info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
UL International Germany GmbH |

UL General Coverage Program verschafft KMUs Marktzugang in den USA ohne Prüfaufwand

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


General Coverage Program reduziert bei vielen Produkten Zertifizierungskosten


UL International bietet ab sofort auch in Deutschland sein neues General Coverage Program, durch das Hersteller von Leuchten einen sehr zügigen Marktzugang in Nordamerika erhalten können und das besonders für kleine und mittlere Unternehmen attraktiv ist. UL oder Underwriters Laboratories ist eines der weltweit führenden Zertifizierungsunternehmen und hat seinen Stammsitz in den USA, wo UL als technisches Sicherheitszeichen einen herausragenden Stellenwert genießt. Die Voraussetzung für die Aufnahme in das unkomplizierte General Coverage Program und den Verzicht auf weitere Produktprüfungen durch UL: die Leuchten und Lampen müssen den einschlägigen ANSI/UL- und CSA-Normen entsprechen, die nicht zuletzt das Risiko eines elektrischen Schlags und die Brandgefahr reduzieren sollen. Ist das der Fall, kann UL auch ohne aufwändige Temperaturtests die Lampe oder das Leuchtmittel für den nordamerikanischen Markt zertifizieren. Ein weiterer Vorteil des General Coverage Programs: UL muss nicht über die Markteinführung neuer Produkte informiert werden, wenn der Hersteller selbst überprüft hat, dass seine neuen Produkte unter das General Coverage Program fallen.

Unter bestimmten Bedingungen kann UL davon ausgehen, dass die von einer Leuchtstoffröhre oder einer Glühlampe abgegebene Wärmemenge zu klein ist, als dass gefährliche Temperaturen am Produkt und in der Endinstallation entstehen könnten. Kronleuchter beispielsweise fallen üblicherweise unter das General Coverage Program, weil der Montageabstand von der Decke Temperaturtests überflüssig macht. Für eine UL-Produktzertifizierung muss der Hersteller selbst lediglich eine Übereinstimmungsprüfung vornehmen, um zu ermitteln, ob die Bedingungen des General Coverage Program gegeben sind. Wenn dies der Fall ist, führt UL in Gestalt des turnusmäßigen Follow-up Service (FUS) direkt am Produktionsstandort des Kunden nur noch mechanische und elektrische Analysen durch – die aufwändigen Temperaturtests entfallen.


Über die UL International Germany GmbH:
Die UL International Germany GmbH ist das deutsche Tochterunternehmen der Underwriters Laboratories Inc. (UL), einem der weltweit führenden Zertifizierungsunternehmen für Produktsicherheit mit Stammsitz in den USA. UL ist ein unabhängiges Unternehmen, das seit mehr als 110 Jahren Produktprüfungen durchführt. Heute ist UL weltweit tätig und zertifiziert jährlich mehr als 18.850 verschiedene Produkttypen. In jedem Jahr erscheinen UL-Prüfzeichen auf mehr als 19 Milliarden Produkten. Zur UL Firmenfamilie und ihrem Netzwerk von Serviceanbietern gehören 60 Labore, Prüf- und Zertifizierungseinrichtungen in aller Welt. Weitere Informationen über die UL International Germany GmbH und auch über die anderen europäischen Partner von UL finden Sie im Internet unter www.ul-europe.com.


Kontakt:
UL International Germany GmbH
Oliver Hampel
Frankfurter Str. 229
D-63263 Neu-Isenburg
Tel: +49-(0)6102 - 369 - 310
Fax: +49-(0)6102 - 369 - 480
E-Mail: Oliver.Hampel@de.ul.com
Internet: www.ul-europe.com


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Sandy Wilzek, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 241 Wörter, 1903 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von UL International Germany GmbH lesen:

UL International Germany GmbH | 09.06.2008

UL vereinfacht den globalen Marktzugang für Lampen- und Leuchtenhersteller

UL bietet bei seinen Zertifizierungslösungen nicht nur die erforderlichen Sicherheitsprüfzeichen, sondern reduziert für die Hersteller gleichzeitig die Time-to-Market. Möglich wird dies durch Konformitätsüberprüfungen nach verschiedenen Sicher...
UL International Germany GmbH | 02.06.2008

UL beschleunigt die Zertifizierung für deutsche Photovoltaik-Produkte

Der Bau des 1.858 Quadratmeter großen UL Prüfcenters in Silicon Valley wird im Sommer 2008 abgeschlossen sein. Durch das neue Prüflabor wird UL in Zukunft noch enger mit Photovoltaik-Unternehmen zusammenarbeiten können, bei denen neue Technologie...
UL International Germany GmbH | 27.05.2008

UL zertifiziert ab sofort technische Produkte für den mexikanischen Markt

"Mexiko ist als 13. größte Volkswirtschaft ein sehr attraktiver Markt für global agierende Unternehmen", konstatiert Keith Williams, Geschäftsführer und CEO von Underwriters Laboratories. "UL hilft Unternehmen, ihre Produkte auf neuen Märkten z...