info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Iron Creek Capital Corp. |

Iron Creek schließt Erwerb von fünf Explorationskonzessionsgebieten in Chile von Minera Fuego Limitada ab und beruft Raymond Jannas in das Board of Directors

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Iron Creek schließt Erwerb von fünf Explorationskonzessionsgebieten in Chile von Minera Fuego Limitada ab und beruft Raymond Jannas in das Board of Directors

22. Juli 2014 - Iron Creek Capital Corp. (TSX-V: IRN; 'Iron Creek' oder das 'Unternehmen') ist erfreut, bekanntzugeben, dass es den zuvor angekündigten Erwerb von fünf Explorationskonzessionsgebieten im Norden Chiles, die Potenzial für Gold-, Silber- und Kupfervorkommen haben, von Minera Fuego Limitada, einem privat geführten chilenischen Explorationsunternehmen, abgeschlossen hat. Darüber hinaus wurde Raymond Jannas im Rahmen der Vereinbarung in das Board of Directors von Iron Creek berufen.

Tim Beale, President von Iron Creek, erklärte: 'Wir freuen uns, das zuvor angekündigte Abkommen mit Minera Fuego, das es Iron Creek ermöglicht, sein Projektportfolio in mehreren höchst aussichtsreichen Mineralgürteln im Norden Chiles auszubauen, abgeschlossen zu haben. Dies ist nach der Konsolidierung der Aktien des Unternehmens und der Aufnahme von circa 5,6 Millionen  C$ in einer Privatplatzierung ein weiterer Meilenstein für 2014. Das wichtige Konzessionsgebiet San Guillermo ergänzt unsere bestehenden Konzessionsgebiete Las Pampas und Magallanes und etabliert Iron Creek als feste Größe im bedeutenden Paläozänmineralgürtel. Diese Konzessionsgebiete liegen auf einem geringen Höhenniveau, sind leicht zugänglich und weisen großes Potenzial für epithermale Edelmetallerzgänge des Bonanza-Typs (extrem hohe Gehalte) auf. Calvario-Mirador, San Valentino und Reina Hija sind alle porphyrische Kupferziele mit bedeutendem unerschöpften Potenzial, insbesondere für tiefere hypogene Kupferzentren. Bronce Weste weist Potenzial für mineralisierte Erzgänge sowie möglicherweise für tiefergelegene porphyrische Kupferziele auf.

Das Unternehmen wird sich kurzfristig auf die Wiederaufbereitung der bestehenden Explorationsdaten konzentrieren, um die Zielmodelle für die Konzessionsgebiete genauer auszuarbeiten, und gleichzeitig eingeschränkte Explorationsarbeiten an der Oberfläche durchführen, bevor die aussichtsreichsten Zielgebiete für Fremdinvestitionen und Bohruntersuchungen verfügbar gemacht werden.

Wir sind ebenso erfreut, Raymond Jannas in unserem Board of Directors willkommen zu heißen. Er wird das Board verstärken und mit seinen bedeutenden Kenntnissen und einem wichtigen Kontaktnetz bereichern, um unsere Bemühungen zum anhaltenden Wachstum des Unternehmens zu unterstützen.'

Über die Akquisition

Gemäß der zuvor angekündigten verbindlichen Absichtserklärung (siehe Pressemitteilung des Unternehmens vom 6. Mai 2014) hat eine chilenische 100 %-Tochtergesellschaft von Iron Creek den Kauf und Erwerb von 100 % der Anteile an fünf Bergbaukonzessionen (die 'Konzessionen') im Norden Chiles - San Guillermo, Calvario-Mirador, San Valentino, Reina Hija und Bronce Weste - von Fuego abgeschlossen hat.

Als Vergütung für die Konzessionen hat Iron Creek Fuego eine NSR-Lizenzgebühr in Höhe von zwei Prozent für Edelmetalle bzw. von einem Prozent für Grundmetalle, die bei den Konzessionen abgebaut werden, gewährt (die 'NSR-Lizenzgebühren') und 3.479.464 Stammaktien (9,9 Prozent der emittierten und ausstehenden Aktien des Unternehmens) an Fuego ausgegeben. Iron Creek hat das unbefristete Recht, mit einer Barzahlung in Höhe von 5,0 Millionen US$ für jedes Konzessionsgebiet an Fuego 50 Prozent einer jeden NSR-Lizenzgebühr für jedes Konzessionsgebiet zu erwerben.

Darüber hinaus muss das Unternehmen nach Abschluss der ersten Machbarkeitsstudie durch Iron Creek für ein Projekt, das auf einer dieser Konzessionen entwickelt wird, weitere 1.000.000 Stammaktien an Fuego ausgeben.

Über die Konzessionen

San Guillermo umfasst Explorations- und Abbaukonzessionen mit einer Fläche von über 24.000 Hektar und befindet sich etwa 70 Kilometer südöstlich von Taltal im Paläozängürtel im Norden Chiles, einem höchst höffigen Mineralgürtel, der zahlreiche wichtige Gold-, Silber- und Kupferminen und -projekte wie etwa die Minen El Peñon und Fortuna von Yamana Gold (TSX: YRI) beherbergt. San Guillermo ergänzt Iron Creeks 50.000 Hektar großes Konzessionsgebiet Las Pampas, das etwa 100 Kilometer weiter nördlich liegt und seit April 2014 Gegenstand einer Option mit dem chilenischen Tochterunternehmen von Kinross Gold (TSX: K) ist. Das Konzessionsgebiet San Guillermo umschließt auch das Projekt Amancaya von Yamana Gold (unterliegt aktuell einem Kaufabkommen mit Austral Gold Limited - ASX: AGD), bei dem mehrere edelmetallhaltige Erzgänge Testbohrungen unterzogen wurden. Das Konzessionsgebiet San Guillermo weist überwiegend Potenzial für epithermale Edelmetallerzgänge mit geringer Sulfidation auf, die jenen bei Amancaya und El Peñon ähnlich sind. Der Fokus früherer Explorationsarbeiten durch Fuego, einschließlich etwa 46.000 Meter an Bohrungen, lag auf mehreren Zielen im Konzessionsgebiet San Guillermo. Es wurden zahlreiche Bohrabschnitte gemeldet, doch ein Großteil des Konzessionsgebiets wurde noch nicht erprobt.

Calvario-Mirador stellt zwei Konzessionsgebiete dar, die durch eine Streichlänge von etwa zehn Kilometern getrennt sind und sich rund 83 Kilometer nordöstlich von La Serena entlang der südlichen Ausdehnung des überaus höffigen und aussichtsreichen porphyrischen Kupfergürtels in Nordchile befinden. Das nördliche Kupfer-Molybdän-Konzessionsgebiet Calvario (2.200 Hektar) liegt entlang des Streichens und rund 100 Kilometer im Süden des porphyrischen Kupfer- und Molybdänprojekts Relincho von Teck (TSX: TCK A&B). Das porphyische Kupfer-Molybdän-Konzessionsgebiet Mirador (3.300 Hektar) liegt circa 10 Kilometer südlich von Calvario. Bohrungen mit einer Gesamtlänge von etwa 4.300 Metern durchteuften bei Calvario eine schwache sekundäre Anreicherung. Bei Mirador wurden bislang keine Bohrungen niedergebracht.

San Valentino umfasst 1.200 Hektar innerhalb der zentralchilenischen porphyrischen Kupferregion und liegt in der Provinz Santiago, die einige der bedeutendsten Kupfervorkommen des Landes beherbergt. San Valentino befindet sich etwa 48 Kilometer süd-südwestlich der gigantischen Kupfermine von Antofagasta Minerals (LSX: ANTO) bei Los Pelambres und circa 38 Kilometer nordwestlich des Projekts Vizcachitas von Los Andes Copper Ltd. San Valentino stellt ein schwach erodiertes porphyrisches Kupfersystem dar, dessen verborgener hypogener Kern das Hauptziel ist. Periphere goldhaltige Kieselerdefelsplatten wurden von Fuego mittels Bohrungen auf etwa 1.600 Metern erprobt.

Reina Hija umfasst 1.800 Hektar und erstreckt sich am südlichen Rand des porphyrischen Kupferexplorationsprojekts Queen Elizabeth von Anglo American (LSX: AAL) sowie entlang der nördlichen Ausdehnung des porphyrischen Kupfergürtels Domeyko Cordillera im Norden Chiles. Das Konzessionsgebiet verfügt über Anzeichen sowohl auf epithermale Edelmetallmineralisierung mit geringer Sulfidation (Cerro Vilacollo) als auch auf hypogene porphyrische Kupfermineralisierung (Diana). Das Konzessionsgebiet befindet sich entlang des Streichens und 120 Kilometer nord-nordwestlich des riesigen Kupferabbaugebiets Collahuasi von Anglo American und Glencore (LSX: GLEN).

Bronce Weste umfasst 4.344 Hektar und befindet sich südöstlich von Los Vilos und unmittelbar westlich der Gold-Silber-Kupfer-Mine El Bronce de Petorca (Cia. Minera Can-Can S.A.). Eine eingeschränkte Anzahl von strukturellen Zielen mit anomalen Gehalten von Kupfer, Gold und anderen Elementen wurde von Fuego mittels Bohrungen mit einer Gesamtlänge von nahezu 5.000 Metern erprobt. Eine äußerst große, strukturell begrenzte Alterationszone im Konzessionsgebiet muss noch gänzlich erkundet werden.

