info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
EURONETWORK Andreas Manoussos |

Eilmeldung: Hacker revolutionieren den Spielemarkt

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Wer sich mit Computerspielen auskennt weiß, dass auf diesem Gebiet sehr viel Geld verdient wird. Die Entwickler nehmen riesige Investitionen auf und wissen, dass der Markt sie dafür belohnen wird. Wer ein Gamer ist kommt nur schwer von diesem Hobby weg...

Magdeburg, 27.08.2014 - Wer sich mit Computerspielen auskennt weiß, dass auf diesem Gebiet sehr viel Geld verdient wird. Die Entwickler nehmen riesige Investitionen auf und wissen, dass der Markt sie dafür belohnen wird. Wer ein Gamer ist kommt nur schwer von diesem Hobby weg und kauft beständig neue Spiele ein. Dennoch haben die großen der Industrie sich etwas überlegt, was ihnen dabei hilft noch mehr Geld einzunehmen. Während bei herkömmlichen Spielen nur einmal, nämlich beim Kauf, verdient werden kann, bietet das neue Modell eine immer wiederkehrende Verdienstquelle an.

Sie konzipieren Spiele, die zunächst kostenlos heruntergeladen und gespielt werden können. Ist der Spieler erst von dem Videospiel überzeugt, wird ihm eine Menge zusätzliches Material angeboten. Dieses ist kostenpflichtig und erhöht den Spielspaß. Viele Herausforderungen sind so gemacht, dass sie ohne das Ausgeben von Geld nicht zu bewältigen sind. Wenn ein Gamer also in ein Spiel vernarrt ist und es genießt, wird er sehr enttäuscht sein, wenn er nicht mehr weiter kommt. Diesen Gefühlszustand nutzen die Entwickler ohne schlechtes Gewissen aus und bitten ihn zur Kasse. Es ist verständlich, dass diese Strategie bei vielen übel aufstößt.

Die Hackergemeinschaft hat es sich zum Ziel gemacht dies zu unterbinden und geht mit schweren Geschützen an die Front. Sie schufen die Website Hackchef und bieten hier, vollkommen kostenlos und ohne Haken, Hacks an, die alle in kostenfreien Spielen angebotene Waren generieren kann, ohne dass man eine Überweisung vornehmen muss. Somit wird den Entwicklern ihre Einnahmequelle entfernt und die Spieler müssen kein Geld mehr investieren. Sehr beliebt sind aktuell die Pou Cheats, denn das Videospiel ist außerordentlich beliebt.

Niemand weiß was die Hacker als nächstes planen, doch die Community ist ihnen sehr dankbar. Finanziert wird das Projekt mit Spendengeldern und Werbeeinblendungen. Finanziell dürfte Hackchef sich zu der Spieleindustrie verhalten, wie David zu Goliath. Dennoch scheint der Kampf zunächst gewonnen. Wahrscheinlich ist der Sieg aber nicht von langer Dauer, da die Hersteller bereits jetzt nach neuen Wegen suchen, um den Gamern das Geld aus der Tasche zu ziehen.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, PresseBox.de, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 334 Wörter, 2425 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von EURONETWORK Andreas Manoussos lesen:

EURONETWORK Andreas Manoussos | 19.09.2014

So gewinnen Sie bestimmt neue Kunden im Internet

Magdeburg, 19.09.2014 - Neue Kunden gewinnen heißt nachzudenken und die Angebote im Internet zu nutzen. Jeder Gewerbetreibende und jedes Unternehmen muss sich darum kümmern, um auf Dauer am Markt zu überleben. Maßnahmen, die einzuleiten sind, mü...
EURONETWORK Andreas Manoussos | 29.08.2014

SEO Berlin zeigt mal wieder was es kann!

Magdeburg, 29.08.2014 - Einige Menschen sind scheinbar dazu geboren etwas Großartiges zu vollbringen. Sie haben sehr hoch gesteckte Ziele und verfolgen diese mit Nachdruck. Oft treffen sie auf Hindernisse die zu groß zum Überwinden scheinen, doch ...
EURONETWORK Andreas Manoussos | 28.08.2014

Suchmaschinenoptimierung Berlin bringt folgende Resultate

Magdeburg, 28.08.2014 - Beinahe jeder Geschäftsmann wurde in seinem Leben mindestens einmal über's Ohr gehauen. Oft geht man Menschen auf den Leim die viel versprechen, aber im Endeffekt nichts davon halten können. Sie erzeugen Visionen und regen ...