info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
TAROX Aktiengesellschaft |

Der Schlüssel zum Datenschutz im Mittelstand

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Neuer TAROX ParX Security Server


Mehr Schutz insbesondere für sensible Daten etwa von Kunden, die auf Festplatten gespeichert sind, wünschen sich auch viele kleine und mittelständische Unternehmen (KMU). Die TAROX AG als führender IT-Anbieter im deutschsprachigen Raum geht jetzt speziell...

Lünen, 22.07.2014 - Mehr Schutz insbesondere für sensible Daten etwa von Kunden, die auf Festplatten gespeichert sind, wünschen sich auch viele kleine und mittelständische Unternehmen (KMU). Die TAROX AG als führender IT-Anbieter im deutschsprachigen Raum geht jetzt speziell auf diesen Bedarf ein und hat unter der eigenen Marke und der Modellserie ParX einen "Security Server" entwickelt. Mit diesem neuen Speichermedium gelingt es auch Anwendern aus der mittelständischen Wirtschaft, sicher zu hütende Informationen schnell, effektiv, effizient und komfortabel zu horten und zu verwalten. Die Technologie dafür hat sich schon in Rechenzentren bewährt.

"Die Negativnachrichten über Attacken auf wichtige Datensätze reißen nicht ab. Hacker- und Geheimdienstangriffe wie zuletzt in Wirtschaft und Politik häufen sich und haben mittlerweile kleine und mittelständische Unternehmen aufgeschreckt. Diese KMU sind vielfach alleingelassen, während große Konzerne eigene Abwehrzentren unterhalten. Wir sehen hier einen großen Bedarf an Unterstützung in der Gefahrenbekämpfung", konstatiert Frank Sahm als verantwortlicher Technical Product Manager für Server & Storage bei TAROX. 

Mit seinem Team habe er nach der passenden Lösung als "wichtigen Baustein in der gesamten Sicherheitsarchitektur" gesucht, so dass trotz eingeschränkter IT-Budgets vertrauliche Daten nachhaltig geschützt sind. "Eine mögliche Gefahr kann beim Austausch, beim Entsorgen oder bei Diebstahl von Festplatten bestehen. Wir richten uns mit dem ParX Security Server an Unternehmen, die das Risiko unerwünschter Datenzugriffe nahezu vollständig beseitigen wollen", erklärt Spezialist Sahm. Unter anderem entfalle mit dieser Schutztechnologie eine teure Spezialentsorgung von gebrauchten Festplatten. Zum zusätzlichen Schutz gegen Attacken durch Hacker rät der TAROX-Sicherheitsexperte obligatorisch.

Der TAROX ParX Security Server, dessen Technologie schon in Rechenzentren zum Einsatz kam, arbeitet mit einer lokalen Verschlüsselung mithilfe von LSI SafeStore für Datenschutz auf größtmöglicher Sicherheitsstufe im mittelständischen Anwendungsumfeld. Ein Vorteil: Durch die besondere Art der Verschlüsselung bleibt das Betriebssystem unberührt und entsprechend die Leistungsstärke der Systeme uneingeschränkt bestehen. Für Stabilität sorgt zudem der Einsatz von soliden Produkten namhafter Festplattenhersteller.

"Die Verschlüsselung belastet den Prozessor nicht, so dass keine Schnelligkeit verloren geht. Die Lösung ist kostengünstig, weil keine zusätzliche Software nötig ist und auszuwechselnde Festplatten nicht aufwendig unlesbar zu machen sind. Und unser Sicherheitssystem ist komfortabel in den alltäglichen Arbeitsprozessen einzubinden, denn nach dem erstmaligen Einrichten entsteht weiter keine Mehrarbeit bei der Datensicherung", unterstreicht Regina Flügge als Produktmanagerin für Server & Storage bei TAROX. Neben der transparenten Verschlüsselung  beim Lesen und Schreiben, wodurch Daten dann nur noch mit Schlüssel lesbar sind, könnten Unternehmen quasi als "Sicherheit mit doppeltem Boden" zusätzlich einen Passwortschutz für den gesamten ParX Security Server einrichten. Die komplette Konfiguration habe verlässliche Tests positiv durchlaufen, und die Technologie werde schon weltweit eingesetzt. 

TAROX ParX Security Server - Zahlen, Daten, Fakten

Konfigurationsbeispiel TAROX ParX T 408i  G5 - Server mit Verschlüsselungstechnologie

- Verschlüsselung: 256-bit-AES-Hardwareverschlüsselung (Security Pack für KMU))

- Controller: LSI9271-8i (inkl. CV-Modul und SafeStore)

- Festplatten: 4 x 2 TB SAS (wechselbar im laufenden Betrieb, verschlüsselbar, wiederverwendbar)

- Prozessor: Intel Xeon E3-1230 v3 (u.a. mit Secure Key als Data Protection Technology)

- Arbeitsspeicher: 16 GB RAM (ECC-Verfahren zur Fehlerkorrektur)

- Netzteile:  redundant (zur erhöhten Ausfallsicherheit)

- Preis: ab 3.079 Euro (UVP brutto). 

Weitere individuell konfigurierte Systeme sind mit dieser Verschlüsselungstechnologie ausrüstbar.

 

 


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, PresseBox.de, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 492 Wörter, 4176 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von TAROX Aktiengesellschaft lesen:

TAROX Aktiengesellschaft | 27.10.2014

TAROX AG kooperiert mit Comodo für optimale Datensicherheit

Lünen, 27.10.2014 - Für die bestmögliche IT-Sicherheit arbeitet die TAROX AG künftig mit dem Technologieführer Comodo zusammen. "Wir stehen gegenüber unseren Partnern in den Systemhäusern und ihren Kunden in der Pflicht, für optimale Datensic...
TAROX Aktiengesellschaft | 24.10.2014

Neue E-Serie der TAROX Workstations vereint 3D-Maschinen für gewerbliche Anwender

Lünen, 24.10.2014 - Kraftvoll, kompakt und kompromisslos leistungsfähig - die neue E-Serie der TAROX Workstations vereint unter der Eigenmarke des westfälischen Herstellers starke 3DMaschinen für professionelle CAD- Anwendungen. Die ausgewogen ko...
TAROX Aktiengesellschaft | 17.09.2014

Tuning zum neuen Server-Service-Level

Lünen, 17.09.2014 - Optimale Sicherheit für alle relevanten Daten und für eine allgegenwärtige Verfügbarkeit erwartet heute jedes Unternehmen von seiner IT-Infrastruktur. Neben zuverlässigen Produkten gewährleisten dies gute Garantien und - im...