info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Eurotech |

Eurotech wartet mit einem Wrist Worn Computer auf

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Mobil, robust und vielseitig einsetzbar: Der interaktive PC am Handgelenk


Er könnte auch aus der Trickkiste von James Bond stammen, der „Wrist Worn-Computer“ (WWPC) WL 1000 von Eurotech, mit dem das italienische High-Tech-Unternehmen in diesen Tagen erfolgreich aufwartet. Der Mini-Computer, der sich wie eine Uhr am Handgelenk tragen lässt, ist robust, interaktiv und für viele Einsatzbereiche geeignet. Ausgestattet mit einem Touchscreen, soll er sich in schwierigen Umgebungen ebenso bewähren wie im Rettungsdienst. Sein größter Vorteil: Er gewährleistet Handfreiheit. Das Design des Gerätes erlaubt die flexible Positionierung und Befestigung am Arm des Trägers - auch über der Kleidung.

Ausgerüstet ist WWPC mit bis zu 64 MB Non Volatile Flash sowie 64 MB RAM. Erweiterbar ist der Speicher über einen SD-Karten-Slot, der maximal ein GByte Speicher aufnimmt. Der PC verfügt über einen 72 mal 55 Millimeter großen TFT-Touchscreen, über den die Eingabe mit einem Stift erfolgt, wie man das von einem handelsüblichen PDA kennt. Ein Tasten-feld und ein Joystick dienen wahlweise ebenso zur Eingabe wie zur Navigation. Um die zahlreichen Kommunikationsmöglichkeiten abzurunden wurde außerdem ein Mikrofon und ein Lautsprecher integriert.

Über Schnittstellen wie USB (1x Master, 1x Slave), Bluetooth, Infrarot und WLAN nach 802.11b/g kann der WWPC spielend einfach Kontakt mit an-deren Geräten aufnehmen. Auch ein GPS-Modul zur Positionsbestimmung wurde nicht vergessen. Zwei Lithium-Ionen-Batterien stellen für mindestens acht Stunden den Betrieb sicher, wenn sich der Stromsparmodus aktiviert, läuft WWPC länger. Der praktische Helfer am Handgelenk erkennt nämlich auch die Position des Armes selbstständig und versetzt sich bei einem länger hängenden Arm in den Schlafmodus. Darüber hinaus registriert der WWPC, wenn der Träger sich über einen bestimmten Zeitraum nicht bewegt hat oder liegt und kann dann diesen unerwarteten Ruhezustand beispielsweise an eine Rettungsstelle übermitteln, um Hilfe anzufordern.


Web: http://www.eurotech.it


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Susan Rahnis, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 187 Wörter, 1347 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Eurotech lesen:

Eurotech | 25.09.2012

Eurotech gewinnt Auftrag über 60 Millionen US-Dollar für ein zuverlässiges und robustes System für die Ortung von Zügen

Eurotech, ein führender Anbieter von Embedded-Technologien, Produkten und Systemen, gibt heute den Vertragsabschluss mit der Science Applications International Corporation (SAIC) bekannt. Der Vertrag umfasst ein Volumen von rund 60 Millionen US-Doll...
Eurotech | 18.09.2012

Eurotech präsentiert auf der Fachmesse InnoTrans 2012 innovative Embedded-Lösungen für die Verkehrstechnik und das Transportwesen

Eurotech stellt auf der internationalen Fachmesse InnoTrans vom 18. bis 21. September 2012 in Berlin aus. Besucher können sich in Halle 4.1, Stand 135 von den fortschrittlichen Lösungen, Technologien und Produkten des Unternehmens überzeugen. Hier...
Eurotech | 28.09.2006

Eurotech stellt den Passenger Counter vor

Der Passenger Counter von Eurotech, der mit Stereoskop-Kameras ausgestattet ist, kann auf einfache Weise über den Türen von Bussen, Straßenbahnen und Zügen montiert und eingerichtet werden. Das Hauptgehäuse besteht aus robustem und leichtem extr...