info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
AIRNERGY AG |

Grünes Licht für die Gesundheit

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Chlorophyll: der Power-Farbstoff des Blattgrüns. Durch die Photosynthese verfügen grüne Pflanzen über einen extremen Reichtum an Vitaminen und Spurenelementen.

Grün ist hip. Wer jedoch denkt, damit wären die neuesten Modefarben für den Herbst gemeint, liegt falsch. Die angesagte Farbe befindet sich vielmehr auf dem Speiseplan gesundheitsbewusster "Smoothie-Fans". Durch die Photosynthese verfügen grüne Pflanzen über einen extremen Reichtum an Vitaminen und Spurenelementen. Konkret durch das Chlorophyll, den Power-Farbstoff des Blattgrüns. Inzwischen wird ein entscheidender Bestandteil des natürlichen Photosynthese-Prozesses zur Energiegewinnung auch künstlich nachvollzogen. Ein Unternehmen aus Nordrhein Westfalen nutzt ihn zum Beispiel zur Energetisierung der Atemluft für Therapie und Prävention. Mit augenscheinlich viel Erfolg.



Grüne Smoothies erobern die Welt - das sind cremige Getränke aus pürierten Früchten und Gemüse. Vor allem "Grünzeug" wie Kräuter, Salat, Möhrenblätter, Spinat, Kohl, Broccoli, Staudensellerie, Algen, Weizengras etc. sorgt dabei für den Extra Gesundheits-Kick. Grünes Gemüse liefert seltene Spurenelemente und wertvolle Nährstoffe, jede Menge Vitamine, Eiweiße und gesunde Fettsäuren, es neutralisiert zudem Freie Radikale und aktiviert körpereigene Entgiftungsenzyme.



Die geballte Pflanzenpower wird vornehmlich dem Pflanzenfarbstoff Chlorophyll, auch "flüssiges Sonnenlicht" genannt, zugeschrieben. Das Chlorophyll bzw. Blattgrün absorbiert das Sonnenlicht und leitet das gebündelte Licht an ein sogenanntes Reaktionszentrum weiter. Hier fällt dann gewissermaßen der Startschuss zur Photosynthese, die mit Hilfe der gesammelten Lichtenergie (den Biophotonen) energiearme Stoffe in energiereiche Substanzen verwandelt.



Ein faszinierender Umwandlungsprozess! Kein Wunder, dass sich Wissenschaft und Forschung intensiv damit beschäftigen, ihn künstlich nachzuvollziehen. Inzwischen gibt es hier schon die erstaunlichsten Entwicklungen. Eine davon ist ein Tischgerät zur Atemergänzung, das nicht mehr Platz beansprucht als ein Aktenkoffer und überall zum Einsatz kommen kann. Vor rund 15 Jahren zum ersten Mal in Kleinserie hergestellt, ist das kleine High Tech Wunder heute weltweit in über 60 Ländern im Einsatz. Doch nach wie vor wird es ausschließlich in Hennef (Nordrhein Westfalen) vom Patentinhaber, der Firma Airnergy, unter größter Sorgfalt hergestellt.



Guido Bierther, Gründer und alleiniger Aktionär der Airnergy AG, erklärt die Funktionsweise des komplementär-medizinischen Verfahrens: "Aus dem Zusammenspiel von Sonnenlicht und dem Blattgrün Chlorophyll, also der Photosynthese, haben wir gelernt, dass Licht in einer ganz speziellen Wellenlänge auf einer Katalysatoren-Fläche reflektiert, die Fähigkeit hat, den Energiezustand von Stoffen oder Substanzen signifikant zu erhöhen. In unserem Fall geht es dabei um den in der normalen Atemluft enthaltenen Sauerstoff. Dieser wird kurzzeitig einer definierten Lichteinstrahlung ausgesetzt und optimiert sich dadurch für Millisekunden in einen energetisch höheren Zustand, dem sogenannten Singulett-Sauerstoff. Innerhalb eines kurzen Momentes fällt er wieder in seinen Ausgangszustand zurück. Dabei wird auch ATP, ein körpervertraute Energieträger, freigesetzt, über Wasserstoffmoleküle gebunden, an die Umgebungsluft abgegeben und mittels einer speziellen Atembrille eingeatmet. Es wird weder der Sauerstoff erhöht, noch ionisiert oder Ozon zugeführt. Die Spirovitalisierung, so die medizinische Bezeichnung, ist eine deutsche Erstentwicklung."



