info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
LuraTech GmbH |

PDF/A-Dokumente sind mit LuraTech-Produkten heute schon Realität

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Schluss mit dem „Format-Zoo“ im elektronischen Archiv


(Berlin) Als einer der ersten Anbieter gibt LuraTech die Verfügbarkeit seiner kompletten Palette von PDF/A-kompatiblen Produkten bekannt. Der neue PDF Compressor in der Version 4 verwandelt gescannte Dokumente in hoch komprimierte und im Volltext (OCR) durchsuchbare PDF/A-Dokumente, die mit dem Acrobat Reader ab Version 5.0 lesbar sind. Anwender der Kodak Capture-Software können mit dem neuen LuraDocument JPM/PDF Kodak CS Exporter digitalisierte Dokumente komprimieren und im PDF/A-Format abspeichern. Für Softwarehäuser steht das PDF-SDK (Software Development Kit) zur Einbindung der Kompressionsfunktionalität in beispielsweise Erfassungs- oder Dokumenten-Management-Systeme zur Verfügung.

Das PDF-Format gehört seit jeher zu den verbreitetsten Dokument-Formaten. Im Vergleich zu Bildformaten wie beispielsweise TIFF ist es vor allem volltextrecherchefähig und kleiner. Mit der ISO-Standardisierung des PDF/A-Formats für Langzeitarchivierung ist nun darüber hinaus sichergestellt, dass die Dokumente langfristig lesbar bleiben. Damit bringt PDF/A alle notwendigen Voraussetzungen mit, sich am Markt als einheitliches Format für ein- und ausgehende, schwarz-weiße oder farbige Dokumente mit Bitmap-, Grafik- oder Textinhalten durchzusetzen. Denn im Vergleich zum herkömmlichen TIFF-Format ist PDF/A im Hinblick auf Volltextfähigkeit, Farbtreue und geringerer Dateigröße klar überlegen. Somit hat PDF/A das Potenzial, eine langfristige Vereinheitlichung des heute oft vorhandenen „Format-Zoos“ in elektronischen Archiven zu ermöglichen.

Mit den Produkten des Kompressionsspezialisten LuraTech sind nun erste Lösungen für gescannte Dokumente am Markt verfügbar, die den Anwender bei der Realisierung eines Langzeitarchivs mit PDF/A-Dokumenten unterstützen. Die komprimierten Dokumente sind OCR-volltextfähig und mit dem Acrobat Reader ab Version 5.0 lesbar.

Erste Projekte sind bereits angestoßen
Auf der diesjährigen CeBIT präsentierte LuraTech bereits seine ersten freigegebenen PDF/A-Produkte und stieß hier bei den Besuchern auf großes Interesse. „PDF/A ist zur Zeit das Thema im Bereich der Archivformate, und wir freuen uns, dass wir zu den ersten Anbietern zählen, die den Kunden wirklich ausgereifte Produkte zur Verfügung stellen können“, so Carsten Heiermann, Geschäftsführer der LuraTech Europe GmbH. Der Scandienstleister Scanpoint wird das neue Software Development Kit mit PDF/A in seine Erfassungslösung TIFFCapture integrieren. „Darüber hinaus“, so Heiermann weiter, „haben wir bereits zahlreiche konkrete Projektanfragen von innovativen Anwendern, die den Einsatz von PDF/A evaluieren, beispielsweise von der Landesbank Hessen-Thüringen (Helaba), der Stadt Erlangen oder der WWK Versicherungsgruppe.“

LuraTech stellt seine Kompetenz jenseits der Entwicklung der eigenen PDF/A-Produkte für gescannte Dokumente auch über das PDF/A Kompetenzzentrum (www.luratech.com/pdfa) gemeinsam mit der PDF Tools AG für digitale und gescannte PDF-Dokumente zur Verfügung. Hier finden Interessierte umfassende Unterstützung rund um alle Aufgaben- und Fragestellungen zu PDF/A. Vor kurzem ist die renommierte DMS-/ECM-Technologie- und Organisationsberatung Zöller & Partner GmbH dem Kompetenzzentrum beigetreten.

Der PDF Compressor Desktop: Die Einstiegsvariante zum Download
Interessenten haben die Möglichkeit, sich die kleinste Version des PDF Compressors „Desktop“ unter www.luratech.com/download/pdf herunterzuladen und die Konvertierung ins PDF/A-Format einfach zu testen. Die Desktopvariante beinhaltet die gleiche Kompressions-Engine wie die Servervariante ohne OCR, jedoch liegt der Einsatzbereich hier bei gelegentlichen manuellen Konvertierungen, wie sie z.B. bei der digitalen Ablage von Dokumenten in kleineren und mittleren Firmen anfallen. Der Einsatzbereich erstreckt sich auch auf die dezentrale Erzeugung der hochkomprimierten PDFs, z.B. in Außenstellen, Filialen, Regionalbüros oder Abteilungen.


Über die LuraTech Europe GmbH:
LuraTech, führend in der Entwicklung von JPEG2000-Komprimierungsverfahren für die farbige Archivierung von Dokumenten und Bildern, liefert leicht integrierbare, ISO-Standard-konforme JPEG2000-Produkte verbunden mit unternehmensweiter Unterstützung. Ob im öffentlichen Sektor oder in kommerziellen Unternehmen - mit den Produktfamilien LuraWave und LuraDocument wird die Kompression von Farbbildern und -dokumenten entscheidend schneller, effizienter und kostengünstiger.

LuraTech (www.luratech.com) wurde 1995 gegründet. Hauptsitz des Unternehmens ist Berlin/Deutschland, weitere Niederlassungen befinden sich in Europa und den USA. LuraTech-Produkte werden weltweit erfolgreich eingesetzt. Zu den Referenzkunden zählen unter anderem die Bundesdruckerei, Corel Corporation, EADS, Kodak Medical, PDF Tools AG, Océ, d.velop AG und Scanpoint. Weiterhin zählen renommierte Banken und Versicherungsunternehmen wie die BKK Emmendingen, die DEVK Versicherung und die Helaba zum Kundenkreis des Kompressionsspezialisten. Die Lösungen für Archive und Bibliotheken setzen unter anderem die Library of Congress, das National Archive of Japan und das Internet Archive ein. LuraTech ist Mitglied im VOI Verband Organisations- und Informationssysteme e.V.


Ihre Redaktionskontakte:

LuraTech Europe GmbH
Carsten Heiermann
Kantstr. 21
10623 Berlin
Telefon: +49 30 39 40 50 – 0
Telefax: +49 30 39 40 50 – 99
E-Mail: info@luratech.com
Internet: http://www.luratech.com

good news! GmbH
Nicole Körber
Kolberger Straße 36
D-23617 Stockelsdorf
Tel: +49 451 88199-12
Fax: +49 451 88199-29
E-Mail: nicole@goodnews.de
Internet: http://www.goodnews.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Nadine Lüthje, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 613 Wörter, 5019 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von LuraTech GmbH lesen:

LuraTech GmbH | 23.04.2008

Zusatzgeschäft für Kopiertechnik- und Bürogeräte-Händler: PDF Compressor Server von LuraTech Europe wertet Multifunktionsgeräte auf

Die neuen Zusatzfunktionen des PDF Compressor Server von LuraTech sind eine attraktive und kostengünstige Alternative zur Anschaffung neuer Scanner. Denn durch die Einbindung der Software in bestehende MFPs lässt sich die Ausgabe der Scan-Dateien a...
LuraTech GmbH | 19.07.2006

LuraTech erweitert ihr PDF/A-Produktportfolio

Seit letztem Jahr ist das PDF/A-Format ein ISO-zertifiziertes Format für die Langzeitarchivierung. Damit ist ein Grundstein für eine Formatvereinheitlichung im Archiv gelegt. Denn PDF/A hat im Vergleich zu anderen Formaten entscheidende Vorteile: E...
LuraTech GmbH | 22.06.2006

Einsteigerpaket von Ratiodata nutzt LuraTech-Technologie für Archive im PDF/A-Format

Archive Ordner-weise zum Festpreis digitalisieren Als Tochterunternehmen des GAD-Rechenzentrums von 470 Banken verfügt die Ratiodata über mehr als 30 Jahre Erfahrung im Umgang mit sensiblen Daten. Die Scan-Center setzen zahlreiche Hochleistungs-S...