info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Bergische Assekuranzmakler GmbH |

Erwerbsunfähigkeitsversicherung ohne Gesundheitsfragen

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Einfacher Abschluss der Erwerbsunfähigkeitsversicherung trotz gesundheitlicher Beschwerden.


Der Abschluss einer Erwerbsunfähigkeitsversicherung ist inzwischen ohne umfangreiche Gesundheitsfragen möglich. Die Erwerbsunfähigkeitsversicherung zahlt eine monatliche Rente, wenn man nicht mehr arbeiten kann und ergänzt die unzureichende staatliche Absicherung.

Wer aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr arbeiten kann, wird entweder berufs- oder erwerbsunfähig. Schutz vor den finanziellen Folgen bieten entsprechende Versicherungsverträge. Die Erwerbsunfähigkeitsversicherung ohne Gesundheitsprüfung eignet sich besonders für Personen, die auf Grund ihrer Gesundheitshistorie keine vollwertige Berufsunfähigkeitsversicherung mehr abschließen können oder wenn die BU schlichtweg zu teuer wäre.

Die bestmögliche Absicherung der Arbeitskraft stellt eine private Berufsunfähigkeitsversicherung dar. Diese zahlt eine bei Vertragsabschluss festgelegte monatliche Rente, wenn man seinen zuletzt ausgeübten Beruf nicht mehr ausüben kann.

Viele Menschen haben allerdings Probleme, eine Berufsunfähigkeitsversicherung überhaupt abzuschließen. Gesundheitliche „Wehwehchen“ führen häufig zu Beitragszuschlägen, Risikoausschlüssen oder sogar zu einer Antragsablehnung.

Eine geeignete Alternative bietet die Erwerbsunfähigkeitsversicherung ohne Gesundheitsprüfung.
Diese kann unter zwei Voraussetzungen abgeschlossen werden:
1) Man ist noch nicht erwerbsunfähig bzw. pflegebedürftig und hat auch noch keinen diesbezüglichen Antrag gestellt.
2) Man hat noch keinen Antrag auf eine Versicherung gegen Erwerbsunfähigkeit, Berufsunfähigkeit oder Pflegebedürftigkeit gestellt und wurde dabei abgelehnt.

Die Erwerbsunfähigkeitsversicherung zahlt die vereinbarte monatliche Rente, wenn man pro Tag weniger als drei Stunden arbeiten kann. In den ersten fünf Jahren nach Vertragsabschluss besteht Versicherungsschutz für die Folgen von Unfällen. Danach greift die Erwerbsunfähigkeitsversicherung auch bei sonstigen Erkrankungen.

Weitere Informationen zur Erwerbsunfähigkeitsversicherung ohne Gesundheitsfragen finden Sie auf der Internetseite http://www.bu-kompass.de/alternativen-zur-bu/eu-ohne-gesundheitsfragen

Web: http://www.bu-kompass.de/alternativen-zur-bu/eu-ohne-gesundheitsfragen


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Karsten Werksnies, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 191 Wörter, 1886 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Bergische Assekuranzmakler GmbH


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Bergische Assekuranzmakler GmbH lesen:

Bergische Assekuranzmakler GmbH | 23.07.2014

Vorsicht Datensammler: Der richtige Weg zur Berufsunfähigkeitspolice

Die Beantwortung der Gesundheitsfragen kann nämlich dazu führen, dass die ausgewählte Versicherungsgesellschaft einen Risikozuschlag verlangt oder einen Antrag sogar ablehnt. Ein Risikozuschlag bei Versicherer „A“ kann aber zu Folgeproblemen bei...
Bergische Assekuranzmakler GmbH | 21.07.2014

Staatliche Leistungen bei Erwerbsunfähigkeit

Wer auf Grund einer schweren oder chronischen Erkrankung nicht mehr arbeiten kann, erhält unter bestimmten Voraussetzungen eine staatliche Rente wegen Erwerbsminderung. Die Hürden sind allerdings vergleichsweise hoch und die Absicherung begrenzt, s...
Bergische Assekuranzmakler GmbH | 19.05.2014

Nur durch Ehrlichkeit erhält man vollen Versicherungsschutz

Leider kommt es immer noch zu häufig vor, dass Versicherungsnehmer bei der Antragstellung leichtfertig die Gesundheitsfragen beantworten und Probleme verschweigen. Teilweise passiert dies sogar bewusst, da sonst mit einem Ausschluss oder einer Ableh...