info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Filiago GmbH & Co KG |

Mehr Speed für den Rennsport kommt jetzt via Satellit aus Bad Segeberg

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Egal ob Tourenwagen, Formel-, Motocross, Rally oder andere Rennsport Events - die Filiago GmbH & Co KG ist nahezu überall dabei und beschleunigt das Internet vor Ort. Ob als Dienstleister für Rennteams wie gerade bei den 24-Stunden von Le Mans oder als...

Bad Segeberg, 18.07.2014 - Egal ob Tourenwagen, Formel-, Motocross, Rally oder andere Rennsport Events - die Filiago GmbH & Co KG ist nahezu überall dabei und beschleunigt das Internet vor Ort. Ob als Dienstleister für Rennteams wie gerade bei den 24-Stunden von Le Mans oder als Internetprovider für die Veranstalter von internationalen Motocrossmeisterschaften, das Team aus Bad Segeberg liefert schnelles und stabiles Internet via Satellit direkt an jede Rennstrecke.

"Wenn die Motoren dröhnen, muss die Internetverbindung stehen", sagt Utz C. Wilke, geschäftsführender Gesellschafter der FILIAGO. "Auf der einen Seite stehen die Teams in ständigem Kontakt mit ihren jeweiligen Headquartern, auf der anderen Seite möchten die Veranstalter live vom Rennen berichten und die aktuellen Ergebnisse sofort veröffentlichen. Das geht halt nur über das Medium Internet", erklärt Wilke die Bedürfnisse seiner Kunden.

Häufig stehen dafür vor Ort nicht genügend Kapazitäten zur Verfügung, wenn denn überhaupt ein Internetanschluss vorhanden ist. Um den Kunden dennoch die benötigte Bandbreite zur Verfügung zu stellen, setzt das Bad Segeberger Unternehmen dabei auf die einzige überall verfügbare Technologie: Internet via Satellit.

FILIAGO stattet jeden Event mit WLAN Systemen und Internetzugängen über Satellit für Teams, Presse, VIPs und Publikum aus. Moderne, teilweise sogar auf Knopfdruck selbstausrichtende Satellitenantennen senden und empfangen Daten mit Übertragungsgeschwindigkeiten von bis zu 16 Mbit pro Sekunde. Das entspricht den Leistungsdaten eines herkömmlichen DSL-Anschlusses. Größere Veranstaltungen versorgt das Unternehmen durch mobile Kopfstationen mit dedizierten Bandbreiten von bis zu 350 Mbit/s.

Als langjähriger Anbieter von Satelliteninternet kennen Wilke und seine Mitarbeiter die Anforderungen im Rennsport genau: "Unsere Kunden wollen einen Zugang der sofort verfügbar ist, ausreichend Bandbreite bietet und nach dem Event auch schnell wieder zurückgebaut werden kann, beziehungsweise unkompliziert an der nächsten Rennstrecke wieder einsatzbereit ist - und genau das bieten wir von FILIAGO."


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, PresseBox.de, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 284 Wörter, 2182 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Filiago GmbH & Co KG lesen:

Filiago GmbH & Co KG | 14.10.2016

Internet via Satellit-Anbieter reagiert mit Wechselangebot auf Probleme von Wettbewerbern

Bad Segeberg, 14.10.2016 - Satelliteninternet in Deutschland, Europa und darüber hinaus. Viele Tausend Menschen, Institutionen und Unternehmen können seitdem störungsfrei an den unterschiedlichsten Orten das Internet in vollem Umfang nutzen – un...
Filiago GmbH & Co KG | 25.09.2014

Erstmalig ganze Gemeinde in Mecklenburg-Vorpommern via Satellit mit schnellem Internet versorgt

Bad Segeberg/Deyelsdorf, 25.09.2014 - Seit gut vier Wochen ist es endlich da, dass schnelle Internet für die über 500 Einwohner von Deyelsdorf. Alle Haushalte in den vier Ortsteilen der Kommune werden flächendeckend mit schnellem und stabilem Inte...
Filiago GmbH & Co KG | 25.09.2014

Die klügsten Bauern haben die schnellste Verbindung

Bad Segeberg, 25.09.2014 - "Ist der Hof auch ab vom Schuss - schnelles Internet ist heut' ein Muss!" So oder so ähnlich könnte eine aktuelle Bauernregel lauten, die das Dilemma mancher Landwirte direkt auf den Punkt bringt. Gerade ländliche Region...