info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Dell GmbH |

Dell präsentiert auf der VMworld neue Lösungen zur Optimierung virtueller Infrastrukturen und Applikationen

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


. - Mit einer hyperkonvergenten Appliance ermöglichen die Dell-Lösungen für VMware EVO: RAIL einen vereinfachten Betrieb im Rechenzentrum - VMware ernennt Dell zum Global OEM Partner für VMware EVO: RAIL - Dell kündigt Speichersysteme für VMware vCenter...

Frankfurt am Main, 02.09.2014 - .

- Mit einer hyperkonvergenten Appliance ermöglichen die Dell-Lösungen für VMware EVO: RAIL einen vereinfachten Betrieb im Rechenzentrum

- VMware ernennt Dell zum Global OEM Partner für VMware EVO: RAIL

- Dell kündigt Speichersysteme für VMware vCenter Operations Manager und Virtual Volumes an

- Neue Dell-Cloud-Client-Computing-Lösungen bieten eine höhere Performance, Flexibilität und Sicherheit sowie eine einfache Verwaltbarkeit für virtuelle Desktop-Infrastrukturen

- Dells Software Foglight for Virtualization enthält neue Funktionen für die Änderungsverwaltung, Kapazitätsplanung sowie die Unterstützung von vSwitch und vereinfacht damit die Transparenz, Steuerung und Planung virtualisierter Umgebungen

Auf der VMworld 2014 (1) im kalifornischen San Francisco hat Dell eine breite Palette neuer Lösungen vorgestellt, mit denen Unternehmen ihre VMware-Umgebungen vereinfachen und die Produktivität steigern können. Die umfangreichen Angebote sind ein Beleg für die langjährige und intensive Partnerschaft von Dell und VMware (2), aus der marktführende Produkte und Services entstanden, mit denen Unternehmen ihre Investitionen optimal nutzen können.

Dell-Lösungen für VMware EVO: RAIL

Die Dell-Lösungen für VMware EVO: RAIL (3) unterstützen Unternehmen dabei, immer wiederkehrende Anforderungen bei der Bereitstellung von Infrastruktur- und Applikationsumgebungen einfacher zu bewältigen. Die hyperkonvergenten Appliances bieten leistungsstarke End-to-End-IT-Lösungen, die virtuellen Infrastrukturen, virtuellen Desktop-Infrastrukturen (VDI), Private Clouds und Applikationen, die in virtuellen Infrastrukturen laufen, neue Möglichkeiten eröffnen. Dell-Server mit der Software VMware EVO: RAIL sind skalierbar, einfach zu verwalten, bieten einen schnellen Return-on-Investment und eignen sich daher für Unternehmen aller Größen. Die Dell-Lösung für VMware EVO: RAIL ist in zwei Varianten erhältlich:

- Die Dell-Lösung für VMware EVO: RAIL, Virtual Infrastructure Edition: eine Lösung für gängige Applikationen, mit der Unternehmen eine VMware-basierte virtualisierte Infrastruktur implementieren und ausbauen können

- Die Dell-Lösung für VMware EVO: RAIL, VMware Horizon 6: eine VDI-spezifische Lösung, mit der Unternehmen einfach, problemlos und abhängig vom Bedarf eine Infrastruktur für virtuelle Desktops bereitstellen können.

Jede Appliance ist einzeln mit Hardware, Software und Support erhältlich. Beide Varianten nutzen die umfangreichen Erfahrungen und das Know-how von Dell im Bereich des kompakten Rechenzentrums- und Serverdesigns. Die Appliances sind in einem 2U-Gehäuse mit vier Server-Knoten untergebracht.

Die Dell-Lösungen für VMware EVO: RAIL bilden eine wichtige Erweiterung im Enterprise-Portfolio des Unternehmens. Dell bringt dabei seine umfangreichen Erfahrungen und marktführenden Kenntnisse bei x86-Architekturen, dem Hardware-Systemmanagement, skalierbaren Web-Infrastrukturen und VMware-Umgebungen im Hinblick auf die Entwicklung und Fertigung der Appliance ein. Das Ergebnis ist ein hochintegrierter Hardware- und Software-Stack, der eine hohe Flexibilität bei einer gleichzeitigen Reduktion der Total Cost of Ownership bietet.

Die Dell-Lösung für VMware EVO: RAIL, Virtual Infrastructure Edition ist ab September 2014 erhältlich und die Dell-Lösung für VMware EVO: RAIL, VMware Horizon 6 wird im Laufe dieses Jahres auf den Markt kommen.

Neue Dell-Speichersysteme für VMware

Darüber hinaus hat Dell auf der VMworld 2014 eine Reihe neuer Speicherlösungen für VMware vorgestellt. Sie vereinfachen die Verwaltung und den Zugriff auf Daten und Applikationen:

- Dell Storage PS und Dell Storage SC unterstützen jetzt den VMware vCenter Operations Manager (vC Ops) und bieten einen besseren Einblick in die Performance, Auslastung und den allgemeinen Zustand einer virtualisierten IT-Infrastruktur

- Bei Verfügbarkeit von VMware Virtual Volumes (VVols) wird Dell diese mit Dell Storage PS unterstützen - später auch mit Dell Storage SC - und damit eine effizientere Verwaltung und Überwachung sowie einen besseren Datenschutz für virtuelle Maschinen auf VMware-Ebene bieten

- Die Dell FS8600 NAS Appliances (4) werden ab dem ersten Quartal 2015 über eine VMware vSphere Storage APIs - Array Integration (VAAI) verfügen und damit VMware-Abläufe innerhalb des Dell-Filesystems beschleunigen.

Weiterhin bietet Dell ab sofort eine neue Virtual-Desktop-Infrastructure (VDI)-Referenzarchitektur (5). Sie basiert auf Dell-Servern, Netzwerkkomponenten und den neuen Dell Storage SC4020 Arrays (6). Die Referenzarchitektur ermöglicht Unternehmen einen schnellen Einstieg in eine gehostete VDI-Umgebung mit 1.800 Anwendern und den Performance-Charakteristiken eines 2U-Dell-Storage-SC4020-Arrays.

Neue Dell-Cloud-Client-Computing-Lösungen bieten eine höhere VDI-Benutzerzufriedenheit

Erweiterungen und Updates im Dell-Cloud-Client-Computing-Portfolio (7) ermöglichen eine höhere Performance, Flexibilität und Sicherheit sowie eine einfache Verwaltbarkeit in den virtuellen Desktop-Infrastrukturen von Unternehmen.

Der neue Dell Wyse 3000 Dual Core Thin Client (7) mit Windows Embedded 7 ist der erste Intel-basierte Thin Client von Dell. Der kosteneffiziente und äußerste kompakte Thin Client setzt neue Maßstäbe bei Performance und Flexibilität. Die wichtigsten Vorteile im Überblick:

- Sehr hohe Flexibilität durch die Unterstützung verschiedener, werkseitig installierter High-Speed- und Legacy-Schnittstellen. Unternehmen können so den Thin Client mit nahezu allen Geräten nutzen, seien es modernste High-Speed-Netzwerkanschlüsse oder langjährig im Einsatz befindliche Peripheriegeräte

- Durch ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis bietet der Dell Wyse 3000 Dual Core Thin Client die Leistung und Konnektivität eines Systems der Mittel- oder Oberklasse

- Eine vereinfachte Verwaltung für unterschiedliche Anwendungsszenarien, egal ob On-Premise mit dem Dell Wyse Device Manager, cloudbasiert mit dem Dell Wyse Cloud Client Manager oder eine skalierbare Administration für nur einige wenige oder gar Tausende von Thin-Clients

- Herausragende Performance und brillante Grafikfähigkeiten, angetrieben durch den Dual-Core-Intel-BayTrail-Prozessor in einem sehr schlanken, kompakten Design.

Ferner hat Dell auch neue PCoIP-Funktionen für den Dell Wyse 5000 All-in-One Thin Client (7) angekündigt. Er gilt als einer der sichersten Thin Clients und bietet eine optimale Zuverlässigkeit und Performance in einem modernen und eleganten Design. Erweitert um das VMware-basierte PCoIP-Protokoll verfügt der Dell Wyse 5000 jetzt über folgende Vorteile:

- Eine reaktionsschnelle Virtual-Desktop-Benutzeroberfläche mit umfangreichen 3D-Modellier- und Video-Multi-Streaming-Funktionen für Power User

- Sehr flexible Connectivity- und Schnittstellenoptionen, die den Thin Client in ein Endgerät für nahezu alle Virtual-Desktop-Anforderungen verwandeln.

Des Weiteren hat Dell Updates seiner Quad-Core D Class 5000 und Z Class 7000 Thin Clients angekündigt, die jetzt das von Dell Wyse erweiterte SUSE Linux unterstützen. Durch die Nutzung der Vorteile von SUSE Linux bieten die erweiterten Lösungen eine höhere Performance, umfangreichere Grafikfunktionen, einen besseren Schutz vor Malware und Viren sowie eine einfachere Installation und Verwaltung.

Schließlich hat Dell sein Portfolio von End-to-End-Desktop-Virtualisierungslösungen für VMware (8) aktualisiert. Um die Anforderungen von Unternehmen bezüglich Kosten, Speicherung, Sicherheit und Grafikfunktionen bei der Desktop-Virtualisierung zu adressieren, unterstützt Dell Wyse Datacenter für VMware Horizon 6 jetzt VMware Virtual SAN. Damit profitieren deutlich mehr Benutzer pro Server in einer sicheren, skalierbaren und zertifizierten Umwelt von leistungsstarken 3D-Grafik-Funktionen. Zusätzlich bietet das neue Dell Wyse Datacenter für VMware Horizon DaaS Unternehmen aller Größen die Möglichkeit, Desktop-as-a-Service (DaaS)- und 3D-Grafikfunktionen aus einer Public, Private oder Hybrid Cloud zu beziehen und diese Umgebung mit Dell Managed VDI Services in einer End-to-End-IT-Umgebung zu überwachen und zu steuern.

Neue Dell-Lösungen für ein vereinfachtes Virtualisierungsmanagement

Darüber hinaus präsentierte Dell auf der VMworld 2014 die neueste Version von Foglight for Virtualization, Enterprise 8.0 (9). Diese Lösung für das Virtualisierungsmanagement enthält Funktionen für die Änderungsverwaltung, eine intelligente Kapazitätsplanung und ein individuell anpassbares Dashboard zur Performance-Überwachung und für den Ausbau von virtualisierten Umgebungen. IT-Administratoren erhalten damit fein abgestufte Möglichkeiten, um alle Änderungen in einer virtualisierten Umgebung nachzuvollziehen. Das neue Release folgt unmittelbar auf die allgemeine Verfügbarkeit von Foglight for Virtualization 7.2. Diese Version unterstützt vSwitch Virtual Ethernet Network Management und bietet mit der NetFlow-Technologie eine Analyse auf Paketebene. Foglight for Virtualization befasst sich mit den operativen Herausforderungen der IT-Teams, die tiefe Einblicke in virtuelle und physische Ressourcen benötigen, um möglichst schnell Hypervisor-übergreifend Performanceprobleme in rasch wachsenden virtuellen Umgebungen zu identifizieren und zu beheben.

Ferner stellte Dell Services ein Dell Cloud Service Dedicated Bundle (10) für Disaster Recovery as a Service (DRaaS) (11) vor. Die Grundlage dafür bildet Dells gehosteter Private-Cloud-Service mit der bewährten VMware-Site-Recovery-Manager-Replikationstechnologie. Unternehmen können mit Dell DRaaS ihre Produktionsstandorte replizieren und ihre Recovery-Prozesse optimieren.

Zitate

"Aus der Zusammenarbeit von Dell und VMware entstehen auch weiterhin innovative, marktführende Lösungen und Services, mit denen Unternehmen ihre Produktivität steigern und ihre Geschäftsprozesse optimieren können", sagt Samuel Greenblatt, Vice President of Engineered Solutions and Technology, Enterprise Solutions Group bei Dell. "Mit der Dell-Lösung für VMware EVO: Rail und den anderen angekündigten Lösungen sind Unternehmen in der Lage, ihre IT-Umgebungen, einschließlich der virtuellen Infrastrukturen, virtuellen Desktop-Infrastrukturen (VDI) und der Private Clouds, einfacher zu implementieren und zu verwalten."

"Dell und VMware arbeiten gemeinsam an Lösungen, wie sie Kunden benötigen und dies verdeutlichen wir auch mit der Dell-Lösung für VMware EVO: Rail", erläutert Raghu Raghuram, Executive Vice President der Software-Defined Data Center (SDDC) Division bei VMware. "Die heutigen Ankündigungen unterstreichen die partnerschaftliche Kooperation bei der Entwicklung eng aufeinander abgestimmter Lösungen, die es Kunden ermöglichen, die Potenziale in einem Software-Defined Data Center optimal zu erschließen."

Dell auf Twitter: http://twitter.com/DellGmbH

Dell Blog: www.dell.de/d2dblog

Links:

(1) http://www.vmworld.com/index.jspa

(2) http://www.dell.com/learn/us/en/uscorp1/campaigns/dell-and-vmware-ga-partners

(3) http://en.community.dell.com/dell-blogs/dell4enterprise/b/dell4enterprise/archive/2014/08/25/dell-unveils-engineered-solutions-for-vmware-evo-rail.aspx

(4) http://www.dell.com/de/unternehmen/p/dell-compellent-fs8600/pd

(5) en.community.dell.com/techcenter/extras/m/white_papers/20439361/download.aspx

(6) http://www.dell.com/de/unternehmen/p/dell-compellent-sc4020/pd

(7) http://en.community.dell.com/dell-blogs/direct2dell/b/direct2dell/archive/2014/08/25/data-liberation-without-boundaries-with-dell-cloud-client-computing.aspx

(8) http://en.community.dell.com/dell-blogs/dell4enterprise/b/dell4enterprise/archive/2014/08/25/dell-delivers-flexibility-and-power-with-new-vmware-vdi-reference-architectures.aspx

(9) http://en.community.dell.com/techcenter/virtualization/infrastructure/b/storage-blog/archive/2014/08/19/dell-software-foglight-for-virtualization-8-0-preview-vmworld-2014.aspx

(10) http://www.dell.com/learn/us/en/555/services/l3-dell-cloud-dedicated-service?c=us&l=en&s=biz

(11) http://en.community.dell.com/dell-blogs/dellsolves/b/weblog/archive/2014/08/20/the-changing-face-of-disaster-recovery.aspx


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, PresseBox.de, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 1362 Wörter, 14406 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Dell GmbH lesen:

Dell GmbH | 28.10.2014

Alienware revolutioniert Gaming-Systeme mit neuem Grafikverstärker

Frankfurt am Main, 28.10.2014 - Alienware, führender Anbieter von High-Performance-Gaming-Systemen, hat nun Details und Verfügbarkeit für seinen im August angekündigten Gaming-Desktop Alienware Area-51 (1) und zum Gaming-Laptop Alienware 13 (2) b...
Dell GmbH | 27.10.2014

Niederländische Universität reduziert mit Dell Software die Einschreibungszeiten um 50 Prozent

Frankfurt am Main, 27.10.2014 - Die Radboud Universität in Nijmegen, eine der führenden akademischen Lehranstalten in den Niederlanden, verwendet künftig Dell One Identity Manager, um Zugangskontrolle und Provisioning sicherzustellen. Die Universi...
Dell GmbH | 24.10.2014

Firewalls von Dell SonicWALL unterstützen International Relief and Development beim Aufbau stabiler Netze in der Dritten Welt

Frankfurt am Main, 24.10.2014 - International Relief and Development (IRD), eine weltweit tätige humanitäre Organisation, setzt die Firewalls der NSA- und TZ-Serien von Dell SonicWALL ein, um ihre Arbeit zu sichern. Die Organisation hat durch den E...