info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
ASPIRAS |

Mainzer beraten Heidelberger Biotech-Firma

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Frischer Wind für alt eingesessenes Unternehmen


Das Mainzer Consulting-Unternehmen Aspiras hat zu Beginn des Jahres das Marketing für Organic Peptidic Genetic Pharmaceuticals (Orpegen Pharma), eines der ältesten deutschen Unternehmen in der Biotechnologiebranche, übernommen.


Aspiras ist auf Beratungsleistungen für die Pharma- und Biotechnologiebranche spezialisiert. Das zentrale Engagement der Mainzer in Heidelberg, stellt die Förderung der Kernbereiche von Orpegen dar. Vornehmlich übernimmt Aspiras die Aufgaben neue Absatzmärkte für pharmazeutische Diagnostika und biotechnologische Produkte auszuloten und zu bedienen. Weitere Aufgaben bestehen in der Bemühung das Vertrauen der Bestandskunden zu erhalten und der Förderung des wachsenden Serviceangebots von Orpegen.
Die ersten Innovationen hat Aspiras bereits umgesetzt.

„Um die Außenwirkung und das Corporate Design der Firma zu verbessern haben wir für Orpegen zunächst eine neue Homepage mit frischem Layout und aktualisierten Inhalten geschaltet“, so die Geschäftsführern von Aspiras Frau Pauly. Die Seite ist unter http://www.orpegen.de erreichbar.

Informationen über Aspiras:
Unter dem Dach von ASPIRAS hat sich ein junges Team von Experten zusammengefunden, die praxisorientiertes, theoretisch fundiertes Pharma-Fach-Knowhow, Projektmanagementerfahrung und Finanzexpertise einbringen. Gemeinsam mit dem Kunden analysiert und evaluiert ASPIRAS spezifische Fragestellungen, übernimmt das Projektmanagement und sorgt für die Implementierung maßgeschneiderter Konzepte.

ASPIRAS • Cathrin Pauly • Am Rosengarten 29 • D 55131 Mainz • Telefon: + 49 (0) 6131 995304 • Mobil: + 49 (0) 162 6150783 • Fax: + 49 (0) 6131 995305 • Email: pauly@aspiras.de • www.aspiras.de

Web: http://www.aspiras.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Carsten Hemberger, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 188 Wörter, 1490 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von ASPIRAS lesen:

ASPIRAS | 28.04.2010

Zusammenarbeit mit Kooperationspartnern - Alliance Management am 27. Mai in Mainz

Gemeinsam mit seinem Kooperationspartner n-tier services lädt das Mainzer Consulting-Unternehmen ASPIRAS am 27. Mai 2010 zu einem Workshop mit dem Thema Alliance Management in Life Sciences ein. Die Referenten zeigen konkrete Vorschläge für geeig...
ASPIRAS | 11.02.2009

mfd Diagnostics beteiligt sich am Verbundprojekt NANOTOME

Bei diesem Verbundprojekt ist der Part von mfd Diagnostics, die Krankheitsmechanismen von Alzheimer-Demenz anhand subzellulärer und extrazellulärer Veränderungen in den verschiedenen Krankheitsstadien zu erforschen. Hierbei werden komplexe Zusamme...
ASPIRAS | 09.12.2006

Firmengründer nutzer Mainzer Know-How

Der Mainzer Beratungsfirma Aspiras ist es durch intensive Gespräche gelungen, den Hightech-Gründer-Fonds (HTGF), den Fonds für Innovation und Beschäftigung (FIB) und das Land Rheinland-Pfalz für Investitionen in das Start-Up Unternehmen Medovent...