info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
arcplan |

arcplan rät zu mehr Übersichtlichkeit: HICHERT®IBCS-Standards verbessern Entscheidungsfindung

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


arcplan erläutert drei Grundregeln wie aussagekräftige Berichte und Dashboards / HICHERT®IBCS-Standards helfen, Zeit- und Kosten zu sparen

Langenfeld, 22. Juli 2014 – Ein Bild sagt mehr als tausend Worte. Eine gute Grafik gibt mehr Aufschluss über Geschäftsentwicklungen als komplizierte Zahlenkolonnen. Die Business Intelligence (BI)-Spezialisten von arcplan raten Unternehmen jetzt, ihre Berichte und Präsentationen durch aussagekräftige Diagramme prägnanter, transparenter und inhaltsfokussierter zu gestalten. Wie solche Diagramme aussehen sollten, geben die IBCS-Standards nach HICHERT vor. arcplan ist der erste Softwareanbieter, der das entsprechende Gütesiegel vom Beratungs- und Analystenhaus Business Application Research Center (BARC) in 2014 für seine Lösungen erhalten hat.

Der Ingenieur und ehemalige Professor für Controlling Dr. Rolf Hichert beschäftigt sich seit vielen Jahren mit der optimalen Darstellung betriebswirtschaftlicher Inhalte. Das von ihm initiierte Regelwerk „International Business Communication Standards“ (IBCS), gibt Anbietern und Anwendern klar umrissene Vorgaben an die Hand, so dass Berichte und Präsentationen einheitlicher zu erstellen und einfacher zu verstehen sind. Die Regeln basieren auf dem HICHERT®SUCCESS-Konzept. Sie erleichtern die Gestaltung von Berichten und Präsentationen und verbessern so die Effizienz von Entscheidungsfindungsprozessen innerhalb von Unternehmen. Denn, so eine wichtige Grundlage der HICHERT-Regeln: Da die Berichtentwicklung Zeit und Geld kostet, ist es essentiell, dass die Berichte auch genutzt und verstanden werden. Dies ist erst dann der Fall, wenn sich ihre Botschaft schnell und einfach erschließt. Die folgenden drei Regeln zeigen, worauf es bei visuellen Informationsdarlegungen ankommt:

Regel 1: Berichte müssen auf den ersten Blick eine Botschaft vermitteln

Laut HICHERT®SUCCESS steht die Aussage, also die Botschaft des jeweiligen Berichts, im Fokus. Das bedeutet: Bereits auf den ersten Blick muss der Leser beziehungsweise Anwender ersehen können, worum es geht und was ausgedrückt werden soll – auch ohne komplizierte Legenden und Zuordnungen zu Rate ziehen zu müssen. Die Überprüfung von Tabellen oder das Einlesen in Grafiken nimmt oft viel Zeit in Anspruch und kann zu Verständnisfragen führen. Das HICHERT-Regelwerk soll dazu führen, dass sich Leser sofort zurechtfinden und direkt mit der Analyse starten können. Informationen sollten zudem einheitlich, eindeutig und interpretationsfrei sein, um der umfassenden Entscheidungsfindung zu dienen.

Regel 2: Berichte müssen verstanden werden können

arcplan-Anwender profitieren durch die HICHERT®IBCS-Zertifizierung von einer verbesserten Funktionalität im Hinblick auf inhaltlichen Transparenz und Stringenz. Mitarbeiter und Geschäftslenker erhalten einheitliche und übersichtliche Informationen auf einen Blick, um so umfassende, durchdachte Entscheidungen fällen zu können. Im Zusammenspiel mit einer Business Intelligence-Lösung sorgen HICHERT®IBCS-konforme Diagramme für eine einfache, prägnante und korrekte Vermittlung von für die Entscheidungsfindung relevanten Botschaften. Zudem wird die Visualisierung von Bedeutungen abteilungsübergreifend vereinheitlicht, Information verdichtet und visuell dargestellt.

Regel 3: Gleiches muss gleich aussehen

Bei konventionellen, althergebrachten Grafiken muss sich der Anwender noch häufig in sehr komplexe und unübersichtliche Datenansammlungen und sehr unterschiedliche Darstellungsformen wie Säulen- oder Tortendiagramme, Fieberkurven sowie zusätzliche Kleinsttabellen einlesen. Nach HICHERT®IBCS gestaltete Geschäftsberichte und Darstellungen punkten hingegen mit einem klaren und selbsterklärenden Design sowie abteilungsübergreifend einheitlichen Gestaltungsregeln für Farben und Layout. Kann es vielerorts vorkommen, dass die Personalabteilung beispielsweise rot und blau als Diagrammfarben bevorzugt, die Produktentwicklung hingegen gelb und lila, gibt HICHERT®IBCS vor, dass Farben abteilungsübergreifend die gleiche Bedeutung haben und idealerweise nur für Hervorhebungen und Abweichungen verwendet werden. Eine einheitliche durchdachte Skalierung verbessert zudem die Vergleichbarkeit.


„Sehr farbenfrohe, kleinteilige und unverständliche Berichte behindern Transparenz und Effizienz“, kommentiert Achim Röhe, VP Professional Services bei arcplan. Das Motto laute scheinbar in so manchem Unternehmen: Je bunter umso besser. Doch zu viele Farben und Einzelelemente verwirren, Kollegen können den Bericht oder die eigentliche Bedeutung mißverstehen. „Daher müssen Unternehmen eine gemeinsame, eindeutige und übersichtliche visuelle Sprache finden“, empfiehlt Röhe. Der IBCS-Standard unterstützt dieses Vorhaben – abteilungs- und unternehmensübergreifend einheitlich. Ein Beispiel aus der Praxis: Statt viele verschiedene Grafiken miteinander vergleichen zu müssen, führt arcplan BI die verschiedenen Informationen in einer Grafik zusammen. So sieht der Anwender beispielsweise sofort, wie sich ein neues Produkt in den vergangenen Monaten in welchem Bereich entwickelt hat.

„In Zeiten wachsenden Wettbewerbsdrucks, immer dynamischerer Märkte und starker Internationalisierung ist es essentiell, dass Firmen einheitliche, prägnante Berichte entwickeln und nicht zu viel Zeit mit verwirrenden Grafiken verlieren. Die Business Intelligence-Lösungen von arcplan nutzen den IBCS-Standard als Richtschnur, damit unsere Anwender von mehr Berichtseffizienz, weniger Aufwand und verbesserter Transparenz profitieren“, ergänzt Röhe. Sie sollten jederzeit die Möglichkeit haben, Berichte, Dashboards, Scorecards, What-if-Szenarien und Prognosen einfach, schnell und eindeutig erfassen zu können.

Zahlreiche Unternehmen weltweit setzen bereits auf BI von arcplan und einheitliche problemlose Datenbereitstellung und -aufbereitung, um ihren Geschäftserfolg zu forcieren.


Web: http://www.arcplan.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Mark Schuepstuhl, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 693 Wörter, 5831 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von arcplan lesen:

arcplan | 23.10.2014

Aktuelle BARC-Studie The BI Survey 14 attestiert arcplan besondere Flexibilität für den Anwender, Benutzerfreundlichkeit und Innovationsstärke

Der internationale BI- und Planungs­softwareanbieter arcplan hat in der weltweit größten unabhängigen Business Intelligence-Erhebung The BI Survey 14 der Analysten des Business Application Research Centers (BARC) erneut Spitzenpositionen in zahlr...
arcplan | 23.04.2014

Transparente Inhalte, stringente Informationen: arcplan bietet erste von BARC nach HICHERT®IBCS-zertifizierte BI-Lösung

Langenfeld, April 2014 – Business Intelligence (BI)-Software liefert Unternehmen heute mehr denn je die Entscheidungsgrundlage bei kritischen Geschäftsprozessen und ist für die Auswertung wichtiger Geschäftsdaten unverzichtbar. Eine zuverlässige...
arcplan | 11.12.2013

Technologiepioniere sind Treiber für globale BI-Trends 2014

Langenfeld – 11. Dezember 2013 – Pünktlich zum Jahresende geht es alljährlich um die Trendthemen der kommenden Monate. Mobilität, Cloud Computing, Bring your own Device (BYOD), Big Data und Co. bestimmen dabei die Business Intelligence (BI)-Bra...