Berufung von Raymond Jannas in das Board of Directors von Iron Creek

Im Rahmen der Vereinbarung mit Fuego hat Iron Creek Raymond Jannas mit sofortiger Wirkung in das Board of Directors berufen. Herr Jannas, ein chilenischer Staatsbürger, wird das Board von Iron Creek mit seinen 33 Jahren Erfahrung in der Bergbaugeologie, Exploration und Unternehmensentwicklung mit Unternehmen wie Hochschild Mining, Gold Fields, Metallica Resources und LAC Minerals mit seinem Wissens- und Erfahrungsschatz bereichern. Im Laufe seiner Karriere hat Raymond Teams geleitet, die Lagerstätten wie Pascua-Lama und El Morro in Chile oder Choco 10 in Venezuela entdeckten und zum Erwerb von Cerro Corona in Peru beitrugen. Raymond ist derzeit als President seines eigenen Beratungsunternehmens in beratender Funktion für Fuego tätig. Des Weiteren sitzt er im Board von Southern Legacy Minerals Inc. (TSX-V: LCY). Fuego wird das Recht haben, ein Mitglied des Board of Directors von Iron Creek zu benennen, solange Fuego mehr als 5 % der Stammaktien des Unternehmens besitzt.

Dr. Demetrius Pohl, PhD, Certified Professional Geoscientist (CPG), ein unabhängiger Berater, ist der qualifizierte Sachverständige des Unternehmens gemäß den Standards of Disclosures for Mineral Projects von National Instrument 43-101 der Canadian Securities Administrators und hat die schriftliche Veröffentlichung der technischen Informationen in dieser Pressemitteilung genehmigt.

Über Iron Creek

Iron Creek Capital Corp. ist ein in Vancouver ansässiges Rohstoffexplorationsunternehmen, das sich dem Erwerb und der Exploration von erstklassigen Mineralvorkommen in Chile widmet. Das Unternehmen verfügt über ein Portfolio an vielversprechenden Gold-, Silber- und Kupferexplorationsprojekten.

FÜR DAS BOARD:

'Timothy J. Beale'

Timothy J. Beale, President

Suite 501 - 543 Granville Street

Vancouver BC, Canada

V6C 1X8

Tel.: +1.604.687.5544

Fax: +1.604.688.1157

www.ironcreekcapital.com

info@ironcreekcapital.com

Die TSX Venture Exchange und die Investment Regulatory Organization of Canada übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung.

Zukunftsgerichtete Aussagen

Einige Aussagen in dieser Pressemeldung enthalten zukunftsgerichtete Informationen, die auch Risiken und Unsicherheiten beinhalten, welche die Geschäftstätigkeit von Iron Creek Capital Corp. beeinflussen. Die tatsächlichen Ergebnisse können unter Umständen wesentlich von jenen der zukunftsgerichteten Aussagen abweichen.

Für die Richtigkeit der Übersetzung wird keine Haftung übernommen! Bitte englische Originalmeldung beachten!


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Iron Creek Capital Corp., verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 2257 Wörter, 27454 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Iron Creek Capital Corp. lesen:

Iron Creek Capital Corp. | 17.12.2014

Iron Creek Capital Corp. und Polar Star Mining Corporation geben Abschluss des Arrangements bekannt

Iron Creek Capital Corp. und Polar Star Mining Corporation geben Abschluss des Arrangements bekannt 16. Dezember 2014 - Iron Creek Capital Corp. (TSX-V: IRN: Iron Creek) und Polar Star Mining Corporation (TSX: PSR: Polar Star) - zusammen die Unterne...
Iron Creek Capital Corp. | 11.12.2014

Iron Creek und Polar Star geben die Zustimmung der Aktionäre zum Arrangement bekannt

Iron Creek und Polar Star geben die Zustimmung der Aktionäre zum Arrangement bekannt - 10. Dezember 2014 - Iron Creek Capital Corp. (TSX-V: IRN: Iron Creek) und Polar Star Mining Corporation (TSX: PSR: Polar Star) - zusammen die Unternehmen - freue...
Iron Creek Capital Corp. | 13.11.2014

Iron Creek und Polar Star geben Versand eines gemeinsamen Rundschreibens, Datum der Aktionärsversammlung, Einreichen eines technischen Berichts und den Namen des neuen Unternehmens bekannt

12. November 2014 - Iron Creek Capital Corp. (TSX-V: IRN: "Iron Creek") und Polar Star Mining Corporation (TSX: PSR: "Polar Star") - zusammen die "Unternehmen" - sind erfreut, bekanntzugeben, dass sie heute ihr gemeinsames Informationsrundschreiben u...