark divergierende Produktionsabläufe hat und Anforderungen an die Lagertechnik stellt, ist die Auswahl an verschiedenen Sicherheitswannen riesig und die Unterscheidungsmerkmale zahlreich. Auf der einen Seite gibt es Auffang-Wannen aus diversen Materialien, angefangen bei Stahl, Edelstahl über GFK bis hin zu Kunststoff und Polyethylen (PE). Je nach Gefahrstoffklasse, die gelagert werden soll und Branche sind andere Materialien für die Sicherheitswannen sinnvoll bzw. vorgeschrieben.

Stahl-Sicherheitswannen sind dabei vor allen Dingen in der Industrie weit verbreitet, denn Stahl als Material ist relativ günstig, gut formbar und robust gegenüber zahlreicher Gefahrstoffe. Entsprechend gibt es fast alle Arten von Auffangwannen aus Stahl, (Kleingebindewannen, Bodenschutz-Wannen, Container-Sicherheitswannen und natürlich die Standard-Sicherheitswannen). Besonders in der Lebensmittelbranche ist Edelstahl das am häufigsten nachgefragte Material für Auffang-Wannen (http://www.lagertechnik-profishop.de/auffangwannen), denn die lebensmittelrechtlichen Anforderungen bedingen die Nutzung von Edelstahl- Auffang-Wannen aus hygienischen Gründen. Edelstahl-Kleingebinde-Auffangwannen mit einem Volumen von bis zu 100 Litern sind hier in vielen verarbeitenden Betrieben und in der Gastronomie beliebt.
Kunststoff-Auffang-Wannen, also die Modelle aus GFK (glasfaserverstärktem Kunststoff) und Polyethylen (PE), sind besonders dort gefragt, wo diese Werkstoffe ihren Gewichtsvorteil ausspielen können. Im Vergleich zu Kleingebindewannen aus Stahl oder Edelstahl sind die Kunststoff-Umwelt-Auffangwannen (http://www.lagertechnik-profishop.de/auffangwannen/auffangwannen-aus-kunststoff) wesentlich leichter und gleichzeitig absolut robust gegenüber Korrosion und beständig bei Laugen und Säuren. Entsprechend sind auch mobilen Auffangwannen in der Regel aus GFK oder PE gefertigt, denn die Mobilität wird durch den Gewichtsvorteil der Auffangwannen noch unterstützt.

Ob Klein-Gebindewanne, Auffangwanne für die Fasslagerung, Container-Auffangwanne für Absetzcontainer oder großflächige Bodenschutz-Sicherheitswannen - nur mit der richtigen Lager-Technik werden nicht nur die gesetzlichen Rahmenbedingungen eingehalten, sondern auch der Produktionsablauf im Betrieb proaktiv unterstützt.


Web: http://www.lagertechnik-profishop.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Dennis Dunker, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 350 Wörter, 3078 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Lagertechnik Profishop - Professionelle Betriebsausstattung & Lagertechnik


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema