info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
TrackJack Deutschland UG (haftungsbeschränkt) |

TrackJack mit seiner Telematik-Lösung OTM 2.0 für den Telematik-Award 2014 nominiert

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
2 Bewertungen (Durchschnitt: 3)


 

Mit Erscheinen der neuen Printausgabe der Fachzeitung Telematik-Markt.de präsentierte die gleichnamige Mediengruppe am 13.08.2014 die offizielle Liste der zum Telematik Award 2014 nominierten Lösungen. Aus den zugrundeliegenden 252 gültigen Bewerbungen für den Telematik Award wurden 41 Lösungen nominiert, welche von einer unabhängigen Fachjury in der Gesamtnote mit "gut" bzw. "sehr gut" bewertet wurden.
Neben den in der Branche als "Big Player" bekannten Unternehmen scheuten auch die jungen Anbieter nicht den direkten Vergleich.
Dass der Firmenname kein Garant für den Erfolg beim größten Ereignis der Telematik-Branche ist, bewiesen bereits die vergangenen Verleihungen. Dieser Ehrgeiz wurde auch in diesem Jahr belohnt und so schafften es einige kleine und mittelständische Unternehmen darunter auch TrackJack - in den exklusiven Kreis der für den Telematik Award 2014 nominierten Unternehmen.
Da die 13 Gewinner des Telematik Awards erst zur Verleihung bekanntgegeben werden, müssen sich die Nominierten nun weitere Wochen in Geduld üben. Erst am 29.09.2014 wird diese Wartezeit mit der feierlichen Verleihung im Rahmen der Nutzfahrzeug-IAA in Hannover beendet.

 



Die Anforderungen an eine Telematik-Lösung innerhalb eines Fuhrparks sind sehr heterogen.
Von einer Lokalisierbarkeit im Diebstahlfall über die Erfassung der (Maschinen-)Nutzungsdauer bis hin zum vollwertigen elektronischen Fahrtenbuch reichen vereinfacht dargestellt die Anwendungsfelder.
Darauf mit einer günstigen, einheitlichen Hardware und preiswerten, skalierbaren Serviceleveln eine Antwort zu geben, um die Technik einer breit gefächerten Kundengruppe zugänglich zu machen, war der Entwicklungsansatz für den TrackJack OTM 2.0.

 

Die nominierte Lösung TrackJack OTM 2.0:

 

Die kleine, 80g leichte plug&play-Box (IP65) mit integrierter Telekom-Datenkarte, wird nicht sichtbar im Fahrzeug verbaut. Optional stehen ab Werk ein Eingang z.B. für die Fahreridentifikation und eine über das Benutzerkonto bedienbare Relaisansteuerung zur Verfügung. Ein integrierter Not-Akku sichert den Betrieb im Sabotagefall. Eine Kooperation mit der car-akustik-Gruppe gewährleistet auf Wunsch einen Einbauservice zum Festpreis, auch vor Ort beim Kunden. Die vier verfügbaren Servicelevel beinhalten unterschiedliche Ortungsfrequenzen, Datenhistorien und Features wie Alarme, Stundenregistrierung, Sicherheitszone oder Fahrtenbuch. Die europaweite Abdeckung  ohne zusätzliche Roamingkosten ist immer inkludiert. Unabhängig vom gewählten Level ist jederzeit eine Live-Ortung sowie eine temporäre Live-Verfolgung im Benutzerkonto vom Nutzer auslösbar. Da die Servicelevel eine Laufzeit von lediglich 12 Monaten haben, erhält der Kunde maximale Flexibilität bei notwendigen Anpassungen der Flottengröße und die Möglichkeit, jederzeit online - über den verbundenen Webshop -  einzelne Geräte aufzurüsten, wenn sich die individuellen Anforderungen ändern. Das web-basierte Portal erlaubt darüber hinaus den simultanen Zugriff mehrerer Nutzer auf ein Konto ebenso wie das Teilen von Geräten mit anderen Nutzern inklusive detaillierter Rechtevergabe. In einem Kundenkonto können beliebig viele Geräte dargestellt und verwaltet werden. Zeitgemäße Features wie Gruppenbildung, individuelle Benennung der Geräte und Filterfunktionen erleichtern die tägliche Arbeit. So behalten die Verantwortlichen alles im Blick, während z.B. Fahrer lediglich ihr Fahrzeug sehen und ihre Fahrten bearbeiten können oder Standortleiter den ihnen zugeordneten Teil der Geräte und Fahrzeuge einsehen können. Das Ganze in einem intuitiv zu bedienenden Portal, für das selbstverständlich auch mobile Anwendungen (Apps) kostenfrei zur Verfügung stehen.

