info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Live act International/ Decker - der Film |

Kinofilm "Decker" geht in die Postproduktion

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 2)


Die Dreharbeiten für den Kinofilm "Decker", der 2015 Premiere feiern soll, sind zum Großteil beendet. Jetzt kommt der Film in den Schnitt.

26 Tage lang dauerten die Dreharbeiten zum neuen Actionthriller "Decker". Gedreht wurde ausschließlich im Großraum Stuttgart. Regisseur Simon Straub zeigt sich zufrieden mit dem Ablauf der Produktion. "Cast und Crew haben super gearbeitet und ich bin wirklich gespannt auf die Auswertung des Filmmaterials", so Straub. Im Herbst sind noch einige Drehtage für Nachdrehs angesetzt. Wegen der Wetterbedingungen und kleinerer Pannen konnten wenige Szenen nicht abgedreht werden.



Der von den Straub Studios und live act productions koproduzierte Film geht nun in die Postproduktion. Bis Dezember soll die erste Schnittfassung stehen. Anfang des neuen Jahres wird dann nachsynchronisiert. Auch am Soundtrack und Titelsong wird bereits gearbeitet.



"Decker" soll ein Thriller "der alten Schule" werden, eine Hommage an die Buddy-Filme der 80er und 90er Jahre, mit ruhiger Kameraführung, Fokus auf den Darstellern und überraschendem Ausgang. Es geht darin um den in die Jahre gekommenen Drogenfahnder, Jürgen Decker (Jan Josef Kudlyk), der einer besonders skrupellosen Gang von Dealern auf den Fersen ist. Diese scheint mit neuen Drogen-Cocktails zu experimentieren, aber die Mischung ist bisher vor allem eines: absolut tödlich. Der junge Chris (Dominik Führinger) versucht vergeblich, auf die Polizeischule zu kommen, als Decker ihn als Assistenten anheuert. Er ahnt nicht, in welche Gefahr er sich begibt, als die beiden anfangen, gemeinsam zu ermitteln...

Die Premiere von "Decker" soll im Sommer 2015 in Esslingen stattfinden.

Fotos zu den Dreharbeiten und alle Neuigkeiten zur Postproduktion gibt es auf Facebook: www.facebook.com/DeckerDerFilm.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Martin Leitzinger (Tel.: 07115590048), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 250 Wörter, 1926 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema