info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
AnSyS GmbH |

Webshops mit Magento 1.9 und dem ERP-System AnSyS.B4C betreiben

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


ERP-Software AnSyS.B4C erhält Webshopconnector für das neue Magento 1.9


Im Bereich der Weiterverarbeitung von eingehenden Aufträgen, über den Einkauf und die Lagerhaltung nebst Inventur bis hin zur Bereitstellung der Buchhaltungsdaten für den Steuerberater weisen alle populären Webshopsysteme große Lücken auf. Ohne eine leistungsfähige,...

Nürnberg, 23.07.2014 - Im Bereich der Weiterverarbeitung von eingehenden Aufträgen, über den Einkauf und die Lagerhaltung nebst Inventur bis hin zur Bereitstellung der Buchhaltungsdaten für den Steuerberater weisen alle populären Webshopsysteme große Lücken auf. Ohne eine leistungsfähige, mit dem Webshop verbundenen Warenwirtschaftslösung wie die ERP-Software AnSyS.B4C geht schon nach kurzer Zeit nichts mehr.

"Für produzierende und Handel treibende Unternehmen besteht heute die flexibelste und erfolgversprechendste Form einer Internetpräsenz in der Kombination zwischen einem Webshop für die eigenen Produkte und einem Blog für Unternehmensneuigkeiten und Produktbesprechungen. Optimalerweise kann man die Beiträge aus dem Blog dann automatisiert in Soziale Netzwerke posten. So erreicht man eine hohe Wahrnehmung der eigenen Marke durch die Internet-Community", erklärt der Geschäftsführer der AnSyS GmbH Romeo Herbst.

Wer heute seinen alten Webshop modernisieren oder einen neuen Webshop aufbauen will, kommt daran nicht mehr vorbei, der Open-Source-Shopsoftware Magento zumindest eine Chance zu geben.

Die wichtigsten Kriterien für eine solche Entscheidung sollten sein, ob die Shopsoftware über genügend Marktanteile verfügt und ob die Entwicklercommunity stark genug ist.

In diesen Punkten können die anderen Shopsysteme inzwischen nicht einmal ansatzweise mit Magento mithalten, da es inzwischen mehr als 25% Marktanteil hat.

Da Magento einer der wenigen Shops ist, der eine XML-basierte Schnittstelle zum Datenaustausch mit dem Shopsystems integriert hat, bietet die AnSyS GmbH in ihrer Software AnSyS.B4C bereits seit 2010, dem Jahr des Erscheinens von Magento Version 1.4, eine entsprechende Anbindung an. Diese wird mit jeder Version an die neuen Möglichkeiten von Magento angepaßt, nun auch an die aktuelle Version 1.9.

Betreiber eines Magento-Webshops finden durch den Einsatz von AnSyS.B4C einen Weg, sowohl die komplette Katalogpflege als auch die Auftragsbearbeitung aus der komfortableren und übersichtlicheren Oberfläche der Unternehmens-ERP-Software heraus zu betreiben.

Auch der Betrieb beliebig vieler unterschiedlicher Webshops mit unterschiedlichen, sogar fremdsprachigen Katalogen ist mit AnSyS.B4C leicht umzusetzen.

Wer dennoch einen anderen Webshop einsetzen möchte, zum Beispiel einen ohne eigene XML-Schnittstelle, kann auf den AnSyS.B4C-internen SOAP-Webservice zurückgreifen. Durch diese Flexiblität empfiehlt sich AnSyS.B4C trotz einer integrierten POS-Komponente insbesondere als Webshop-ERP-Software.

"Wenn der Wegshop erst einmal online ist, ist es für die Betreiber wichtig, bei einer positiven Entwicklung der Verkaufszahlen immer genügend Zeit für die weitere Pflege der Shops, für PR und Suchmaschinenoptimierung und für die Sortimentspflege zu behalten.

Vielen Webshop-Startups ist hingegen nicht bewußt, daß Sie kurzfristig von einem Berg administrativer Aufgaben geradezu überschüttet werden, vor dem man sich nur von Anfang an durch eine leistungsfähige und an den Webshop angebundene Warenwirtschaft, wie zum Beispiel AnSyS.B4C, schützen kann.", erklärt Romeo Herbst weiter.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, PresseBox.de, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 400 Wörter, 3231 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema