info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Endeavour Silver Corp. |

Endeavour Silver gibt Geschäftsergebnis für das 2. Quartal 2014 bekannt und schaltet am 12. August 2014 um 10:00 Uhr PDT (13:00 Uhr EDT) eine Telekonferenz

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Endeavour Silver gibt Geschäftsergebnis für das 2. Quartal 2014 bekannt und schaltet am 12. August 2014 um 10:00 Uhr PDT (13:00 Uhr EDT) eine Telekonferenz

Vancouver, Kanada - 11. August 2014 - Endeavour Silver Corp. http://bit.ly/1mGOhDn (NYSE: EXK; TSX: EDR) hat heute sein Geschäftsergebnis für das am 30. Juni 2014 endende 2. Quartal veröffentlicht. Endeavour ist in Mexiko Besitzer und Betreiber von drei unterirdischen Silber-Gold-Minen: der Mine Guanaceví im Bundesstaat Durango und der Minen Bolañitos und El Cubo im Bundesstaat Guanajuato.

Der Konzernzwischenabschluss und die Stellungnahme des Managements (MD&A) sind auf der Website des Unternehmens (www.edrsilver.com), auf der SEDAR-Website (www.sedar.com) und auf der EDGAR-Website (www.sec.gov) zu finden. Alle Beträge sind in US-Dollar ausgewiesen.

Wichtigste Ergebnisse im 2. Quartal 2014 (im Vergleich zum 2. Quartal 2013)

Finanzen

- Der Nettoverlust betrug 0,3 Mio. $ (0,00 $ pro Aktie) gegenüber Nettoeinnahmen von 0,4 Mio. $ (0,00 $ pro Aktie).

- Der Nettoverlust nach Anpassung(1) lag bei 0,3 Mo. $ (0,00 $ pro Aktie) im Vergleich zu 2,7 Mio. $ (0,03 $ pro Aktie).

- Der Betriebsgewinn/EBITDA(1) sank um 20 % auf 13,4 Mio. $.

- Der Cashflow aus den Betrieben vor Änderungen im Betriebskapital sank um 4 % auf 11,9 Mio. $

- Der Cashflow aus dem Minenbetrieb vor Steuern(1) sank um 25 % auf 19,6 Mio. $.

- Die Einnahmen sanken um 23 % auf 54,8 Mio. $.

- Der realisierte Silberpreis sank um 6 % auf 21,10 $ pro verkaufter Unze.

- Der realisierte Goldpreis stieg um 1 % auf 1.308 $ pro verkaufter Unze.

- Die Cash-Kosten(1) sanken um 6 % auf 9,87 $ pro zahlbarer Unze Silber (abzüglich Goldanteile).

Die nachhaltigen Cash-Kosten ('All-in sustaining costs') sanken um 24 % auf 20,48 $ pro zahlbarer Unze Silber (abzüglich Goldanteile).

- Barmittel und Äquivalente stiegen um 26 % auf 44,0 Mio. $ verglichen mit 35,0 Mio. $ zum Jahresende.

Betriebe

- Die Silberproduktion stieg um 9 % auf 1.669.609 Unzen.

- Die Goldproduktion ging um 24 % auf 15.131 Unzen zurück.

- Die Silberäquivalentproduktion sank um 6 % auf 2,6 Mio. Unzen (Silber-Gold-Verhältnis 60:1).

- Der Bestand an Barren betrug zum Quartalsende 119.866 Unzen Silber und 272 Unzen Gold.

- Der Konzentratbestand betrug zum Quartalsende 86.724 Unzen Silber und 1.266 Unzen Gold.

(1) Bereinigtes Ergebnis, Cashflow aus dem Minenbetrieb, EBITDA, Cash-Kosten und 'All-in sustaining costs' sind nicht IFRS-konforme Finanzbewertungsmethoden. Bitte lesen Sie auch die Definitionen in den entsprechenden Erklärungen der Unternehmensführung (Management Discussion & Analysis).

Betriebsergebnis

Die Silberproduktion auf Konzernebene im Quartal bzw. seit Jahresbeginn stieg um 9 % bzw. 18 % im Vergleich zu 2013, vor allem aufgrund höherer Erzgehalte und Gewinnungsgrade bei Silber, die durch die geringeren Durchsatzmengen ausgeglichen wurden. Das Unternehmen nutzte im Vorjahr die verfügbaren Kapazitäten der geleasten Anlage Las Torres in der Nähe von El Cubo, um die Förderung aus der Mine Bolañitos anzukurbeln. Die geleaste Anlage wurde allerdings im August 2013 aufgegeben und die Mine Bolañitos arbeitet derzeit mit der eigenen Anlagenkapazität.

Die Goldproduktion im Quartal bzw. seit Jahresbeginn sank um 24 % bzw. 4 % im Vergleich zu 2013, vor allem aufgrund geringerer Erzgehalte und Durchsatzmengen bei Gold, die teilweise durch die höheren Gewinnungsgrade wettgemacht wurden. Die Silberäquivalent-Förderquote sank im Quartal um 6 %, lag aber seit Jahresbeginn um 9 % über dem Ergebnis 2013. Der Rückgang bei den Fördermengen aus Bolañitos im heurigen Jahr wurde weitgehend durch die höheren Fördermengen bei Guanaceví und El Cubo wettgemacht, und das, obwohl sich im 2. Quartal die Produktion in beiden Minen aufgrund der vorübergehenden Schließung der Mine Porvenir Cuatro bei Guanaceví und der Mine Santa Cecilia bei El Cubo infolge tödlicher Unfälle Ende März bzw. Anfang April verlangsamte.

Bradford Cooke, CEO von Endeavour, dazu: 'Wir konnten auch im 2. Quartal solide Ergebnisse bei der Silber- und Goldproduktion erzielen - niedriger als aufgrund der hervorragenden Förderquote im 1. Quartal prognostiziert, aber noch immer deutlich über unserem Produktionsplan für das Gesamtjahr. Darüber hinaus wurden in jeder Mine Sicherheitsprüfungen von externen Fachleuten durchgeführt. Unseren Sicherheitsteams wurde ein vollbeschäftigter Sicherheitsexperte zur Seite gestellt. Zusätzlich führen wir Sicherheitsschulungen und entsprechende Sicherheitsmaßnahmen durch.'

'Im 2. Quartal waren aufgrund der geringeren Silber- und Goldproduktion und der niedrigeren Metallpreise höhere Cashkosten zu verzeichnen; aber dank der Kosteneinsparungsmaßnahmen, die wir im vergangenen Jahr eingeleitet haben, liegen wir noch immer im vorgegebenen Rahmen. Wir gehen davon aus, dass die nachhaltigen Cashkosten im 2. und 3. Quartal höher ausfallen, da jedes Jahr im Rahmen unserer Investitions- und Explorationsprogramme die höchsten Ausgaben auf diese Quartale entfallen. Wir sind aber auf dem bestem Weg, die Jahresauflagen bei den Cashkosten und bei den ?All-in sustaining costs? zu erfüllen.'

'Seit dem Wiederaufbau der Mine El Cubo samt Anlagen und Infrastruktur, den wir im 2. Quartal 2013 abschließen konnten, konzentriert sich die Unternehmensführung darauf, die Bilanz durch Betriebskostensenkungen und höhere Gewinnspannen zu optimieren. Wir haben in den vergangenen 12 Monaten einen starken freien Cashflow generiert und so konnten wir seit 30. Juni 2013 der Bilanz einen Netto-Cashflow samt Baräquivalenten (ohne Verbindlichkeiten) von insgesamt 33 Mio. $ hinzufügen.'

'Unsere Prognose zum Jahresende ist sowohl im Hinblick auf die Metallpreise als auch im Hinblick auf die Silber- und Goldproduktion weiterhin positiv und wir haben derzeit 12 Bohrgeräte im Einsatz, um die Reserven und Ressourcen zu steigern. Wir wollen noch in diesem Jahr in der Mine El Cubo aus betrieblicher Sicht den Turnaround schaffen. Bei San Sebastián konzentrieren wir uns darauf, die Ressourcen durch Bohrungen zu erweitern; in den nächsten Monaten werden wir dann das Genehmigungsverfahren abschließen und eine Wirtschaftlichkeitsstudie durchführen.'

Geschäftsergebnis

Im 2. Quartal zum 30. Juni 2014 generierte das Unternehmen Einnahmen in Höhe von 54,8 Mio. $ (2013: 71,3 Mio. $). Während des Quartals verkaufte das Unternehmen 1.774.302 Unzen Silber und 14.612 Unzen Gold und erzielte dafür einen Preis von jeweils 20,10 $ bzw. 1.308 $ pro Unze. Im 2. Quartal 2013 wurden im Vergleich 1.787.571 Unzen Silber und 25.477 Unzen Gold zum Preis von jeweils 21,38 $ bzw. 1.297 $ pro Unze verkauft.

Nach Abzug der Selbstkosten von 50,4 Mio. $ (2013: 64,8 Mio. $) betrug das Betriebsergebnis in den Bergbaubetrieben in Mexiko 4,4 Mio. $ (2013: 6,4 Mio. $). Ohne Abschreibungen in Höhe von 14,7 Mio. $ (2013: 13,1 Mio. $), Vergütungen auf Aktienbasis in Höhe von 0,2 Mio. $ (2013: 0,2 Mio. $) und einer Bestandsabschreibung von 0,4 Mio. $ (2013: 6,4 Mio. $) belief sich der Cashflow aus dem Minenbetrieb vor Steuern im 2. Quartal 2014 auf 19,6 Mio. $ (2013: 26,1 Mio. $). Der Nettoverlust betrug 0,3 Mio. $ (2013: 0,4 Mio. $).

Die im 2. Quartal 2013 begonnenen Kosteneinsparungsprogramme haben zu greifen begonnen, wurden aber durch die geringeren Durchsatzmengen in der Mine El Cubo und die Einhebung einer neuen Bergbauabgabe und Umweltsteuer in Mexiko kompensiert, sodass die direkten Kosten mit insgesamt 103 $ pro Tonne zu Buche schlugen - ein Plus von 7 % gegenüber der Vergleichsperiode 2013.

Die Cash-Kosten abzüglich Nebenprodukte (eine nicht IFRS-konforme Bewertungsmethode und ein Standard des Silber Institute) sanken um 6 % auf 9,87 $ pro zahlbare Unze Silber. Der Wert in der Vergleichsperiode 2013 betrug 10,53 $ pro Unze, da die besseren Erzgehalte und Gewinnungsgrade die höheren Kosten pro Tonne wettmachten. Die nachhaltigen Cashkosten ('All-in-sustaining costs') pro Unze (ebenfalls eine nicht IFRS-konforme Bewertungsmethode) sanken um 24 % auf 20,48 $ pro Unze, was teilweise auf die geringeren Ausgaben für Exploration und Minenerschließung im Vergleich zum 2. Quartal 2013 zurückzuführen ist.

Telekonferenz

Am Dienstag, den 12. August findet um 10:00 Uhr PDT (13:00 Uhr EDT) eine Telekonferenz statt, in der die Ergebnisse erörtert werden. Um an der Telekonferenz teilzunehmen, wählen Sie bitte folgende Rufnummern:

Kanada & USA (gebührenfrei): 1-800-319-4610

Vancouver (Ortstarif): 604-638-5340

Außerhalb von Kanada & USA: 1-604-638-5340

Um an der Telekonferenz teilzunehmen, ist kein Zugangscode erforderlich: 

Die Telekonferenz wird aufgezeichnet. Sie können diese Aufzeichnung unter der Rufnummer 1-800-319-6413 (Kanada & USA, gebührenfrei) oder 1- 604-638-9010 (außerhalb von Kanada & USA) abrufen. Der dafür erforderliche Zugangscode lautet 4890, gefolgt von der Rautetaste (#)  Die Audio-Aufzeichnung und ein schriftliches Transkript sind ebenfalls auf der Website des Unternehmens (www.edrsilver.com) verfügbar.

Über Endeavour Silver

Endeavour ist ein mittelständisches Silberbergbauunternehmen, das sich auf die Steigerung der Produktion, Reserven und Ressourcen in Mexiko konzentriert. Seit seiner Gründung im Jahr 2004 konnte Endeavour neun Jahre hintereinander steigende Zahlen im Silberbergbau verbuchen. Mit seinen drei Silber-Gold-Bergbaubetriebe in Mexiko in Verbindung mit dem strategischen Erwerb von Projekten bzw. Explorationsaktivitäten sollte es für Endeavour nicht schwer sein, sein Ziel zu erreichen und einer der führenden Silberproduzenten zu werden.

Kontaktdaten

Weitere Informationen erhalten Sie über:

Meghan Brown, Director Investor Relations

Tel.(gebührenfrei): 1-877-685-9775

Tel: 604-640-4804

Fax: 604-685-9744

E-Mail: mbrown@edrsilver.com

Website: www.edrsilver.com

Für Europa:

Swiss Resource Capital AG

info@resource-capital.ch

www.resource-capital.ch

Risikohinweis bezüglich zukunftsgerichteter Aussagen

Diese Pressemeldung enthält 'zukunftsgerichtete Aussagen' im Sinne des Private Securities Litigation Reform Act der Vereinigten Staaten aus dem Jahr 1995 sowie 'zukunftsgerichtete Informationen' im Sinne der einschlägigen kanadischen Wertpapiergesetze. In den in diesem Dokument enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen und Informationen sind unter anderem auch Aussagen über Endeavours erwartete Leistung im Jahr 2014 und über den zeitlichen Ablauf und die Ergebnisse der Explorationsbohrungen enthalten. Das Unternehmen hat nicht die Absicht und ist nicht verpflichtet, solche zukunftsgerichteten Aussagen oder Informationen zu aktualisieren, es sei denn, dies wird in den geltenden Gesetzen vorgeschrieben.

Zukunftsgerichtete Aussagen oder Informationen unterliegen bekannten und unbekannten Risiken und Unsicherheiten sowie anderen Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse, Aktivitäten, Leistungen oder Erfolge von Endeavour und seinen Betriebsstätten wesentlich von jenen abweichen, die in den zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck gebracht oder impliziert werden. Zu diesen Faktoren zählen unter anderem: Wechsel auf nationaler und regionaler Regierungsebene, Gesetze, Steuern, Regulierungsmaßnahmen, politische und wirtschaftliche Entwicklungen in Kanada und Mexiko, betriebliche oder technische Schwierigkeiten bei der Mineralexploration, -erschließung und -förderung, Risiken und Gefahren bei der Mineralexploration, -erschließung und -förderung, der spekulative Charakter der Mineralexploration und -erschließung, Risiken beim Erhalt der nötigen Lizenzen und Genehmigungen, Probleme mit den Besitzrechten, Schwankungen bei den Rohstoffpreisen und deren Einfluss auf Reserven und Ressourcen sowie Faktoren, die im Abschnitt "Risikofaktoren" des aktuellen Formulars zur Jahresberichterstattung (40F) beschrieben sind (Formular 40F wurde bei der SEC und bei den kanadischen Regulierungsbehörden eingereicht).

Zukunftsgerichtete Aussagen basieren auf Annahmen, die das Management für angemessen hält. Dazu zählen unter anderem der fortlaufende Betrieb in den Abbaustätten des Unternehmens, keine wesentlichen Änderungen bei den Rohstoffpreisen, ein Abbaubetrieb bzw. eine Herstellung von Bergbauprodukten entsprechend den Erwartungen des Managements, das erwartete Produktionsergebnis und andere Annahmen und Faktoren, die hier beschrieben werden. Obwohl das Unternehmen versucht hat, wichtige Faktoren aufzuzeigen, die dazu führen könnten, dass sich die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von jenen in den zukunftsgerichteten Aussagen oder Informationen unterscheiden, kann es auch andere Faktoren geben, die zu wesentlich anderen Ergebnissen führen können als erwartet, beschrieben, geschätzt oder beabsichtigt. Es kann nicht garantiert werden, dass sich zukunftsgerichtete Aussagen oder Informationen als wahrheitsgemäß herausstellen. Tatsächliche Ergebnisse und zukünftige Ereignisse können unter Umständen wesentlich von solchen Aussagen oder Informationen abweichen. Den Lesern wird empfohlen, sich nicht vorbehaltslos auf zukunftsgerichtete Aussagen und Informationen zu verlassen.

ENDEAVOUR SILVER CORP.

HÖHEPUNKTE IM VERGLEICH

ENDEAVOUR SILVER CORP.

KONZERNZWISCHENABSCHLUSS - KAPITALFLUSSRECHNUNG

(Tausend US-Dollar)

Dieses Ergebnis ist in Verbindung mit dem gekürzten Konzernzwischenabschluss für den Zeitraum zum 30. Juni 2014 und den darin enthaltenen Anmerkungen zu betrachten.

ENDEAVOUR SILVER CORP.

KONZERNZWISCHENABSCHLUSS - GEWINN & VERLUSTRECHNUNG

(Tausend US-Dollar, ausgenommen bei Aktien und Beträgen auf Aktienbasis)

Dieses Ergebnis ist in Verbindung mit dem gekürzten Konzernzwischenabschluss für den Zeitraum zum 30. Juni 2014 und den darin enthaltenen Anmerkungen zu betrachten.

ENDEAVOUR SILVER CORP.

ZUSAMMENFASSUNG DES KONZERNZWISCHENABSCHLUSSES

(Tausend US-Dollar)

Dieses Ergebnis ist in Verbindung mit dem gekürzten Konzernzwischenabschluss für den Zeitraum zum 30. Juni 2014 und den darin enthaltenen Anmerkungen zu betrachten.

Für die Richtigkeit der Übersetzung wird keine Haftung übernommen! Bitte englische Originalmeldung beachten!


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Endeavour Silver Corp., verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 3522 Wörter, 39804 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Endeavour Silver Corp. lesen:

Endeavour Silver Corp. | 03.11.2016

Endeavour Silver meldet Finanzergebnisse des dritten Quartals 2016 und heutige Telefonkonferenz um 11 Uhr (PDT) bzw. 14 Uhr (EDT)

Endeavour Silver meldet Finanzergebnisse des dritten Quartals 2016 und heutige Telefonkonferenz um 11 Uhr (PDT) bzw. 14 Uhr (EDT) Vancouver (Kanada), 3. November 2016. Endeavour Silver Corp. (NYSE: EXK; TSX: EDR) http://www.commodity-tv.net/c/mid,35...
Endeavour Silver Corp. | 01.11.2016

Endeavour Silver schließt den Kauf von der Parral Liegenschaften von Silver Standard ab

Endeavour Silver schließt den Kauf von der Parral Liegenschaften von Silver Standard ab Vancouver, Kanada - 1. November 2016 - Endeavour Silver Corp. (TSX: EDR, NYSE: EXK - http://www.commodity-tv.net/c/mid,35493,Invest_2016_Stuttgart/?v=296119) gi...
Endeavour Silver Corp. | 24.10.2016

Endeavour Silver setzt die Definition der hochgradigen Silber-Gold-Gangmineralisierung im Konzessionsgebiet Terronera im mexikanischen Bundesstaat Jalisco fort

Endeavour Silver setzt die Definition der hochgradigen Silber-Gold-Gangmineralisierung im Konzessionsgebiet Terronera im mexikanischen Bundesstaat Jalisco fort Vancouver, Kanada - 24. Oktober 2016 - Endeavour Silver Corp. (NYSE: EXK, TSX: DER http:...