info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
PowerManagement GmbH |

Klare Strukturen sorgen für eine zeiteffiziente Umsetzung

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Strukturloses Arbeiten in Reinigungsunternehmen kostet Zeit und Nerven. Die Unternehmerlotsen für die Gebäudereinigung verraten, wie man Chaos in System verwandelt.

Reinigungswägen mit Kreativpotential, beim Personal weiß die linke Hand nicht was die rechte tut und überhaupt gibt es recht viel Interpretationsspielraum was die Ausführung der Arbeit betrifft? Sollte Ihnen das bekannt vorkommen können Sie beruhigt sein: Sie sind nicht alleine damit. Auch Ihre Kunden haben es bereits bemerkt.



Klare Strukturen sorgen für eine zeiteffiziente Umsetzung

"Sie können davon ausgehen, dass es Ihren Kunden nicht verborgen bleibt, ob Fachkräfte und gut angelerntes Personal die Reinigung in ihrem Betrieb durchführt oder ob hauptsächlich wenig geschulte Kräfte am Werk sind. Auf diese Weise manövrieren Sie sich direkt hin zu unzufriedenen Kunden, was mittelfristig auf Preisschlachten mit den Mitbewerbern am Markt hinausläuft" schildert Rudolf Pusterhofer von der PowerManagement GmbH - die Unternehmerlotsen für die Gebäudereinigung - die Problematik.



Eine wesentliche Aufgabe von Führungskräften ist, sich darüber Gedanken zu machen, welche regelmäßig wiederkehrenden Aufgaben so organisiert werden können, dass sie sorgfältig und zielführend erledigt werden. Je klarer die Abläufe und Verantwortungsbereiche festgelegt sind, umso exakter und zeiteffizienter können die anfallenden Arbeiten erledigt werden. Dadurch werden auch Reibungspunkte zwischen den unterschiedlichen Beteiligten vermieden.



Gute Organisation spart und nützt zugleich

"In der Hektik des Alltags glauben viele, es ließe sich nur wenig organisieren, da die meisten Reinigungsobjekte völlig unterschiedlich in ihren Begebenheiten sind. Halten Sie inne und werfen Sie einen Blick aus der Vogelperspektive auf Ihre vielfältigen Tätigkeitsbereiche. Erst wenn Sie aktiv darüber nachdenken zeigen sich immer wiederkehrende Arbeitsabläufe. Bringt man diese in eine Struktur, schafft man sich damit einen roten Faden für die tägliche Arbeit, " erzählt Edith Karl aus ihrer Tätigkeit als Unternehmerlotsin.



Mehr Infos zum Thema Mitarbeiterführung in der Gebäudereinigung finden Sie im

kostenlosen E-Book der PowerManagement GmbH - die Unternehmerlotsen für die Gebäudereinigung.

http://erfolgs-wissen.at



Seminar zum Thema

24.-25. September 2014 in Graz






Einverständniserklärung:

"Sie können diese Pressemitteilung - auch in geänderter oder gekürzter Form - mit Quelllink auf unseren Blog http://www.ausderpraxis.eu auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden."


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Frau Edith Karl (Tel.: 0043386222580), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 352 Wörter, 3174 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von PowerManagement GmbH lesen:

PowerManagement GmbH | 23.08.2014

Einkaufscheckliste für Arbeitsmittel reduziert nachhaltig ungeplante Kosten und Stress

Wenn der in die Jahre gekommene Schrubberautomat plötzlich den Geist aufgibt kann man einer spontanen Neuanschaffung kaum aus dem Weg gehen. Die Termine drängen, die Kunden fordern bereits ungeduldig die bezahlte Reinigungsleistung ein. Es gibt Mom...
PowerManagement GmbH | 23.08.2014

DAS Seminar "Erfolgs-Check Kundenauftrag" und "Objektaudit als Führungsinstrument"

Lebenslanges Lernen gehört heute zu den wichtigsten Punkten in einer beruflichen Biographie, um auf dem aktuellsten Wissensstand in der jeweiligen Branche zu bleiben. Das haben sich bereits viele Führungskräfte zu Herzen genommen. "Das Seminar um...
PowerManagement GmbH | 23.08.2014

Normen und Verträge in der Reinigungsbranche, wer hat da noch den Durchblick?

Internationale Normen und Vertragstexte haben es meistens in sich. Mit dieser Art von Texten wird man in der Regel nicht täglich konfrontiert; umso wichtiger ist es jedoch, diese im "Ernstfall" korrekt interpretieren zu können. Im Seminar "Objekta...