info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
QGroup GmbH |

IT-Sicherheitshersteller QGroup präsentiert: Best of Hacks Juli 2014

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Der Juli ruft wie auch im Juni Hacktivisten auf den Plan, die hauptsächlich unter der Flagge von #OpWorldcup und #OpSaveGaza operieren. In diesem Zuge werden etliche Regierungswebseiten und -server angegriffen, den wohl imposantesten Imageschaden allerdings...

Frankfurt am Main, 19.08.2014 - Der Juli ruft wie auch im Juni Hacktivisten auf den Plan, die hauptsächlich unter der Flagge von #OpWorldcup und #OpSaveGaza operieren. In diesem Zuge werden etliche Regierungswebseiten und -server angegriffen, den wohl imposantesten Imageschaden allerdings hat die Europäische Zentralbank zu verzeichnen...

Unbekannte hacken finnische Regierungsserver und entwenden über Jahre eine beachtliche Anzahl an Dokumenten, wie Finnland nun bekannt gab.

Die Syrian Electronic Army hackt den Twitter-Account der israelischen Verteidigungsstreitkraft (@IDFSpokeperson) und postet gefälschte Tweets über mögliche nukleare Lecks an über 300.000 Follower.

Die bekannte Videostreaming-Plattform Dailymotion wird gehackt. Per iFrame Injection werden die Nutzer zu einem Sweet Orange Exploit Kit weitergeleitet.

Anonymous Norwegen beginnt mehrere DDoS-Attacken auf Großbanken und Versicherungsunternehmen in Norwegen. Betroffen ist auch das größte Telekommunikationsunternehmen des Landes, Telenor.

Ein Team indonesischer Hacker verunstaltet 2352 indische Webseiten, darunter auch Seiten von Behörden und Bildungseinrichtungen In Namen von OPSaveGaza verunstaltet AnonGhost die offizielle Webseite des Ministeriums für Entwicklung von Galiläa (galil.gov.il).

Unter #OPSaveGaza verunstaltet AnonGhost eine Sub-Domain von Israels größter und ältester Zeitung, Haaretz. Die Webseite zeigt Kritik an der israelische Bombardierung von Gaza, Palästina.

Ein Hacker namens W0rm attackiert das Wall Street Journal und stiehlt Daten. Für einen Bitcoin versucht er diese im Internet zu verkaufen.

Die Webseite der Europäischen Zentralbank (EZB) wird gehackt und persönlichen Informationen werden gestohlen. Der unbekannte Hacker behauptet, rund 20.000 E-Mail-Adressen und eine kleinere Anzahl von Telefonnummern und Adressen von EZB-Konferenzteilnehmern und Besuchern gestohlen zu haben. Der Hacker versucht, Lösegeld für die Daten zu erpressen.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, PresseBox.de, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 239 Wörter, 2028 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von QGroup GmbH lesen:

QGroup GmbH | 16.09.2016

QGroup präsentiert Best of Hacks: Highlights Juli 2016

Frankfurt am Main, 16.09.2016 - Politische Motive stehen auch im Juli bei zahlreichen Hackingattacken in Vordergrund. Im Südosten Asiens gibt es aufgrund territorialer Meinungsverschiedenheiten um Inseln im südchinesischen Meer gleich mehrere Opfer...
QGroup GmbH | 19.08.2014

IT-Sicherheitshersteller QGroup präsentiert: Best of Hacks Juni 2014

Frankfurt am Main, 19.08.2014 - Der Trend hält an, es ist Sommer und die Hacker sind anderweitig beschäftigt. Auf Hacktivisten trifft dies allerdings nur bedingt zu. Denn auch wenn große Unternehmen wie Evernotes gehackt werden, ist es doch das Mo...
QGroup GmbH | 26.06.2014

QGroup präsentiert: Best of Hacks Mai 2014

Frankfurt am Main, 26.06.2014 - Der Sommer kommt und die Hacker zieht es weg von den Rechnern an die Badeseen - dieser Trend bestimmt den Wonnemonat Mai. Hauptsächlich aber sind es die Hacktivisten, die sich zurückziehen, die größte Motivation hi...