info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Fission Uranium Corp. |

Fission trifft auf 4,0 m mit 23,53 % U3O8 (Linie 555E) Sechs weitere hochgradige Ergebnisse

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Fission trifft auf 4,0 m mit 23,53 % U3O8 (Linie 555E) Sechs weitere hochgradige Ergebnisse

FISSION URANIUM CORP. - http://bit.ly/1oVlDxr- 14. Juli 2014('Fission' oder 'das Unternehmen') freut sich, die Analyseergebnisse aus sechs Bohrlöchern in der Zone R780E und aus einem Loch in der Zone R1155E im Konzessionsgebiet Patterson Lake South (PLS) im Athabasca-Becken der kanadischen Provinz Saskatchewan bekannt zu geben. Besonders hervorzuheben ist Loch PLS14-181 (Linie 555E) in der Zone R780E, in dem ein zusammengesetztes Ergebnis einschließlich 23,53 % U3O8 auf 4,0 m innerhalb eines breiteren Abschnitts mit 17,5 m Länge und 6,01 % U3O8 durchteuft wurde. In allen sechs Löchern der Zone R780E wurden besonders hochgradige Ergebnisse erzielt. Diese Ergebnisse bestätigen die Stärke des zentralen Bereichs der Zone in gleicher Weise, wie die im Rahmen der Pressemeldung vom 2. Juli 2014 bekannt gegebenen Ergebnisse die Stärke des östlichen Anteils untermauern.

Stärkere Durchschneidung in Zone R1155E: Zusätzlich zu erwähnen ist Loch PLS14-190 (Linie 1155E), in dem mehrere voneinander getrennte Abschnitte mit Uranmineralisierung durchteuft wurden. Zu den Ergebnissen zählt auch ein Spitzenwert von 1,28 % U3O8 (214,0 m - 214,5 m) innerhalb eines Gesamt-Erzgehalts von 0,20 % U3O8 auf 8,0 m (197,5 m - 205,5 m). Loch PLS14-190 wurde im Raster rund 10 m südlich von Loch PLS13-103 gebohrt. Diese Ergebnisse sind die stärksten, die bisher in der Zone R1155E ermittelt wurden. Es ist von Bedeutung, dass sich damit das Potenzial für die Entdeckung größerer Mengen und höherer Mineralisierungsgehalte in diesem Gebiet bzw. auch in südlicher Richtung und innerhalb der 75 m breiten Lücke zwischen Loch R780E und R1155E eröffnet.

Beste Ergebnisse

PLS14-181 (Linie 555E)

-              17,5 m (148,0 - 165,5 m) mit 6,01 % U3O8, einschließlich:

- 4,0 m (154,0 m - 158,0 m) mit 23,53 % U3O8

PLS14-184 (Linie 570E)

-              14,5 m (110,5 - 125,0 m) mit 2,02 % U3O8, einschließlich:

- 2,0 m (123,0 m - 125,0 m) mit 8,31 % U3O8

-              19,0 m (158,5 - 177,5 m) mit 1,65 % U3O8, einschließlich:

-3,5 m (174,0 m - 177,5 m) mit 4,45 % U3O8

PLS14-172 (Linie 825E)

-              28,0 m (86,0 - 114,0 m) mit 2,10 % U3O8, einschließlich:

-8,5 m (95,0 m - 103,5 m) mit 5,88 % U3O8

Noch ausstehende Ergebnisse: Bisher wurden die Ergebnisse aus 60 Löchern des letzten Winterprogramms veröffentlicht; die Ergebnisse aus 32 Löchern stehen noch aus.

Ross McElroy, President, COO und Chefgeologe bei Fission, erklärte:

'Das enorme Wachstum des zentralen Bereichs der ausgedehnten, hochgradigen und oberflächennahen Zone R780E und einige sehr vielversprechende Ergebnisse aus Loch PLS14-190 der Zone R1155E lassen darauf schließen, dass auch die 75 m breite Lücke zwischen den Zonen R780E und R1155E ausreichend Potenzial für die Entdeckung weiterer Mineralisierungen birgt.'

Die zusammengesetzten Mineralisierungsabschnitte (% U3O8) sind in der nachstehenden Tabellen 1 & 2 aufgelistet. Proben aus dem Bohrkern werden vor Ort in zwei Teile zersägt. Wenn möglich, werden die Proben standardmäßig in 0,5 m mächtige Lochabschnitte unterteilt. Eine Hälfte der aufgespaltenen Proben wird an SRC Geoanalytical Laboratories (ein SCC ISO/IEC 17025: 2005-zertifiziertes Labor) in Saskatoon, SK zur Analyse übergeben, wo der U3O8-Gehalt (Gewichts-%) und der Goldgehalt durch Brandproben ermittelt wird. Die andere Hälfte wird zu Referenzzwecken eingelagert. Alle zur Analyse eingereichten Proben werden unter anderem mit dem ICP-OES-Verfahren auf 63 Elemente sowie anhand der Fluorimetrie auf Uran und auf Bor untersucht. Alle gemeldeten Tiefenmessungen, einschließlich der Mächtigkeit von Proben und Abschnitten, sind Messungen im Loch; die Messung des Kernabschnitts und der wahren Mächtigkeit muss erst bestimmt werden.

Tabelle 1: Zone R780E

Zusammengesetzte Mineralisierungsabschnitte (Messung im Loch)

95,00

103,50

5,88

178,00

182,50

1,62

132,50

141,50

1,00

154,00

158,00

23,53

182,50

188,00

1,22

247,50

249,50

1,11

123,00

125,00

8,31

174,00

177,50

4,45

284,50

289,00

1,03

122,50

125,00

1,70

Zusammengesetzte Parameter

1. Mindestmächtigkeit: 0,50 m

2. Cutoff-Gehalt: 0,05 U3O8 (Gewichts-%)

3. Maximale interne Verwässerung: 2,00 m

Tabelle 2: Zone R1155E

Zusammengesetzte Mineralisierungsabschnitte (Messung im Loch)

Zusammengesetzte Parameter

1. Mindestmächtigkeit: 0,50 m

2. Cutoff-Gehalt: 0,05 U3O8 (Gewichts-%)

3. Maximale interne Verwässerung: 2,00 m

Zusammenfassung des Mineralisierungstrends PLS

Die Uranmineralisierung bei PLS wurde zwischen Linie 615W (PLS13-124) und Linie 1620E (PLS14-196) mit Hilfe von Kernbohrungen auf einer Streichenlänge von 2,24 km (O-W) in fünf voneinander getrennte Mineralisierungszonen unterteilt. Von Westen nach Osten sind dies die Zonen R600W, R00E, R780E, R1155E und R1620E. Die früheren Zonen R390E, R585 und R945E wurden durch erfolgreiche Winterbohrungen zur Zone R780E zusammengefügt. Die Mineralisierung ist entlang des Streichens sowohl in westlicher als auch östlicher Richtung offen. Die Mineralisierung befindet sich innerhalb bzw. im Umkreis eines Korridors aus Metasedimentgestein, der im Süden von einer elektromagnetischen Leitschicht (PL-3B) begrenzt wird.

Fission hat die Analyseergebnisse aus 60 Löchern, die im Rahmen der Winterbohrungen 2014 bei PLS niedergebracht wurden, erhalten und veröffentlicht. Die aktuellen Lagepläne und Unterlagen finden Sie auf der Website des Unternehmens (http://fissionuranium.com/project/pls/). 

Patterson Lake South

Das 31,039 ha große Projekt PLS ist zu 100 % im Eigentum von Fission Uranium Corp. Fission ist der Betreiber.  PLS ist ganzjährig über den Highway 955 erreichbar, der nördlich der ehemaligen Mine Cluff Lake und durch die nahegelegene und zurzeit aktiv erkundete und erschlossene  Entdeckung Shea Creek (UEX-Areva) ca. 50 km nördlich verläuft.

Die technischen Informationen in dieser Pressemitteilung wurden im Einklang mit der kanadischen Vorschrift National Instrument 43- 101 erstellt und im Namen des Unternehmens durch Ross McElroy, P.Geol. President und COO von Fission Uranium

Corp., in seiner Funktion als qualifizierter Sachverständiger, geprüft. 

Über Fission Uranium Corp.

Fission Uranium Corp. ist ein kanadisches Rohstoffunternehmen, das sich auf die strategische Exploration und Erschließung der Urankonzession Patterson Lake South spezialisiert hat. Die Unternehmenszentrale befindet sich in Kelowna (British Columbia). Die Stammaktien des Unternehmens werden an der TSX Venture Exchange unter dem Symbol 'FCU' und im OTCQX-Markt in den USA unter dem Symbol 'FCUUF' gehandelt.

Im Namen des Direktoriums

'Ross McElroy'

Ross McElroy, President und COO

Investor Relations

Rich Matthews

Tel: 877-868-8140

rich@fissionuranium.com

www.fissionuranium.com

Für Europa:

Swiss Resource Capital AG

Jochen Staiger

info@resource-capital.ch

www.resource-capital.ch

Fission Uranium Corp.

Suite 700 - 1620 Dickson Ave.

Kelowna, BC  V1Y 9Y2

TSX VENTURE-SYMBOL: FCU

OTCQX-SYMBOL: FCUUF             

FRANKFURT-SYMBOL: 2FU

Risikohinweis:

Bestimmte Informationen in dieser Pressemitteilung enthalten 'zukunftsgerichtete Informationen' gemäß der kanadischen Rechtsprechung.  Im Allgemeinen sind diese zukunftsgerichteten Aussagen anhand von Begriffen wie 'geplant', 'erwartet' oder 'nicht erwartet', 'wird erwartet', 'Budget', 'geplant', 'geschätzt', 'Prognosen', 'beabsichtigt', 'angenommen', 'nicht angenommen', 'geglaubt' oder anhand von Abwandlungen dieser Wörter und Phrasen zu erkennen. Eintreten können auch bestimmte Handlungen oder Ereignisse, die mit 'kann', 'könnte', 'würde', 'vielleicht' oder 'eventuell', 'auftreten', 'kann erreicht werden' oder 'hat das Potenzial für' beschrieben werden.  Zu den zukunftsgerichteten Aussagen in dieser Pressemitteilung zählen auch Aussagen, welche die betriebliche oder wirtschaftliche Performance von Fission und Fission Uranium betreffen, und bekannte und unbekannte Risiken und Unsicherheiten beinhalten können, die sich möglicherweise als ungenau erweisen.  Die tatsächlichen Ergebnisse und Resultate können stark von den hier ausgedrückten oder prognostizierten zukunftsgerichteten Aussagen abweichen. Solche Aussagen sind insgesamt mit inhärenten Risiken und Unsicherheiten behaftet, die sich aufgrund von zukünftigen Erwartungen ergeben.  Zu den Faktoren, welche die tatsächlichen Ergebnisse stark beeinflussen können, zählen auch Marktbedingungen und andere Risikofaktoren, die von Zeit zu Zeit in unseren Berichten, die wir bei der kanadischen Börsenkommission auf SEDAR (www.sedar.com) einreichen, beschrieben sind. Die zukunftsgerichteten Aussagen in dieser Pressemitteilung gelten ab dem Datum der Pressemitteilung und das Unternehmen und Fission Uranium übernehmen keine Verantwortung oder Haftung für eine Änderung der zukunftsgerichteten Aussagen oder der sich ergebenden neuen Ereignisse, außer diese werden gemäß den Regeln des kanadischen Börsenrechtes bekannt gegeben.

Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung.

Für die Richtigkeit der Übersetzung wird keine Haftung übernommen! Bitte englische Originalmeldung beachten!


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Fission Uranium Corp., verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 6841 Wörter, 149708 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Fission Uranium Corp. lesen:

Fission Uranium Corp. | 24.10.2016

Fission erbohrt hohe Urangehalte auf Zone R840W einschließlich 25,95 % U3O8 über 4,0 m innerhalb 11,0 m mit 11,03 % U3O8

Fission erbohrt hohe Urangehalte auf Zone R840W einschließlich 25,95 % U3O8 über 4,0 m innerhalb 11,0 m mit 11,03 % U3O8 Analysenergebnisse heben Erweiterung und großes Potenzial der auf Land liegenden hochgradigen Zone R840W hervor FISSION URAN...
Fission Uranium Corp. | 13.10.2016

Fission trifft bis dato höchstgradige Vererzung bei R1620E Zone inklusive 9,5 m @13,56% U3U8

Fission trifft bis dato höchstgradige Vererzung bei R1620E Zone inklusive 9,5 m @13,56% U3U8 Weitere hochgradige Erweiterung im Westen und Osten des 2,63 km langen vererzten Trends FISSION URANIUM CORP. (Fission" oder das Unternehmen") http://rohs...
Fission Uranium Corp. | 26.09.2016

Fission trifft auf hochgradige Vererzung an beiden Enden des 2,63 km langen Trends einschließlich 12,90 % U3O8 über 7,5 m innerhalb 17,0 m mit 5,76 %U3O8

Fission trifft auf hochgradige Vererzung an beiden Enden des 2,63 km langen Trends einschließlich 12,90 % U3O8 über 7,5 m innerhalb 17,0 m mit 5,76 %U3O8 Analysen bestätigen Erweiterung im Osten und Westen des größten lateralen Trends im Athaba...