info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
PDV-Systeme GmbH |

Umstellung auf elektronischen Rechtsverkehr

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Schleswig-Holstein mit Lösung der PDV-Systeme Vorreiter


Zur erfolgreichen Umstellung auf einen elektronischen Rechtsverkehr setzt das Land Schleswig Holstein auf eine Lösung der Firma PDV-Systeme. Am Montag läuft die elektronische Akte für die Justiz mit Kopplung an Fachverfahren produktiv. Nach einer...

Erfurt, 29.08.2014 - Zur erfolgreichen Umstellung auf einen elektronischen Rechtsverkehr setzt das Land Schleswig Holstein auf eine Lösung der Firma PDV-Systeme. Am Montag läuft die elektronische Akte für die Justiz mit Kopplung an Fachverfahren produktiv.

Nach einer intensiven Testphase führt das Amtsgericht Kiel zum 1. September 2014 als erstes von 22 Amtsgerichten im Land Schleswig Holstein in Grundbuchangelegenheiten den elektronischen Rechtsverkehr und die elektronische Akte ein. Justizministerin Anke Spoorendonk besuchte am Freitag (29. August) die Grundbuchabteilung des Amtsgerichts Kiel, um den dortigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern einen guten Start in eine weitere digitale Epoche der Justiz zu wünschen.

Ermöglicht wurde das Projekt auch dadurch, dass von Oktober 2001 bis Juni 2014 rund 1,2 Millionen Grundbuchblätter von Papier auf elektronische Führung umgestellt wurden. Dazu meinte die Ministerin: 'Dieser Kraftakt hat sich gelohnt, da durch die Digitalisierung der Grundbücher die Grundbuchämter zukunftssicher und optimal aufgestellt sind, was auch den Bürgerinnen und Bürgern durch kürzere Bearbeitungszeiten zugutekommt und zudem den Wirtschaftsstandort Schleswig-Holstein stärkt. Die Entscheidung zur Einführung des elektronischen Rechtsverkehrs und der elektronischen Akte in diesem Bereich ist daher eine folgerichtige Maßnahme und ein weiterer wichtiger Schritt zur digitalen Justiz', betonte Spoorendonk.

Schleswig-Holstein ist nach Baden-Württemberg und Sachsen das dritte Bundesland, das in diesen Angelegenheiten den elektronischen Rechtsverkehr eröffnet und zugleich die elektronische Akte einführt. Bis 2022 müssen alle Gerichte und Anwälte im Bundesgebiet auf die elektronische Verwaltungs- und Gerichtsakte umstellen.

Welche Möglichkeiten es für eine leistungsfähige, digitale Justizverwaltung und Gerichtsbarkeit gibt, zeigt die PDV-Systeme GmbH auf dem EDV-Gerichtstag vom 24. - 26. September 2014 in Saarbrücken.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, PresseBox.de, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 250 Wörter, 2016 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von PDV-Systeme GmbH lesen:

PDV-Systeme GmbH | 26.09.2016

Award für VIS-Suite

Erfurt, 26.09.2016 - Die PDV-Systeme GmbH, Erfurt wurde am 23. September 2016 auf der eGovernment-Awards-Gala mit dem begehrten eAkte-Award ausgezeichnet. 2.000 Leser hatten sich am Voting der Fachzeitschrift eGovernment Computing beteiligt und in de...
PDV-Systeme GmbH | 09.01.2014

Management gestärkt

Erfurt, 09.01.2014 - Gregor Lietz und Dirk Nerling wurden zu Geschäftsführern der PDV-Systeme GmbH, Erfurt berufen. Hauptgeschäftsführer Wolfgang Schulz hat das Management verstärkt, damit das zu den Marktführern zählende Unternehmen flexibler...
PDV-Systeme GmbH | 14.03.2013

Landeshauptstadt pro DMS

Erfurt, 14.03.2013 - Die PDV-Systeme GmbH hat die Ausschreibung der Landeshauptstadt Stuttgart zur Einführung eines Dokumentenmanagement-Systems (DMS) gewonnen. Ziel des Projektes ist die Schaffung einer strukturierten, einheitlichen Ablage mit leic...