info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Santacruz Silver Mining Ltd. |

Santacruz Silver meldet Ergebnisse der PEA und neue Ressourcen beim Projekt San Felipe (Mexiko)

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
2 Bewertungen (Durchschnitt: 1)


11. September 2014

Interner Zinsfuß von 61 % (vor Steuerabzug) und Kapitalwert von 104 Millionen US$ bei einem Diskontsatz von 5 %; durchschnittliche Jahresproduktion von 3,2 Mio. Unzen Silberäquivalent*; Investitionskosten von insgesamt 12,72 $ pro Unze Silberäquivalent; beträchtliche Ressourcensteigerung

Vancouver (British Columbia). Santacruz Silver Mining Ltd. (TSX-V: SCZ) freut sich, die Ergebnisse der Preliminary Economic Assessment ('PEA') und eine neue Ressourcenschätzung gemäß National Instrument 43-101 ('NI 43-101') bei seinem Projekt Felipe, 130 Kilometer nordöstlich von Hermosillo im mexikanischen Bundesstaat Sonora, bekannt zu geben. Die Höhepunkte der PEA beinhalten unter Anwendung eines Basisfalls von 19,91 US$ pro Unze Silber:

- Kapitalwert (vor Steuerabzug) von 103,5 Millionen $ bei einem Diskontsatz von 5 % und interner Zinsfuß von 60,6 %

- Kapitalwert (nach Steuerabzug) von 61,2 Millionen US$ bei einem Diskontsatz von 5 % und interner Zinsfuß von 37,7 %

- Produktion von über 24,3 Millionen Unzen Silberäquivalent (nach Verarbeitung und Schmelzergewinnung)

- Durchschnittliche Jahresproduktion von 3,2 Millionen Unzen Silberäquivalent während einer 7,5-jährigen Lebensdauer der Mine

- Erste Investitionskosten von 36,3 Millionen US$, einschließlich sechs Millionen $ an Betriebskapital

- Geschätzte Investitionskosten von insgesamt 12,72 US$ pro Unze Silberäquivalent (einschließlich Betriebskosten beim Standort, Schmelzerkosten, Unterhaltskapital und NSR-Zahlungen)

- Amortisationszeit (vor Steuerabzug) von 1,6 Jahren nach dem Beginn bzw. von 2,3 Jahren (nach Steuerabzug)

Bei einem Cutoff-Gehalt von 150 g/t Silberäquivalent lautet die neue Ressourcenschätzung für alle Erzgänge wie folgt:

- Angezeigt - 1,1 Mio. t mit 76,5 g/t Ag, 2,5 % Pb und 6,4 % Zn = 423 g/t Ag-Äq. oder 15,2 Moz Ag-Äq.

- Abgeleitet - 3,3 Mio. t mit 64,8 g/t Ag, 1,9 % Pb und 4,9 % Zn = 326 g/t Ag-Äq. oder 34,3 Moz Ag-Äq.

Arturo Préstamo, President und Chief Executive Officer von Santacruz, sagte: 'Diese Preliminary Economic Assessment ist eine gute Nachricht für das Unternehmen und weist darauf hin, dass das Projekt San Felipe starke wirtschaftliche Parameter aufweist und angesichts der aktuellen Marktbedingungen möglicherweise wirtschaftlich machbar ist. Die geschätzten Investitionskosten für das Projekt sind relativ gering, und das Konzessionsgebiet weist beträchtliches Explorationspotenzial auf. Das Unternehmen wird mit den Prioritätsstudien beginnen, die das Studienteam identifiziert hat, um das Risiko des Projektes umgehend zu senken. Diese beinhalten den Abschluss weiterer metallurgischer Arbeiten, beginnend mit dem Explorationsstreckenvortrieb und Versuchsabbauarbeiten zur Bewertung der Kontinuität hochgradigerer Mineralisierungen und der Bodenbedingungen für einen potenziellen zukünftigen Abbau.'

'Die beträchtliche Steigerung der Ressourcen in der jüngsten Schätzung zeigt, dass sich die Leistungen unseres Explorationsteams bezahlt machen. Manche der Ressourcengebiete sind nach wie vor offen, und im Rahmen der Oberflächenarbeiten im vergangenen Jahr wurden weitere Erzgangziele identifiziert. Das Unternehmen ist der Auffassung, dass, wenn eine Mine bei der aktuellen San-Felipe-Ressource erschlossen wird, ähnlich wie bei vielen Erzganglagerstätten Möglichkeiten zur Identifizierung neuer Ressourcen bestehen, um den Betrieb über viele Jahre aufrechtzuerhalten. Nun, da die PEA abgeschlossen ist, wird das Unternehmen mit dem empfohlenen Arbeitsprogramm beginnen, um das Projekt in Richtung vorläufige Machbarkeitsstudie weiterzuentwickeln, und wird außerdem die Genehmigung der geplanten Infrastruktur abschließen. Gleichzeitig wird das Unternehmen den Rest des Konzessionsgebiets weiterhin intensiv erkunden. Das Unternehmen wird sein Hauptaugenmerk vor allem auf jene Bereiche legen, bei denen bereits beträchtliches Potenzial für eine weitere Steigerung der Ressource beim Projekt San Felipe identifiziert wurde.'

Die PEA ist vorläufiger Natur und beinhaltet abgeleitete Mineralressourcen, die aus geologischer Sicht als zu spekulativ gelten, um wirtschaftliche Überlegungen anstellen zu können, um sie als Mineralreserven einzustufen. Es kann keine Gewissheit abgegeben werden, dass die PEA umgesetzt wird. Es ist auch wichtig darauf hinzuweisen, dass Mineralressourcen, die keine Mineralreserven darstellen, keine wirtschaftliche Rentabilität zeigten.

* Für die PEA wurde das Silberäquivalent unter Anwendung von Preisen von 19,91 US$/oz Silber, 0,99 US$/lb. Blei bzw. 1,00 US$/lb. Zink berechnet.

Zusammenfassung der PEA

In der PEA werden eine kombinierte Tagebau- und Untertagemine und -mühle modelliert, die sowohl Blei- als auch Zinkkonzentrat produzieren, wobei das Bleikonzentrat die zahlbaren Silberwerte enthält. Die Ressourcen von vier Erzgängen - Ventana, Las Lamas, San Felipe und Transversales - sind in der Analyse inbegriffen. Im Modell werden die oberen Bereiche der Erzgänge Ventana, San Felipe und Transversales mittels Tagebaumethoden abgebaut. Separate Untertageanlagen werden erschlossen, um Zugang zu den unteren Bereichen der Erzgänge Ventana und San Felipe sowie zum Erzgang Las Lamas zu erhalten. Die geplanten Abbauarbeiten werden vom Vertragspartner durchgeführt. Der Untertageabbau wird als Unterebene einer Langbohrung mittels mobiler Dieselgeräte modelliert. Der Zugang zu tieferen Ebenen erfolgt mittels Abtragung. Nach etwas mehr als einem Jahr der vorläufigen Produktion würde eine Errichtung erforderlich sein. Die geplante Mühle mit einer Kapazität von 1.250 Tonnen pro Tag enthält einen Brechkreislauf, eine Kugelmühle und Flotationskreisläufe. Die Konzentrate werden an einen Schmelzer oder Konzentrathändler verkauft und geliefert.

Die PEA wurde von einer Gruppe unabhängiger 'qualifizierter Personen' gemäß NI 43-101 erstellt, einschließlich Gregory Blaylock, P.Eng., P.E., von JDS Energy & Mining Inc., Deepak Malhotra, registriertes SME-Mitglied und President von Resource Development Inc., Fletcher Bourke, P.Geo., von Kuu Exploration Ltd. sowie Hans Smit, P.Geo., von Hans Smit, P.Geo., Inc. Die PEA beinhaltet eine neue Ressourcenschätzung von Gary Giroux, P.Eng., von Giroux Consultants Ltd.

In der nachfolgenden Tabelle sind die wichtigsten Parameter und Schlussfolgerungen der PEA zusammengefasst. Als Basisfall-Metallpreis wurde der 100-Tage-Durchschnitt vom 4. September 2014 herangezogen. Die PEA basiert auf einem eigenständigen Projekt und bewertet die potenzielle Wirtschaftlichkeit, beginnend mit dem Start der Errichtung. Sie beinhaltet keine Kosten vor einer Produktionsentscheidung. Die PEA und eine neue Ressourcenschätzung werden innerhalb von 45 Tagen nach dem Datum dieser Pressemitteilung auf SEDAR veröffentlicht.

Die Leser werden darauf hingewiesen, dass die in dieser Pressemitteilung zusammengefasste PEA nur eine vorläufige, hochrangige Prüfung des Projektpotenzials und der Planungsoptionen darstellen soll. Der Minenplan und das wirtschaftliche Modell der PEA beinhalten die Anwendung von abgeleiteten Mineralressourcen. Die abgeleiteten Mineralressourcen gelten aus geologischer Sicht als zu spekulativ, um als Grundlage für eine wirtschaftliche Analyse verwendet zu werden - es sei denn, dies ist gemäß NI 43-101 zulässig. Es kann keine Garantie abgegeben werden, dass abgeleitete Mineralressourcen in angezeigte oder gemessene Mineralressourcen umgewandelt werden, weshalb es keine Gewissheit gibt, dass die hierin beschriebene Wirtschaftlichkeit des Projektes erreicht werden kann.

Ergebnisse der PEA vom September 2014 für San Felipe

Diese PEA ist vorläufiger Natur, und es kann keine Gewährleistung abgegeben werden, dass die Ergebnisse der PEA erreicht werden.

Die in dieser Bewertung enthaltenen Mineralressourcen sind keine Mineralreserven und ergaben keine wirtschaftliche Machbarkeit.

Das erste Jahr dieser Bewertung basiert fast ausschließlich auf abgeleiteten Ressourcen, und es sind nur eingeschränkte metallurgische Informationen vorhanden.

      Es gibt auch keine geotechnischen Informationen, die das erste Jahr der Analyse unterstützen.

Die Ergebnisse dieser Studie zeigen, dass das Projekt das Potenzial aufweist, wirtschaftlich zu sein, und dass weitere Arbeiten zur Ermittlung der wirtschaftlichen Machbarkeit gerechtfertigt sind.

Diese Studie ist zu vorläufig, um eine wirtschaftliche Machbarkeit zu ergeben.

Produktionsschätzung für San Felipe in der PEA

Insgesamt zu verarbeitende Tonnen

3,4 Mt

Durchschnittlich verarbeitet pro Tag

1.250 t/Tag

Zu verarbeitende Tonnen im Untergrund

2,4 Mt

Zu verarbeitende Tonnen im Tagebaubetrieb

1,0 Mt

Tonnen Endmaterial im Tagebaubetrieb

7,1 Mt

Abraumverhältnis im Tagebaubetrieb

7:1

Produktionsjahre

7,5

Gehalt

Abgebautes Metall

Gewinnung - Sulfid (oxidbefreit)

In Konzentrat produziertes Metall

Zahlbares Metall nach dem Schmelzen

Metallpreis

Schmelzerguthaben (US$)

483,8 Mio. $


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Santacruz Silver Mining Ltd., verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 2626 Wörter, 47159 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Santacruz Silver Mining Ltd. lesen:

Santacruz Silver Mining Ltd. | 30.11.2016

Santacruz Silver gibt Geschäftsergebnis für das 3. Quartal bekannt

Santacruz Silver gibt Geschäftsergebnis für das 3. Quartal bekannt Vancouver, B.C. - Santacruz Silver Mining Ltd. (TSX.V:SCZ) (das Unternehmen oder Santacruz) gibt sein Geschäfts- und Betriebsergebnis für das 3. Quartal 2016 (3.Qu.) bekannt...
Santacruz Silver Mining Ltd. | 23.11.2016

Santacruz Silver informiert über die Inbetriebnahme weiterer Anlagenteile im Verarbeitungsbetrieb bei Veta Grande

Santacruz Silver informiert über die Inbetriebnahme weiterer Anlagenteile im Verarbeitungsbetrieb bei Veta Grande Vancouver, B.C. - Santacruz Silver Mining Ltd. (TSX.V:SCZ) (das Unternehmen oder Santacruz) berichtet, dass im Minenbetrieb Veta Gran...
Santacruz Silver Mining Ltd. | 16.11.2016

Santacruz Silver meldet Ressourcenschätzung für die Lagerstätte Panuco im Projekt Veta Grande: 16,3 Millionen Unzen Silberäquivalent in der abgeleiteten Kategorie

Santacruz Silver meldet Ressourcenschätzung für die Lagerstätte Panuco im Projekt Veta Grande: 16,3 Millionen Unzen Silberäquivalent in der abgeleiteten Kategorie 15. November 2016, Vancouver, B.C. - Santacruz Silver Mining Ltd. (TSX.V:SCZ) (das...