info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Hong Kong Trade Development Council |

Erschwinglich und umweltfreundlich - Hongkonger Unternehmen entwickelt DIY System für Holzbauten

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


AWAWA Ltd hat den Umgang mit Holz, dem ältesten Baumaterial der Welt, neu betrachtet und dessen Einsatz in Architektur und Bauwirtschaft transformiert.

Gegründet 2011, hofft das Hongkonger Unternehmen mit seinem DIY (Do-it-Yourself) System mindestens zwei große Anliegen im Konstruktionsbereich lösen zu helfen: Die Minimierung der Auswirkungen beim Bauen auf die Umwelt und ein Beitrag zum erschwinglichen Wohnbau, der Seele besitzt.



Die in Hongkong lebenden Gründer des Unternehmens, der Italiener Roberto Davolio und der Schweizer Marc Brulhart, brauchten vier Jahre für die Entwicklung eines einzigartigen Systems zur Verzahnung von Holzteilen. Das System beruht neben dem professionellen Auge des Handwerkers auf computergestützt produzierten Teilen, die so zusammengefügt werden, dass sie komplexe Gebilde - ähnlich einem 3D Puzzle - ergeben.



Beide zahlten die Entwicklung aus eigenen Mitteln: "Als wir mit dem Research anfingen, kamen wir zu dem Ergebnis, dass wir den Einsatz von Holz beim Bauen aus neuen Blickwinkeln angehen mussten," so Roberto Davolio. "Stahl, Aluminium und Beton erzeugen große Mengen von Kohlendioxid während der Herstellung." Holz dagegen sei ein natürliches, wiederverwertbares Produkt mit individuellen Charakteristika, die in dem fertiggestellten Objekt sichtbar blieben. Das Ergebnis dieses Prozesses war ein DIY System zum Bau modularer Wohnräume.



AWAWAs System erfordert keine Befestigungsmittel oder Kleber, stattdessen beruht es auf der Nutzung entgegengesetzter Kräfte und präziser Handwerkskunst, um jedes Teil an seinem Platz zu halten. "Die Idee kam uns während einer Wanderung durch die Karakorum Bergkette," berichtet Davolio. "Marc und ich nahmen eine Pause von Hongkong und waren von der Schönheit der Umgebung berührt. Uns kam die Idee, etwas davon in das Leben der Menschen zurückzubringen."



Das Geheimnis des Designs ist eine facettenreiche, gewölbte Überlappungsverbindung für die einzelnen Holzteile. Die Arbeit an der komplexen Verbindung war entscheidend für den Design Prozess. Das Ergebnis steht einzigartig für AWAWA, denn jedes Teil der Verbindung hat ein korrespondierendes "W" und "M" im Holz . Beide Formen greifen nahtlos ineinander und bilden eine starke Verbindung. Mini-Facetten, die zusätzlich in die Verbindung geschnitten werden, sorgen für extra Stabilität und helfen dabei, die Kräfte innerhalb der gesamten Struktur auszubalancieren. Jeder Abschnitt ist nummeriert und wird mit dem exakt dazu passenden Teil verbunden, ähnlich wie bei einem Puzzle. Dies ist ohne Hilfe eines professionellen Bauhandwerkers möglich. Die Verwender müssen nur in der Lage sein, die zueinander passenden Teile zusammenzufügen.



Die Verbindungsstücke sorgen zudem dafür, dass die erschwinglichen AWAWA Konstruktionen leicht verpackt und transportiert sowie schnell zusammengesetzt werden können. Auch sind die Konstruktionen umweltfreundlich, da man Holzreste und günstige Laminate verwenden kann, die für andere tragende Konstruktionen nicht geeignet sind.



Hergestellt werden die Teile auf computergesteuerten Fräsmaschinen bei Unternehmen im Pearl River Delta. Bisher hat AWAWA sich vor allem auf ornamentale Skulpturen, Eingangselemente und dekorative Elemente für Architektur- und Immobilienfirmen konzentriert, aber auch Showrooms und transportable Indoor Amphitheater sowie Sitzbereiche auf öffentlichen Plätzen und einen Klassenraum einer Privatschule designt. Eine ihrer ersten Installationen war im vergangenen Jahr der AWsome Pavilion. Das ist ein halbkugelförmiger Patio aus 700 Holzteilen auf dem Mid-Level Abschnitt auf Hong Kong Island. Er entstand an nur einem Wochenende.



Die Gründer hoffen, dass ihr System künftig auch für Wohnräume eingesetzt wird. Sie sehen zudem weitere Einsatzmöglichkeiten bei Holzelementen, Wandverkleidungen und Fassaden, dekorativen Schallschluckplatten, maßgeschneiderten Treppen, Besprechungsräumen und Outdoor Überdachungen. Geplant ist auch die Zusammenarbeit mit Hausbesitzern, die einzigartige Möbel und Wandelemente wünschen. Im Mittelpunkt soll aber weiterhin der architektonische Einsatz stehen: "Mit unserem System können Holzteile, die normalerweise nicht im Baubereich zum Einsatz kämen, zu stabilen Strukturen für Wohnungen zusammengefügt werden. Die Wärme und Einzigartigkeit, die diese Bauten ausstrahlen, erreichen normalerweise nur sehr viel teurere Konstruktionen. Wir bieten diese Vorteile zu einem Bruchteil der Kosten und der Umweltbelastung. Unser Ziel ist es, dass die Menschen ihre Umwelt neu durchdenken," so Davolio.



Kontaktiert werden kann das Unternehmen unter info@awawa.pro


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Frau Christiane Koesling (Tel.: +49-69-95 77 20), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 625 Wörter, 4954 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Hong Kong Trade Development Council

Das HKTDC Deutschland in Frankfurt am Main ist der Sitz der Regionaldirektion für Europa und zuständig für Anfragen aus allen EU- und Nicht-EU Ländern des europäischen Kontinents sowie aus Russland und der Türkei. Sie erreichen uns in Frankfurt:
Hong Kong Trade Development Council
Regionalniederlassung für Europa
Kreuzerhohl 5 - 7
60439 Frankfurt Deutschland
Telefon: +49-(69)-95772-0
Fax: +49-(69)-95772-200
E-Mail : frankfurt.office@hktdc.org -
See more at: http://www.hktdc.com/info/ms/a/de/1X04ACX3/1/German/Kontakt/Impressum.htm#sthash.8wne3L4t.dpuf


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Hong Kong Trade Development Council lesen:

Hong Kong Trade Development Council | 08.12.2016

Neue Zonen für modische Sportbekleidung und Casual Wear bei der HKTDC Hong Kong Fashion Week for Fall/Winter

Um den Fachbesuchern einen schnellen und umfassenden Überblick zu ermöglichen, gibt es mehr als 20 thematische Zonen - erstmals mit dabei sind Fashionable Sportswear and Casual Wear. Die viertägige Fachmesse, die im Hong Kong Convention and Exhibi...
Hong Kong Trade Development Council | 06.12.2016

Unterstützung für Start-ups in Hongkong

Von Haushaltsgeräten, die sich via Apps bedienen lassen, über Kekse aus dem 3D-Drucker bis hin zu einem Roboter als Wachmann für das Zuhause reichten die Neuheiten auf der HKTDC InnoDesignTech Expo. Im Mittelpunkt der Veranstaltung, die vom Hong K...
Hong Kong Trade Development Council | 01.12.2016

Smarte Ameise trifft Feuerwerk - die HKTDC Hong Kong Toys & Games Fair geht in die 43. Runde

Mehr als 2.000 Aussteller aus aller Welt stellen dann in den Hallen des Hong Kong Convention and Exhibition Centre (HKCEC) ihre Neuheiten vor. Zur diesjährigen Ausgabe der HKTDC Hong Kong Toys & Games Fair kamen im Januar mehr als 45.000 Fachbesuche...