 

Über TrackJack:

 

TrackJack, 2009 in den Niederlanden gegründet, expandiert seit 2012 europaweit. Zielsetzung war von Anfang an die vollständige Kostensicherheit für den Kunden: Die Hardware kommt als plug&play-Lösung mit integrierter Telekom-M2M-Karte; das macht separate Mobilfunkverträge überflüssig.

 

Die Nutzung der Systeme erfolgt komplett webbasiert stationär wie mobil -, die Installation spezieller Software oder gar die Anschaffung eines zusätzlichen Servers ist entbehrlich. Europaweite Ortung und eine lediglich 12-monatige Laufzeit der Servicelevel sind Standard. Unternehmenseigene Programmierer gewährleisten die zeitnahe Umsetzung von speziellen Kundenanforderungen wie die Datenanlieferung per API oder individuelle white-label-Lösungen.


Zu den Kunden gehören u.a. PKW-Hersteller, Leasinggesellschaften, Flottenkunden, Handwerker, Dienstleister und eine Vielzahl privater Anwender.

Über 30.000 Systeme im Einsatz haben TrackJack zu einem bewährten mittelständischen Lösungsanbieter gemacht.

 

 

Kontakt: TrackJack Deutschland - Behrensstr. 7 - 50374 Erftstadt - Tel: 02235/4789107 - www.trackjack.de



Web: http://www.trackjackeurope.com/de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Frank Schreiner, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 482 Wörter, 4458 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: TrackJack Deutschland UG (haftungsbeschränkt)

TrackJack, 2009 in den Niederlanden gegründet, expandiert seit 2012 europaweit. Zielsetzung war von Anfang an die vollständige Kostensicherheit für den Kunden.

Zu den Kunden gehören u.a. PKW-Hersteller, Leasinggesellschaften, Flottenkunden, Handwerker, Dienstleister und eine Vielzahl privater Anwender.

Über 30.000 Systeme im Einsatz haben TrackJack zu einem bewährten mittelständischen Lösungsanbieter gemacht.

TrackJack zählt zu den Marktführern im preisgünstigen Nachrüstbereich von GPS/GSM-basierten Telematik-Systemen.
Die Hardware kommt als „black box“ inklusive bereits installierter Telekom-M2M-Karte ohne langfristige Vertragsbindung für den Kunden. (UVP 165,25 € netto)

Der Kunde wählt den Leistungsumfang jedes Gerätes über sogenannte Servicelevel selbst. Diese sind ab 12,56 € netto/Gerät/Jahr verfügbar.
Das elektronische Fahrtenbuch ist mit jährlichen Kosten von 83,19 €/Fahrzeug konkurrenzlos günstig.
Die europaweite Abdeckung ist immer inklusive.
Der Abschluss separater Mobilfunkverträge entfällt.
Mithin reduziert sich der Controllingaufwand durch den Wegfall der monatlichen Mobilfunkrechnungen gerade in größeren Fuhrparks erheblich.
Es fallen keine Grundgebühren oder Kosten für die Nutzung des Webportals/die mobilen Anwendungen an.


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema