info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
GRAFEX |

Mit RxSpotlight PRO R14.0 Intelligent vektorisieren (Raster-Vektor-Konvertierung)

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Das neue RxSpotlight PRO ist nicht nur ein Programm zum Vektorisieren von Zeichnungen mit OCR Fähigkeiten, sondern integriert auch Vektor- und Raster-Editierfunktionen. Der Anwender verfügt über einen vom CAD-System unabhängigen Arbeitsplatz. Besonders...

Langenhagen, 29.08.2014 - Das neue RxSpotlight PRO ist nicht nur ein Programm zum Vektorisieren von Zeichnungen mit OCR Fähigkeiten, sondern integriert auch Vektor- und Raster-Editierfunktionen.

Der Anwender verfügt über einen vom CAD-System unabhängigen Arbeitsplatz. Besonders der Bedienungskomfort wurde in der neuen Version erheblich verbessert, so z.B. können Sie sich bereits vor dem Öffnen von Rasterzeichnungen in einem kleinen Übersichtsfenster die Datei sehr schnell anzeigen lassen, bevor Sie diese dann zur Bearbeitung selektieren.

Bearbeitung von Zeichnungssektoren und - elementen oder komplett

Mit unterschiedlichen Arbeitsbereichen zu arbeiten ermöglicht dem Anwender entweder die gesamte Zeichnung zu vektorisieren oder durch Definition eines rechteckigen oder auch polygonalen Ausschnittes nur Teilbereiche in der Vorlage zu bearbeiten. Außerdem gelten die Arbeitsbereiche sowohl für Vektor- als auch für die Rastereditierfunktionen und erlauben so ein individuelles Bearbeiten von Teilbereichen in der Zeichnung.

Vor der Vektorisierung Verbesserung des Rasterbilds

Bevor mit der Vektorisierung angefangen wird, gibt es die Möglichkeit das Rasterbild entsprechend zu verbessern (Raster Editor) und diese Änderungen oder auch Arbeitsbereiche abzuspeichern. Für die automatische Bearbeitung von Ausschnitten haben Sie die folgende Auswahl:

- ausrichten (Drehen) auch automatisch

- Ausdünnen (Reduktion der Linienstärke um 2 Pixel)

- Löcher entfernen

- Schmutzflecke entfernen

- Linien glätten

- Verschiedene Korrekturfilter

- Funktionen auch über Batch-Betrieb steuerbar

Das Kernstück - Die Vektorisierungsparameter

Für die Einstellung der Vektorisierungsparameter stehen 7 verschiedene Typen von Elementen zur Verfügung und zwar Linien, Polylinien, Konturlinien, Bögen, Schraffuren und Texte und Bemaßungen. Diese Elemente werden vor der Vektorisierung individuell eingestellt (bzw. aus der Zeichnung entnommen) die benutzerdefiniert gespeichert werden können. Selbstverständlich erleichtern Voreinstellungen die Auswahl. Über eine Stift-/Breiten-Tabelle werden Linienbreiten in Farb- bzw. in einer Layer-Struktur abgelegt. Diese Auswahl trifft oder ignoriert der Anwender.

Halbautomatische- oder auch interaktive Vektorisierung

Neben den automatischen Rasterwerkzeugen können Sie auch mit Rasterlinien zeichnen oder interaktiv die Rasterlinien in Vektoren verwandeln, Hilfsmittel wie Rasterfang und Objektkennung erleichten die Planbearbeitung.

RxSpotlight PRO / OCR Leistungsmerkmale

- Eingabeformate: Alle gängigen Rasterformate

- Ausgabeformate: dxf mit Vorgabe Ihrer AutoCAD Version

- Das Einlesen einer Planvorlage ist nicht begrenzt, ist aber abhängig von der Scanauflösung, die Standardvorgabe entspricht etwa DIN A0 mit 400dpi (optisch) bei ca. 64000x64000 Pixel

- Die Erkennungsparameter, wie bereits als Kernstück erwähnt, unterscheidet die geometrischen Grundelemente, wie Kreise, Linien, Kreisbögen mit (n-1) Linienbreiten, die Steuerung erfolgt über eine Layersteuerung mit Breitenzuordnung und Separation. Ebenso werden Flächenkonturen, Maßpfeile und Schraffuren mit verschieden Winkelvoreinstellungen erkannt. Neben einem OCR-Modul incl. Lernmodus, geben Sie Ihre Textparameter vor. Ausgleichsparameter, wie Glätten, Filtering, orthogonale Ausrichtung u.a. lassen keine Wünsche offen.

- Hybrideditor (Rastereditor für die Planvorbereitung und Vektoreditor für die Objektbearbeitung) Manuelle/Automatische Ausrichtung der Vorlagen, Benutzerdefiniertes Koordinatensystem, Rasterfang, Objekterkennung , selektives Löschen der geometrischen Grundelemente wie Linie, Kreise, Bögen auch überlappend, unbegrenzter Undo-Modus, drehen der Zeichnung um 90°, 180° und 270°, komplette Batchbearbeitung möglich.

Der Vektoreditor arbeitet wie ein CAD-System. Sie können Linien, Kreise, Polylinien, Texte bzw. Rechtecke einfügen. Ein Rasterisierungsmodul steht Ihnen ebenfalls zur Verfügung.

Umgang mit OCR

- Schriftmuster werden nach Vorgabe hinzugefügt

- Von Grafik überlappt

- Nur Horizontal

- Horizontal und Vertikal

- Beliebige Richtung

- Suche Textbereich

- Alleine stehender Text

- Auswahl aus Schriftmusterdatei

- Lernmodus


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, PresseBox.de, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 481 Wörter, 4408 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von GRAFEX lesen:

GRAFEX | 01.11.2016

RxHighlight R17.2 mit spezieller PDF-"Image Cache"-Technologie für gescannte Baupläne

Langenhagen, 01.11.2016 - Seit über 3 Jahrzehnten professionell und bodenständig mit RxHighlight. Der performante 2D- und 3D-Multiformat Dateibetrachter mit Scan-Modul, Symbolbibliotheken (ideal für Branchenlösungen), Kommentieren/Redlining (auf ...
GRAFEX | 25.10.2016

PDF Zeichnungsvergleich mit RxView R17.2 möglich

Langenhagen, 25.10.2016 - RxView R17.2 kann PDF-Dateien nicht nur darstellen und ausdrucken (das übrigens mit viel Zoom-Komfort, einer Druckvorschau, incl. Wasserzeichen und vielen Einstellungen mehr); sondern das Thema Messen und Skalieren darf nic...
GRAFEX | 17.10.2016

RxHighlight: In Zeichnungen kommentieren, prüfen und anmerken

Langenhagen, 17.10.2016 - RxHighlight ermöglicht die Zusammenarbeit von Projektbeteiligten, unabhängig von Zeit und Ort, um Projektmaterial prüfen und beurteilen zu können.Die Grundlage für ein grenzenloses Kommentieren bildet ein marktführende...