info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Muster-Haeuser.de, Bio-Solar-Haus GmbH |

Musterhäuser im Sonnenpark St. Alban / Rheinland-Pfalz

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Musterhäuser zum ausprobieren: Bio-Solar-Häuser können in St. Alban / Rheinland-Pfalz probegewohnt werden.

Die Musterhäuser im rheinland-pfälzischen St. Alban bieten, im Vergleich zu den üblichen Musterhausparks, nicht nur die Möglichkeit einer Besichtigung, sondern können, ähnlich wie bei einer Ferienwohnanlage, sogar probegewohnt werden.



Neben dem 1994 gebauten ersten Bio-Solar-Haus mit der Hausnummer 4 verfügt der Sonnenpark mit den Häusern 3, 10 und 11 über weitere Musterhäuser, die in Stahl-Bogen-Bauweise errichtet wurden. Die Häuser 8 und 9, eröffnet im Jahr 2007, wurden in Holz-Rahmenbauweise errichtet.



Basis aller Häuser ist das geschützte Haus-im-Haus-Prinzip nach dem Bau- und Energiesystem Bio-Solar-Haus. Sind viele Musterhäuser auf die Präsentation von Grundrissen und verschiedenen Hausgeometrien ausgelegt, setzt der Hausanbieter Bio-Solar-Haus auf das Erlebnis eines besonderen Raumklimas, welches während eines Aufenthalts sowohl im Sommer als auch im Winter ausgiebig getestet werden kann.



Die Musterhäuser liegen in Rheinland-Pfalz an einem Südhang mit direktem Blick auf den Donnersberg, der höchsten Erhebung der Nordpfalz. Entgegen üblichen Musterhausparks befindet sich die Ferienwohnanlage in einer naturbelassenen Region, in der eine Vielzahl von Freizeitaktivitäten möglich sind.



Das besondere der Bauweise: Ein Bio-Solar-Haus kommt ohne Dampfsperre, Dampfbremse und auch ohne Lüftungsanlage aus. Dafür sorgt das angewandte Haus-im-Haus-Prinzip, bei dem ein Tauwasserausfall physikalisch ausgeschlossen ist und der in jedem Haus entstehende Wasserdampf als trockenes Gas in das Außenhaus diffundieren kann.



Nahezu alle Musterhäuser sind für die kalten und somit sonnenarmen Tage mit wassergeführten Holzöfen ausgestattet, die platziert im Wintergarten einen Wassertank im durchlaufverfahren erwärmen. Dieser sorgt in Verbindung mit der Wand- und Deckenheizung für eine angenehme Strahlungswärme und verhindert gleichzeitig unerwünschte Luftbewegungen.



Weitere Informationen können der eingerichteten Website unter www.muster-haeuser.de entnommen werden.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Wolfgang Kirch (Tel.: +49(0)6362/92270), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 282 Wörter, 2473 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema