info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
MobileIron |

MobileIron integriert Delegated Administration Funktionalität

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


MobileIron (NASDAQ: MOBL), ein Marktführer im Bereich Enterprise-Mobility-Management (EMM-)Systeme, bietet jetzt mit seiner Spaces-Architektur allen Unternehmen, die eine große Anzahl von mobilen Endgeräten sicher und evtl. über mehrere geografische Regionen...

München, 28.07.2014 - MobileIron (NASDAQ: MOBL), ein Marktführer im Bereich Enterprise-Mobility-Management (EMM-)Systeme, bietet jetzt mit seiner Spaces-Architektur allen Unternehmen, die eine große Anzahl von mobilen Endgeräten sicher und evtl. über mehrere geografische Regionen hinweg verwalten müssen, neue komfortable Möglichkeiten einer fein-granularen Vergabe von Administrations-Rechten.

Die Spaces-Architektur ist in den Kern der MobileIron-Plattform ('MobileIron Core') integriert und erlaubt über die rein rollenbasierte Administration hinaus die Delegation von Admin-Rechten auf der Basis eines ganzen Bündels von Kriterien. Solche Kriterien können beispielsweise Nutzer- und Geräteeigenschaften (Privatgerät / Unternehmensgerät), Land, Sprache, Funktion im Unternehmen, Betriebssystem oder Geräteart sein. Administratoren können anhand solcher Kriterien ganz unterschiedliche Berechtigungsprofile erhalten.

Die MobileIron-Konsole des Administrators zeigt die jeweiligen Rechte unmittelbar an. So werden beispielsweise Apps oder Geräte, die auf der einen Admin-Konsole aufgelistet sind, bei einem anderen Admin mit weniger Befugnissen gar nicht erst sichtbar. 'Das reine Rollen-Konzept für den Zugang auf die mobilen Systeme ist zumindest bei größeren und weltweit tätigen Unternehmen mit einem hohen Anteil an mobiler IT nicht mehr ausreichend. Es muss durch ein Delegations-Konzept ergänzt werden', sagt Christof Baumgärtner, Vice President DACH und Osteuropa von MobileIron, und er fährt fort: 'Während die Rolle die Rechte eines Administrators bestimmt, wird in der Delegation festgelegt, für welche Geräte er diese Rechte hat.'

Das Delegationsprinzip wird in der MobileIron Core durch ein Prioritätsprinzip ergänzt. Dadurch werden Rechtekonflikte in sich überschneidenden 'Spaces' vermieden. So könnte zum Beispiel der 'Executive Space', der alle Endgeräte der Führungskräfte umfasst, mit einer höheren Priorität versehen werden als der 'iOS Space', in dem alle iOS-Geräte zusammengefasst sind.

Die Administratoren und Helpdesk-Mitarbeiter erhalten mit 'Spaces' genau die Informationen und Befugnisse, die sie zur Erfüllung ihrer Aufgaben brauchen. 'Spaces' bietet die Flexibilität und Modularität, die sowohl den Anforderungen einer dezentralisiert aufgebauten globalen IT-Organisation als auch der Komplexität einer mobilen Umgebung gerecht wird.

Für weitere Informationen gehen Sie bitte auf http://www.mobileiron.com/en/products/core.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, PresseBox.de, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 303 Wörter, 2604 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von MobileIron lesen:

MobileIron | 28.10.2016

Führende Schweizer Immobilien-Dienstleisterin PRIVERA setzt bei der Mobilstrategie auf den Managed Service der Swisscom

München, 28.10.2016 - MobileIron (NASDAQ: MOBL), ein weltweit führender Anbieter von Mobile Enterprise Security, gab heute bekannt, dass die führende unabhängige schweizerische Immobilien-Dienstleisterin PRIVERA die Enterprise Mobility Management...
MobileIron | 13.09.2016

MobileIron bietet „Day Zero" Unterstützung für iOS 10 an

MOUNTAIN VIEW, Kalifornien (USA), 13.09.2016 - MobileIron (NASDAQ:MOBL), der führende Anbieter bei Stand-alone-Lösungen im Bereich Enterprise Mobility Management (EMM), kündigt heute die für den „Day Zero" geeignete Unterstützung für Geräte ...
MobileIron | 26.08.2014

Stadtwerke Unna GmbH setzt auf MobileIron-Plattform

München, 26.08.2014 - Der westfälische Energiedienstleister Stadtwerke Unna GmbH hat sich bei der Verwaltung seiner umfangreichen Mobilgeräte-Flotte im Unternehmen für den Enterprise-Mobility-Management (EMM)-Spezialisten MobileIron (NASDAQ: MOBL...