info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Canada Zinc Metals Corp |

Canada Zinc Metals meldet weitere hochgradige Bohrergebnisse aus der Lagerstätte Cardiac Creek im Konzessionsgebiet Akie

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Vancouver, British Columbia, Kanada - Mittwoch, 3. September 2014 - Canada Zinc Metals Corp. (TSX Venture Exchange: CZX) freut sich bekannt zu geben, dass das Unternehmen die Analyseergebnisse aus vier weiteren Diamantbohrlöchern des Explorationsprogramms 2014 in der Lagerstätte Cardiac Creek erhalten hat. Das Konzessionsgebiet Akie ist das Vorzeigeexplorationsprojekt des Unternehmens (100 %) und beherbergt die sedimentär-exhalative (SEDEX) Zn-Pb-Ag-Lagerstätte Cardiac Creek. Das Konzessionsgebiet Akie liegt rund 260 Kilometer nordwestlich der Stadt Mackenzie im Nordosten der kanadischen Provinz British Columbia.

Bohrprogramm 2014 - Lagerstätte Cardiac Creek

Das Unternehmen bohrte in der Lagerstätte Cardiac Creek 8 HQ-Diamantbohrlöcher über insgesamt 2.855 Meter. Die Bohrungen konzentrierten sich auf Zielzonen entlang der im Fallwinkel aufwärts verlaufenden nordwestlichen und südwestlichen Bereiche der Lagerstätte. Ziel war die Erweiterung der Grenzen des internen hochgradigen Kerns und die umfangmäßige Ausdehnung der Lagerstätte. Insgesamt wurden 715 Proben aus dem zersägten Bohrkern - darunter auch branchenübliche Normproben zur Qualitätskontrolle - entnommen und an das nach ISO 9001 und 17025 zertifizierte geochemische Analyselabor von Acme Labs in Vancouver (British Columbia) übergeben. Die Ergebnisse aus den ersten beiden Löchern des Programms wurden am 20. August 2014 bekannt gegeben. Dem Unternehmen liegen mittlerweile die Ergebnisse aus vier weiteren Löchern vor: A-14-113, A-14-114, A-14-115 und A-14-116.

Ziel von Bohrloch A-14-115 war der im Fallwinkel oberhalb bzw. südöstlich gelegene Rand des inneren hochgradigen Kerns der Lagerstätte. Die Durchschlagspunkte befanden sich im Fallwinkel oberhalb von Loch A-11-98 und entlang der Streichenrichtung von Loch A-94-07, mit einem Abstand von rund 85 Meter. The Zone Cardiac Creek wurde zwischen 173,69 und 210,24 Meter durchteuft und ergab zwei gut definierte Mineralisierungszonen: eine obere Zone zwischen 173,69 und 184,90 Meter und eine untere Zone zwischen 191,54 und 210,24 Meter. Die Mineralisierung besteht aus einer dichten Schichtung von Pyrit, Sphalerit und bleiglanzreichem Sulfid, dazwischen ist kieselartiger Schwarzschiefer der Gunsteel Formation eingelagert.

Die obere Zone wird von einer gut eingebetteten Sulfidmineralisierung repräsentiert, die vor allem aus Sphalerit, Bleiglanz und Baryt besteht. In tieferen Lagen ist ein Übergang zu einer eher fleckigen Struktur zu beobachten. Die hochgradigen Sulfidschichten enthalten unregelmäßige, intern geschichtete Fragmente, die häufig im Winkel zur Hauptrichtung der Schichtung liegen. In der unteren Zone kommt es zu einer zunehmenden Verdichtung von silbergrauem Sphalerit und Bleiglanz. Hier entwickeln die Sulfidschichten eine fleckige Struktur und haben keine klar definierte Schichtung mehr. Die Zone wird von einem 4,38 m mächtigen Abschnitt aus Schiefer der Gunsteel Formation unterlagert, an den ein schmaler Abschnitt aus Geröll der Paul River Formation anschließt. Das Loch endete in 240,79 m Lochtiefe im Liegenden.

In einer Lochtiefe zwischen 173,69 und 203,56 m betrug der Erzgehalt über einen ausgedehnten Bereich von 20,87 m wahrer Mächtigkeit 6,02 % Zn+Pb (kombiniert) und 7,31 g/t Ag. In diesen bedeutenden Mineralisierungskörper, der die Zone Cardiac Creek darstellt, sind Abschnitte einer hochgradigen Zink-, Blei- und Silbermineralisierung eingeschlossen, die in der nachstehenden Tabelle aufgelistet sind. Darin enthalten sind 5,72 m (wahre Mächtigkeit) mit 7,30 % Zn+Pb (kombiniert) und 8,18 g/t Ag, die sich zwischen 176,70 und 184,90 m befinden sowie 8,42 m (wahre Mächtigkeit) mit 8,62 % Zn+Pb und 10,72 g/t Ag zwischen 191,54 und 203,56 m. Insgesamt 7 Einzelproben mit einer wahren Mächtigkeit von insgesamt 3,48 m enthielten mehr als 10 % Zink (zwischen 10,8 und 17,6 % Zink), was den hochgradigen Charakter des Lagerstättenkerns auf diesem Niveau untermauert.

(*) Die wahre Mächtigkeit errechnet sich anhand der Tatsache, dass die Lagerstätte ausgehend von der Horizontale in südwestlicher Richtung insgesamt einen Neigungswinkel von durchschnittlich 70° aufweist.

(?) Werte unter der Nachweisgrenze wurden zur Ermittlung eines gewichteten Durchschnitts mit einem Wert erfasst, welcher der Hälfte der Nachweisgrenze entspricht.

Bohrloch A-14-116 hatte den südöstlichen Rand des hochgradigen Kerns der Lagerstätte in einem Bereich direkt unterhalb von Cardiac Creek, wo sich die Entdeckung befindet, zum Ziel. Die Durchschlagspunkte befinden sich entlang der Streichenrichtung von Loch A-13-105 und im Fallwinkel oberhalb von Loch A-11-93, mit einem durchschnittlichen Abstand von 85 Meter. In Loch A-11-93 wurde ein hochgradiger Abschnitt mit 10,62 % Zn+Pb (kombiniert) und 11,82 g/t Ag über einen Bereich von 10,31 Meter durchteuft. Im Loch fand sich in einer Tiefe zwischen 342,76 und 401,17 Meter eine gut erschlossene proximale Fazieszone aus dicht geschichtetem Pyrit und geringen Anteilen einer knotenförmigen Barytmineralisierung, die von kieselartigem Schwarzschiefer der Gunsteel-Formation durchzogen ist. Die proximale Fazieszone ging in 401,17 Meter Tiefe in die Zone Cardiac Creek, die sich bis in eine Tiefe von 444,06 Meter fortsetzte, über. Die Sulfidmineralisierung besteht in erster Linie aus Pyritschichten am oberen Rand der Zone; in Richtung Zonenbasis vollzieht sich ein Verlauf zu Sphalerit und bleiglanzreichen Sulfidschichten. Die Mineralisierung ist in kieselartigen Schwarzschiefer mit geringen Hornsteinanteilen der Gunsteel-Formation eingelagert. Unterhalb der Zone, in 445,71 bis 456,99 Meter Tiefe, befindet sich eine Sequenz aus knotigem, geschichtetem und massivem Baryt, die in geringem Ausmaß von Geröll der Paul River Formation durchsetzt ist. Unter dem Baryt befindet sich ein schmaler Kalksteinabschnitt; das Loch wurde bis in eine Tiefe von 476,40 Meter gebohrt und endete in Schluff der Road River Group. 

In Loch A-14-116, in einer Lochtiefe zwischen 406,17 und 442,35 m, betrug der Erzgehalt über einen Bereich von 21,22 m wahrer Mächtigkeit 3,11 % Zn+Pb und 5,08 g/t Ag. Dieser Mineralisierungsmantel enthält zwei innere Abschnitte mit höhergradiger Mineralisierung. Darin enthalten sind 3,49 % Zn+Pb und 6,20 g/t Ag auf 6,19 m (wahre Mächtigkeit), die sich zwischen 407,25 und 417,30 m befinden, sowie 3,58 % Zn+Pb und 4,98 g/t Ag auf 10,98 m (wahre Mächtigkeit) zwischen 422,80 und 440,65 m. Insgesamt 8 Einzelproben mit einer wahren Mächtigkeit von insgesamt 3,97 m enthielten mehr als 5 % Zink (zwischen 5,2 und 16,2 % Zink), was die Kontinuität des Erzgehalts gegen dem südwestlichen Rand der Lagerstätte hin bestätigt.

Bohrloch A-14-113 testete das Potenzial der Lagerstätte im Fallwinkel aufwärts entlang des nordwestlichen Rands rund 75 Meter oberhalb von Loch A-14-112. Zwischen 310,31 und 316,62 m Tiefe wurde eine gut erschlossene proximale Faziesmineralisierungszone aus dicht geschichtetem Pyrit und knotigem Baryt durchteuft. Die Zone Cardiac Creek taucht normalerweise an der Basis der proximalen Fazieszone auf, scheint hier aber stellenweise in einer späten Phase stark von Quarzgängen durchbrochen worden zu sein. Die intensive Quarzaderung wurde in keinem der benachbarten Löcher entdeckt und dürfte von begrenzter Ausdehnung sein. Die proximale Fazieszone lieferte nominale Ergebnisse.

Bohrloch A-14-114 testete das Potenzial der Lagerstätte im Fallwinkel oberhalb der Löcher A-08-56 und A-08-57 (Durchschlagspunkte mit rund 60 m Abstand) und befindet sich in weniger als 100 m Abstand zur Oberfläche. Das hochgradige Loch A-08-57 lieferte einen ausgedehnten Mineralisierungsmantel mit 9,29 % Zn+Pb (kombiniert) und 10,71 g/t Ag auf 23,14 m (wahre Mächtigkeit), in dem auf 9,04 m (wahre Mächtigkeit) ein hochgradiger Kern mit 14,76 % Zn+Pb und 14,45 g/t Ag enthalten war. Eine proximale Faziesmineralisierung wurde nicht durchteuft. Allerdings wurde die Zone Cardiac Creek zwischen 121,77 und 128,38 m Tiefe durchörtert und ergab 4,81 % Zn+Pb und 5,43 g/t Ag auf 2,84 m (wahre Mächtigkeit); hier finden sich zwei schmale Abschnitte einer hochgradigen Mineralisierung.

Zusätzlich zur Zone Cardiac Creek wurde entlang der diskordanten Kontaktzone zwischen bioklastischem Kalkstein (Kwadacha Limestone) der Paul River Formation und dem darunter liegenden Schluff der Road River Group eine weitere Nickelmineralisierung (Nick-Typ) entdeckt. Die Mineralisierung befindet sich zwischen 148,30 und 149,69 m und weist extrem hohe Nickelwerte (bis zu 0,28 %) und Zinkwerte (bis zu 0,58 %) sowie erhöhte Werte der Elemente Mo, Pb, U, Cd, Sb, P, Cr und Se auf. Die Proben werden einer weiteren Analyse unterzogen und auf Spurenelemente untersucht, um auch mögliche Gold- und Platingruppenmetallanteile sowie andere interessante Elemente aufzufinden. Diese Informationen werden zusammen mit ähnlichen Bohrabschnitten vom Nick-Typ und den regional verfügbaren Daten ausgewertet, um im Bereich von Akie und anderen regionalen Konzessionen im Kechika Trough vorrangige Ziele zu identifizieren.

President und CEO Peeyush Varshney erklärte: 'Wir sind mit den Ergebnissen aus dem Bohrprogramm 2014 bisher sehr zufrieden. Bohrloch 115 scheint den hochgradigen Kern der Lagerstätte im Fallwinkel aufwärts erweitert zu haben und bestätigt die Kontinuität von Erzgehalt und Mächtigkeit des hochgradigen Lagerstättenkerns. Die enorme Mächtigkeit der in Bohrloch 116 durchteuften Mineralisierung ist ein Hinweis auf die Kontinuität der Lagerstätte entlang des südöstlichen Rands. Die Mineralisierung in Bohrloch 114 hingegen beweist, dass die Lagerstätte in rund 600 m Entfernung von der Entdeckung bei Cardiac Creek an die Oberfläche tritt. Zudem stimmt uns die Kontinuität der Mineralisierung vom Nick-Typ im Konzessionsgebiet Akie sehr optimistisch.'

Die Testergebnisse aus den 2 übrigen Bohrlöchern des Bohrprogramms 2014 stehen noch aus und werden nach Erhalt bekannt gegeben.

Das Zn-Pb-Ag-Projekt Akie

Das Konzessionsgebiet Akie befindet sich im Kechika Trough, dem südlichsten Anteil des regional extensiven paläozoischen Selwyn-Beckens. Im Hinblick auf das Vorkommen von sedimentär-exhalativen (SEDEX) Zink-Blei-Silber-Lagerstätten und schichtförmigen Barytlagerstätten ist dieses Sedimentbecken eines der ertragreichsten der Welt.

Bei den seit 2005 von Canada Zinc Metals durchgeführten Bohrungen im Konzessionsgebiet Akie wurde ein bedeutender Erzkörper mit einer sedimentär-exhalativen Baryt-Zink-Silber-Mineralisierung identifiziert, der als Lagerstätte Cardiac Creek bekannt ist. Das Grundgestein der Lagerstätte ist ein kieselartiges, kohlenstoffhaltiges, feinkörniges klastisches Gestein der Gunsteel-Formation aus dem mittleren bis späten Devon.

Das Unternehmen hat bei Cardiac Creek NI 43-101-konforme Mineralressourcen abgegrenzt, die sich aus 12,7 Millionen Tonnen angezeigten Ressourcen mit einem Erzgehalt von 8,4 % Zink, 1,7 % Blei und 13,7 g/t Silber (bei einem Zink-Cutoff-Gehalt von 5  %) und 16,3 Millionen Tonnen abgeleiteten Ressourcen mit einem Erzgehalt von 7,4 % Zink, 1,3 % Blei und 11,6 g/t Silber (bei einem Zink-Cutoff-Gehalt von 5 %) zusammensetzt. 

Ken MacDonald P.Geo., Vice President für Exploration, ist der qualifizierte Sachverständige im Sinne des National Instrument 43-101 und für die in dieser Pressemitteilung enthaltenen fachlichen Informationen verantwortlich.

TSX Venture Exchange hat den Inhalt dieser Pressemeldung weder genehmigt noch missbilligt.

FÜR DAS BOARD OF DIRECTORS:

CANADA ZINC METALS CORP.

'PEEYUSH VARSHNEY'

             

Peeyush Varshney, LL.B

CEO & CHAIRMAN

Kontakt:

Investor Relations

Tel. (604) 684-2181

info@canadazincmetals.com

Für die Richtigkeit der Übersetzung wird keine Haftung übernommen! Bitte englische Originalmeldung beachten!


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Canada Zinc Metals Corp, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 2659 Wörter, 38772 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Canada Zinc Metals Corp lesen:

Canada Zinc Metals Corp | 04.10.2016

Canada Zinc Metals Corp.: Übernahmephantasie - Chinesen setzen auf diese Zink-Aktie - Gewinner der Trendwende beim Zinkpreis

Übernahmephantasie - Chinesen setzen auf diese Zink-Aktie - Gewinner der Trendwende beim Zinkpreis Canada Zinc Metals Corp. (ISIN: CA1353061080, WKN: A0RAQJ, Ticker: M9R, TSXV: CZX) freut sich bekanntzugeben, dass Aktiencheck Research den nachfolg...
Canada Zinc Metals Corp | 13.10.2014

Canada Zinc Metals schließt zweite Tranche der Privatplatzierung ohne Brokerbeteiligung ab

Vancouver, British Columbia, Kanada - Freitag, 10. Oktober 2014 - Canada Zinc Metals Corp. (TSX Venture Exchange: CZX) (das "Unternehmen") freut sich bekannt zu geben, dass das Unternehmen im Anschluss an seine Pressemeldungen vom 26. September 2014 ...
Canada Zinc Metals Corp | 01.10.2014

CANADA ZINC METALS schließt erste Tranche der Privatplatzierung ohne Brokervermittlung ab

CANADA ZINC METALS schließt erste Tranche der Privatplatzierung ohne Brokervermittlung ab Canada Zinc Metals Corp. hat im Anschluss an seine Pressemeldung vom 26. September 2014 von der Börsenaufsicht der TSX Venture Exchange die endgültige Geneh...