info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Münder-Email GmbH |

Emaillegeschirr, Emailleschilder, Emaille-Möbel: Das Comeback

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Der fast ausgestorbene Werkstoff Emaille erlebt in diesen Tagen ein rasantes Comeback. Hinter dem Boom stehen nur eine Handvoll Firmen, die dem traditionellen Handwerk nie den Rücken gekehrt haben.

Das Comeback der Emaille war lange überfällig- Denn emailliert hält besser und ist 100 % umweltfreundlich



Der fast ausgestorbene Werkstoff Emaille erlebt in diesen Tagen ein rasantes Comeback. Hinter dem Boom stehen nur eine Handvoll Firmen, die dem traditionellen Handwerk nie den Rücken gekehrt haben. Eines der authentischen Unternehmen heißt Münder-Emaille. Über den brandneuen Webshop für Emaille Schilder und Emaille Geschirr können Freunde der Emaille-Kunst nun selbst individuellste Emaille-Produkte auf Wunsch anfertigen lassen.



"Meine Emailleschilder sind etwas ganz Besonderes-", schwärmt Elfriede S. aus Hannover, die zu recht von Emaille begeistert ist. "Sie sind das Erste, woran ich sehe, dass ich wieder zuhause bin. Vom Hausnummernschild aus Emaille über die Emailleschilder in meiner Küche bis zu den Kräutergarten-Emailleschildern wenn ich dann meinen Garten inspiziere. Ich liebe Emaille, benutze Emaille Geschirr und trage sogar Emailleschmuck.", komplettiert Elfriede ihr Lob.



"Als 100-prozentig aus wieder verwertbaren Bestandteilen und ohne Chemie aus zumeist lokaler Produktion gefertigt, erinnert uns Emaille daran, dass es jenseits der Wegwerfgesellschaft Werte gibt, die halten.", erklärt Reinhold Weber, Geschäftsführer der Emaille-Manufaktur Münder-Emaille, den besonderen Reiz und Nachhaltigkeitswert dieses besonderen Werkstoffes.



Einmal emailliert, ist Emaillegeschirr rostfrei und Emailleschilder bleiben witterungsbeständig auf Jahre und Jahrzehnte. Die besondere Hitzebeständigkeit ist der Grund, warum Emaille jahrhundertelang das bevorzugte Kochgeschirr war, lange bevor das umweltgiftige Teflon auf den Markt kam. Dabei ist der Beschichtungsprozess denkbar einfach: Glas wird auf hohe Temperaturen erhitzt und in mehreren Schichten dünn auf einem Trägermetall wie beispielsweise Stahlblech aufgebracht. Schon ist das jeweilige Objekt vor Korrosion geschützt und es lassen sich zudem Verzierungen und Farben in dem transparenten Material konservieren.



Für Elfriede S. kommt jedoch der Charme von Emaille der ebenfalls aus Hannover stammenden Münder Emaille-Manufaktur noch auf ganz andere Weise zum Vorschein: "Mir ist Echtheit wichtig. Und das, was echt ist, das darf dann auch ruhig Ecken und Kanten haben. Emaille aus maschineller Fertigung spricht mich weniger an, für mich muss es echt sein, so wie ich es von früher kenne. Das bekomme ich nur bei Münder." Tatsächlich werden die meisten Produkte von Münder-Emaille nach traditioneller Herstellung produziert. Kleinere Unebenheiten sind deshalb etwas ganz Normales und gelten als Qualitätsmerkmal bei Sammlern und Liebhabern. Ganz ohne Wandel hat aber auch Münder-Emaille nicht seinen langen Weg vollzogen.



"Wenn die Leute an Emaille denken, denken Sie oft an ein schönes, aber filigranes und somit zerbrechliches Material, welches gerne absplittert. Fakt ist, durch die heute zur Verfügung stehenden Techniken können wir selbst im Rahmen von traditionellen Fertigungsverfahren dünnere Emaille-Schichten verwenden, die viel seltener absplittern.", zerstreut Herr Weber oft gehörte Bedenken gegen Emaille. "Ohnehin entstehen die Absplitterungen sowieso nur durch unsachgemäße Handhabung und stellen zudem lediglich bei Geschirr ein Problem dar. Und selbst bei Geschirr muss das Emaille-Produkt nur ausgetauscht werden, wenn auf der Innenseite eine Absplitterung entstanden ist. So oder so ist es aber nicht gesundheitsbedenklich."



All diese Vorteil betrachtend verwundert es wenig, dass Emaille immer beliebter wird. In diesen Tagen besonders gefragt, auch international, ist der Service der Wunschanfertigungen von Münder-Emaille. Schon ab einer kleinen Serie können beispielsweise Tassen oder Schilder mit Firmenlogo oder auch Fotos und Grafiken emailliert werden. Da sich Münder sowieso auf eine sehr hohe Qualität spezialisiert hat (aber auch durch den Aufbau einer eigenen Grafikabteilung) sind die auf diese Weise erzeugten Produkte nicht nur einzigartig, sondern auch einzigartig schön.



Besuchen Sie also ruhig mal die Webseite von Münder-Emaille, www.Muender-Emaille.com, und entdecken Sie die ganze Vielfalt der Emaille. Darüber hinaus wurden für Sie viele Informationen rund um die Emaille zusammengetragen, um Ihnen die Entscheidung zum Ausprobieren von Emaille so leicht wie möglich zu machen.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Frau Vera Böker (Tel.: 05043 97 36 60), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 618 Wörter, 5042 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Münder-Email GmbH lesen:

Münder-Email GmbH | 08.08.2014

Clever: Emailleschilder im Garten

Gerade im Kräutergarten verliert man öfter mal den Überblick darüber, was denn da jetzt überhaupt so wächst und gedeiht. Wer sich nicht auskennt und für Köchin oder Koch ein bestimmtes Kraut pflücken soll, ist ohne eine Beschilderung aufgesc...