info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
thoennessenpartner |

thoennessenpartner als Beratung Teil der neuen VOX Gründer-Show "Die Höhle der Löwen"

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
3 Bewertungen (Durchschnitt: 3.7)


Newcomer und Startups wagen sich in der neuen VOX Gründer-Show in "Die Höhle der Löwen" - und der Düsseldorfer Gründercoach Felix Thönnessen ist mittendrin.

Endlich ist es soweit: auch in Deutschland sollen die Massen begeistert werden für den ultimativen Business Pitch vor fünf erfolgreichen deutschen Unternehmern, den potenziellen Investoren. Privatsender VOX lässt diese "Löwen" ab dem 19.8. immer dienstags um 20:15 Uhr über ihre Beteiligung am vorgestellten Unternehmen entscheiden. Sowohl Startups als auch Unternehmen, die schon erste Umsätze realisieren, treten hier als Kandidaten vor die Investoren. Wer einen "Löwen" von seiner Geschäftsidee überzeugt, erhält von ihm das nötige Startkapital und wertvolles Knowhow oder wird bei der Expansion seines Unternehmens unterstützt. Im Gegenzug erhält der "Löwe" eine gewisse Anzahl an Unternehmensanteilen.



Der Düsseldorfer Gründercoach Felix Thönnessen ist mit seiner Gründungsberatung thoennessenpartner (www.thoennessenpartner.de) hinter den Kulissen Teil der neuen VOX Gründer-Show. Felix Thönnessen hat die Teilnehmer der Show auf das Investorengespräch, die Präsentation und den Pitch vorbereitet. Als erfahrener Existenzgründercoach ist er begeistert über den Einfallsreichtum einiger Gründer: "Es macht immer wieder Spaß echte Erfolgskonzepte von Anfang an zu begleiten und die Entwicklung mitzuverfolgen." Nun freut sich das thoennessenpartner-Team riesig auch beim Format "Die Höhle der Löwen" mitzuwirken - und das als Beratung für die Teilnehmer der Gründer-Show. "Klar sind wir stolz," so Thönnessen, "auch für uns ist es eine tolle Sache, bei der deutschen Sendung des erfolgreichen Konzepts aus England und den USA dabei zu sein. Es wird ja auch langsam Zeit, dass das Thema Existenzgründung in Deutschland ein bisschen mehr Medienpräsenz bekommt".



Aber Löwenfutter werden beim neuen VOX-Format "Die Höhle der Löwen" - das will natürlich keiner der Teilnehmer. Gefressen werden bedeutet in diesem Fall: den Weg der Existenzgründung oder der Expansion des jungen Unternehmens langsamer ohne einen weiteren Partner anzugehen. Das Durchstarten geht natürlich am besten mit dem Knowhow des erfahrenen Partners und natürlich dem "nötigen Kleingeld" - und genau diese beiden Dinge sind es, wegen denen sich die Teilnehmer hineinwagen in die "Höhle der Löwen". Bei den "Löwen" handelt es sich der Gesundheit der Existenzgründer zuliebe natürlich nicht um die Großkatzenart Panthera leo, sondern um die fünf gestandenen Businessmänner und -frauen Vural Öger, Judith Williams, Jochen Schweizer, Frank Thelen und Lencke Wischhusen, die einer großartigen Idee mit Potenzial gerne sowohl ihr Fachwissen als auch das benötigte Kapital zur Verfügung stellen. Eine ansprechende und eindrucksvolle Präsentation ist alles. Schließlich will ja neben mindestens einem Investor auch das Publikum überzeugt werden.



In England wird das Format "Dragon´s Den" bereits seit elf Staffeln erfolgreich ausgestrahlt. Die USA kennt die Show unter dem Namen "Shark´s Tank" - hier wurden bislang mehr als 23 Millionen Dollar investiert.



Nun hat auch das deutsche Fernsehen "Die Höhle der Löwen" für sich entdeckt. Jeder Unternehmer hat nur eine Chance, um den potenziellen Investoren seine Idee und sein Unternehmen vorzustellen. Neben den Basics wie der allgemeinen Gründungsidee ist es hier vor allem wichtig, dem Zuschauer zu Hause und auch dem "Löwen" den Kundennutzen und das Alleinstellungsmerkmal des Produkts zu erklären. Auf den Charme des Gründers, seine Begeisterung für die Idee und natürlich das nicht zu vernachlässigende Zahlenwerk kommt es an.



Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Timo Büssemaker (Tel.: 0211-93076531), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 532 Wörter, 4222 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema