info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
F5 Networks |

Innovative iRule von F5 verhindert Phishing-Seiten

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Der Zugriff auf den Content einer Webseite wird den „Phishern“ verweigert


Phishing stellt eine ganz konkrete Bedrohung dar. Mit den Techniken des Phishing stehlen Hacker den Web Content, ahmen die Seite nach und täuschen mit diesen gefälschten Internetauftritten Kunden oder Mitarbeiter eines Unternehmens. Zu guter Letzt spionieren die Übeltäter deren Identitäten aus. Die Folgen sind nicht nur ein teurer PR-GAU. Vielmehr kann ein Unternehmen durch diesen kriminellen Akt auch um Einnahmen und Kunden gebracht werden.

Überall in der Welt sind Unternehmen davon betroffen – doch Kunden von F5 verfügen über ein kostenloses, einfaches und schnelles Mittel, um diese Bedrohung abzuwenden. Denn wer bereits auf den BIG-IP Version 9 setzt, kann eine neue iRule nutzen, die das Phishing stoppen kann.

Wenn diese neue iRule auf einem BIG-IP vor der Webseite eingesetzt wird, kann der Phishing Site der Zugriff auf Content verweigert werden. Diesen benötigt sie jedoch, um sich selbst zu tarnen. Oder man kann Content bereitstellen, der einen Anwender warnt, dass die Seite möglicherweise eine Phishing Site ist, die nicht von dem Unternehmen autorisiert wurde.

Außerdem können Unternehmen die iRule auf einem BIG-IP vor einer Webseite einsetzen, um den „Referrer“ zu validieren und so sicherzustellen, dass Anfragen an Seiten und/oder Grafiken von innerhalb der Kunden-Domain kommen (oder einer Liste von erlaubten Domains) – und nicht von einer anderen Webseite. Wenn eine ungültige Referenz gefunden wird, können die Sicherheitsexperten entweder die Anfrage blocken – oder individuelle, vom tatsächlichen Inhalt abweichende Reaktionen einfügen.

iRules, eine exklusive F5 Technologie, die Anwendungen perfekt versteht, sind anpassbare Befehle, die die Leistungsfähigkeit von F5’s einzigartiger TMOS Plattform optimal nutzen. Sie definieren, auf welche Weise F5 Produkte jeglichen bi-direktionalen IP-Anwendungstraffic oder -fluss schützen, optimieren und bereitstellen, und geben den Kunden vollständige und differenzierte Kontrolle über ihren Anwendungstraffic.

iRules basieren auf der Syntax der verbreiteten Tool Command Language (TCL) sowie auf F5-spezifischen Erweiterungen. Sie versetzen Unternehmen in die Lage, teure Funktionen, die vorher von den Anwendungen selbst durchgeführt werden mussten, von diesen fern zu halten. Bei der großen Anzahl verteilter Anwendungen erspart diese zentrale Funktionalität den Kunden eine große Menge an Entwicklungsarbeit und kann eine erfolgreiche Anwendungsimplementierung sicherstellen, ohne dass dabei das Netzwerk oder die Anwendung verändert werden muss.


Über F5 Networks

F5 Networks ist der weltweit führende Hersteller von Produkten für Application Delivery Networking. Von F5 Networks entwickelte Lösungen schonen Ressourcen und sorgen für Schnelligkeit, Verfügbarkeit, Sicherheit und Schutz aller Anwendungen – und das auf einer universellen Plattform. Signifikante Kosteneinsparungen sind sofort realisierbar.

Zu den weltweit über 9000 Kunden von F5 Networks zählen unter anderem Bertelsmann, Citigroup, Commerzbank, Deutsche Bank, Ebay, Ericsson, Heise Verlag, Hypo-Vereinsbank, Microsoft, Siemens und T-Online.

Das Unternehmen mit Hauptsitz in Seattle, Washington, unterhält Niederlassungen weltweit und in allen europäischen Ländern. In Deutschland ist F5 mit der F5 Networks GmbH in München, Frankfurt und Berlin vertreten. Vom Logistic Center in Köln aus garantiert F5 Networks bundesweiten Hardware-Austausch. Zudem unterhält das Unternehmen eine Niederlassung im schweizerischen Baar.

Weitere Informationen finden Sie unter www.f5.com

Sämtliche in diesem Dokument erwähnten Handelsmarken, Namen oder Warenzeichen befinden sich im Besitz ihrer jeweiligen Eigentümer.


griffity GmbH
Ilona Krämer, Evi Garabed
Hanns-Schwindt-Str.8
D-81829 München
Tel.: (089) 436692-0
Fax: (089) 436692-66
E-Mail: ilona.kraemer@griffity.de
Internet: http://www.griffity.de

F5 Networks GmbH
Michael Frohn
Einsteinring 35
D-85609 München-Dornach
Tel.: (089) 94 383 222
Fax: (089) 94 383 111
E-Mail: m.frohn@f5.com
Internet: http://www.f5networks.de

Web: http://www.griffity.de/f5/presscorner


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Kerstin Kücüksahin, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 444 Wörter, 3667 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: F5 Networks


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von F5 Networks lesen:

F5 Networks | 26.07.2011

F5 Networks bringt BIG-IP v11 Software auf den Markt

München, 26.07.2011 F5 Networks, Inc. (NASDAQ: FFIV), weltweit führend im Application Delivery Networking (ADN), bringt heute die BIG-IP® Version 11 Software mit Erweiterungen für seine Applikations- und Datensicherheitslösungen auf den Markt. ...
F5 Networks | 21.07.2011

F5 Networks veröffentlicht Resultate des dritten Quartals im Fiskaljahr 2011

München, 21. Juli 2011 - F5 Networks, weltweit führend im Application Delivery Networking, gibt heute Erträge von 290,7 Millionen US-$ im dritten Quartal des Fiskaljahres 2011 bekannt, 4,7% mehr als die 277,6 Millionen US-$ im vorherigen Quartal u...
F5 Networks | 14.07.2011

Filevirtualisierung in kleinen und mittelständischen Unternehmen profitiert von F5s neuen ARX-Plattformen

München, 14.07.2011 F5 Networks, Inc. (NASDAQ: FFIV), weltweit führend im Application Delivery Networking (ADN), bringt heute neue Hardware-Plattformen der F5® ARX® Dateivirtualisierungs-Lösung auf den Markt. F5s ARX1500 und ARX2500 bieten Un...