Laut Hersteller gelangt der "Energieschub" durch das Einatmen bis in die Energiekraftwerke der Zellen, die Mitochondrien und ebenso in die kleinsten Zellgefäße des Gewebes. Wissenschaftler, Ärzte und Heilpraktiker sind verblüfft, bestätigen jedoch den positiven Einfluss der Spirovitalisierung im Sinne einer ganzheitlichen Gesundheit. Mehr als 1.000 Geräte zur Spirovitaltherapie alleine in Deutschland kommen in Kliniken, Arztpraxen aber auch im Sport-, Beauty, und Wellness-Instituten zum Einsatz. Etwa viermal so viele finden wir in Unternehmen zur betrieblichen Gesundheitsförderung oder in Privathaushalten. Eines ist dabei hochinteressant: Viele der gesundheitsfördernden Auswirkungen, die dem Chlorophyll nachgesagt werden, zeigen sich auch in Praxisbeobachtungen und Erfahrungsberichten zufriedener Airnergy-Anwender und Therapeuten: "Seit meiner regelmäßigen Atem-Energiekur fühle ich mich nicht mehr so schlapp und bin viel belastbarer und leistungsfähiger", "Endlich kann ich wieder durchschlafen", "Meine Konzentrationsstörungen sind wie weggeblasen" und für den Sänger Herbert Grönemeyer gehört es wie das Duschen zum täglichen Leben. Er bezeichnete sich selbst als bekennenden `Airnergetiker`.



Von A wie Asthma bis Z wie Zellregeneration - die Spirovitaltherapie hat sich inzwischen bei zahlreichen körperlichen Störungen bewährt. Nebenwirkungen sind nicht bekannt. "Außer", schmunzelt Guido Bierther "vielleicht eine gewisse Abhängigkeit! Viele unserer Kunden möchten ihren täglichen Energieschub nicht mehr missen und nehmen ihren "Airnergyzer" sogar mit in die Ferien. Und wenn sie dann morgens oder abends an der Hotelbar noch mit einem grünen Smoothie anstoßen, steht der Erholung nichts mehr im Wege!"

*Der Abdruck ist frei. Wir bitten um ein Belegexemplar.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Guido Bierther (Tel.: (02242) 93 30 0 ), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 684 Wörter, 5571 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: AIRNERGY AG


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von AIRNERGY AG lesen:

AIRNERGY AG | 23.02.2015

Buchtipp

Gesundheit - ein allgegenwärtiges Thema. Per Definition der WHO (World Health Organization) ist Gesundheit "...ein Zustand vollständigen körperlichen, psychischen und sozialen Wohlbefindens und nicht nur das Fehlen von Beschwerden und Krankheit." ...
AIRNERGY AG | 14.01.2015

Sauerstoff als Erstmaßnahme - ist viel wirklich gesund?

Dies gilt auch bei Herzinfarkt-Patienten mit Normoxie, also einer gesunden Sauerstoffversorgung im Körper. Die Ergebnisse aktueller Studien zeigen keinerlei Nutzen dieser gängigen Praxis und legen die damit verbundenen Risiken offen. In Hennef geht...
AIRNERGY AG | 15.12.2014

Mehr als Liebe schenken?

Auch heute sollte Weihnachten ein Fest der Besinnlichkeit, der Freude und des Schenkens sein. Man möchte seinen Lieben und auch Freunden und Bekannten zeigen, dass man an sie denkt. Doch längst artet die "stade Zeit" in vorweihnachtliche Hektik aus...