info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Rogator AG |

Studie "MobilitätsTRENDS 2014" beleuchtet Preis-Leistungsbewertung Bahnen DACH

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
2 Bewertungen (Durchschnitt: 4)


Mobilität hat seinen Preis - aber Preissteigerungen bei Bahnen werden besonders stark wahrgenommen.

Die Meldungen gehen allesamt in die gleiche Richtung: Das Reisen wird teurer, egal, ob es sich um die Kosten für den eigenen Pkw, die Bahn oder das Flugzeug handelt. In der Wahrnehmung der Öffentlichkeit ist das Verkehrsmittel Bahn davon besonders stark betroffen. Übrigens kein rein deutsches Phänomen: Besonders drastisch sind die Wirkungen im Nachbarland Schweiz.



"Wie werden unterschiedliche Verkehrsmittel aus Sicht der Verbraucher bewertet?" und "Welche Trends bewegen den Mobilitätsmarkt?" Diesen und anderen aktuellen Fragen geht die Studie "MobilitätsTRENDS 2014" nach, eine Kooperationsstudie der exeo Strategic Consulting AG und der Rogator AG. Personen, die in den letzten 12 Monaten Reisen mit einer Entfernung von mehr als 50 km unternommen haben, sind die Kernzielgruppe der Studie. Im Rahmen der Studie "MobilitätsTRENDS 2014" wurde ca. 4500 Personen in Deutschland, Österreich und der deutschsprachigen Schweiz befragt. Ein Fokus der Studie ist die Bewertung der Bahn im Wettbewerbsumfeld.



"Sowohl die Leistungen als auch die Preise der Bahnen werden in den jeweiligen Ländern sehr unterschiedlich bewertet - dies liegt an der unterschiedlichen Bedeutung der Bahn, aber auch an der spezifischen Wettbewerbssituation", betont Prof. Dr. Andreas Krämer als Autor der Studie. Die wesentlichen Erkenntnisse können in folgenden Punkten zusammengefasst werden:


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Frau Daniela Käpplinger (Tel.: 0911-8100561), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 213 Wörter, 1777 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Rogator AG lesen:

Rogator AG | 22.11.2016

Studie "Pricing Lab 2016" beleuchtet

Nürnberg, 22.11.2016 - Amazon Prime wird nächstes Jahr mehr als 40 % teurer.Ab 2017 steigt der Preis des Jahres-Abos auf 69 EUR / Prime ist mittlerweile mehr als ein Premium-Lieferdienst / Timing der Kommunikation und Bestandschutz verringern spont...
Rogator AG | 02.08.2013

Hohe Akzeptanz von Fernlinienbussen, doch das Angebot ist begrenzt.

Wie viel "Hype" und wie viel Realität steckt in der Diskussion um die Marktöffnung für Fernlinien-busse in Deutschland? Dieser und anderen aktuellen Fragen geht die Studie "MobilitätsTRENDS 2013" nach, eine Kooperationsstudie der exeo Strategic C...