info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
P3N MARKETING GMBH - Geschäftsstelle Chemnitz |

Prozesssicherheit durch genaues Messen bis 3000 °C

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Produzenten von Metall, Glas und Zement vertrauen auf Wärmebildkameras der DIAS Infrared GmbH


DIAS Infrared baut seine Marktführerschaft bei stationären Wärmebildkameras zur berührungslosen Messung hoher Temperaturen in der Industrie weiter aus. Gerade im Hochtemperaturbereich bei der Metall- oder Glasherstellung müssen häufig gleichzeitig...

Chemnitz, 16.09.2014 - DIAS Infrared baut seine Marktführerschaft bei stationären Wärmebildkameras zur berührungslosen Messung hoher Temperaturen in der Industrie weiter aus.

Gerade im Hochtemperaturbereich bei der Metall- oder Glasherstellung müssen häufig gleichzeitig höhere und tiefere Temperaturen zur genauen Prozessüberwachung gemessen werden. Mit der PYROVIEW 512N haben die Projektingenieure von DIAS die einzige zurzeit auf dem Markt erhältliche Kamera mit einem durchgängig langen Messbereich von 600 °C bis 1500 °C entwickelt. Die Infrarotkamera mit 512 x 384 Pixeln hat eine Messfrequenz von 60 Bildern pro Sekunde. Für besonders hohe räumliche Auflösungen ist jetzt der 'große Bruder', die neuste Wärmebildkamera PYROVIEW 768N mit 768 x 576 Pixeln und 50 Bildern pro Sekunde erhältlich. Beide Kameratypen PYROVIEW 512N und PYROVIEW 768N arbeiten im nahen Infrarotbereich (NIR) von 0,8 bis 1,1 µm, um den Einfluss des Emissionsgrades auf die Temperatur-Messgenauigkeit zu reduzieren.

Eine weitere Neuheit betrifft einen zweiten durchgängigen Hochtemperatur-Messbereich. Neben dem Standardmessbereich von 600 °C bis 1500 °C besteht jetzt auch die Möglichkeit für einen ebenfalls durchgängigen Messbereich von 1400 °C bis 3000 °C. Die Wärmebildkameras werden werkseitig auf einen dieser beiden Messbereiche eingestellt.

Je nach individueller Kundenanforderung sind die Kameras in einem Aluminium-Kompaktgehäuse (IP54) oder einem robusten Edelstahl-Industriegehäuse (IP65) mit Wasserkühlung, Luftspülung und Schutzfenster eingebaut. Die neuen Infrarotkameras finden vielfältige Anwendung in der Prozesssteuerung- und -überwachung sowie bei der Qualitätskontrolle ? beispielsweise auch der Herstellung von Zement.

PYROVIEW 512N - Technische Fakten im Überblick

? Hochdynamisches Si-NIR-Array

? Auflösung: 512 x 384 Pixeln

? Messfrequenz: bis 60 Bilder pro Sekunde

? Messbereiche: 600 °C bis 1500 °C und 1400 °C bis 3000 °C

? Messspektrum: 0,8 ? 1,1 µm

? Gehäuse: Aluminium-Kompaktgehäuse oder Edelstahl-Industriegehäuse

PYROVIEW 768N - Technische Fakten im Überblick

? Hochdynamisches Si-NIR-Array

? Auflösung: 768 x 576 Pixeln

? Messfrequenz: bis 50 Bilder pro Sekunde

? Messbereiche: 600 °C bis 1500 °C und 1400 °C bis 3000 °C

? Messspektrum: 0,8 ? 1,1 µm

? Gehäuse: Aluminium-Kompaktgehäuse oder Edelstahl-Industriegehäuse

Über DIAS Infrared GmbH

Die DIAS Infrared GmbH mit Hauptsitz in Dresden entwickelt und fertigt Systemlösungen rund um die berührungslose Temperaturmesstechnik für Kunden aus Industrie und Forschung. Die Infrarotmessgeräte ? auch für kundenspezifische Anwendungen ? werden nach dem neuesten Stand der Technik und "Made in Germany" in Dresden sowie zwei weiteren Standorten in Magdeburg und Rudolstadt hergestellt.

Das Produktspektrum umfasst von Wärmebildkameras über Pyrometer, für die punktförmige Messung von Temperaturen, auch Infrarotlinienkameras sowie Infrarotsensoren. DIAS-Lösungen zeichnen sich durch die robuste Ausführung, hervorragende Genauigkeit, ausgezeichnete Zuverlässigkeit und hohe Serviceorientierung aus.

Typische Anwendungsgebiete sind die Prozesssteuerung und -überwachung in der Fertigung, Qualitätskontrolle, Brandfrüherkennung sowie unterschiedlichste Messungen in Forschung und Entwicklung in Temperaturbereichen von -40 °C bis 3000 °C. Die moderne technologische Ausrüstung der Fertigung sowie eine sehr leistungsfähige Mess- und Rechentechnik ermöglichen auch anspruchsvollste Kundenwünsche schnell zu erfüllen.

Das internationale Vertriebsnetz umfasst Partner in 26 Ländern in Europa, Asien, Nord- und Südamerika sowie Australien. DIAS ist Mitglied im AMA Fachverband für Sensorik e. V. und langjährig nach DIN EN ISO 9001:2008 zertifiziert.

Dias Infrared GmbH ist Aussteller auf der security essen ? Weltleitmesse für Sicherheit und Brandschutz

Halle 1.0 Stand 416

Messe Essen

Norbertstraße

45131 Essen

Öffnungszeiten:

23.09 bis 25.09.2014

9:00 bis 18:00 Uhr

26.09.2014

9:00 bis 16:00 Uhr

Ansprechpartnerin für die Presse

DIAS Infrared GmbH

Katrin Schindler

Pforzheimer Str. 21, 01189 Dresden

www.dias-infrared.de

Tel: +49 351 896 74 0

E-Mail: k.schindler@dias-infrared.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, PresseBox.de, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 505 Wörter, 4542 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von P3N MARKETING GMBH - Geschäftsstelle Chemnitz lesen:

P3N MARKETING GMBH - Geschäftsstelle Chemnitz | 01.09.2014

Was haben der Karawanken-Straßentunnel, das Hanseviertel Bryggen und der Nationalpark Pirin gemeinsam?

Chemnitz, 01.09.2014 - Der Karawanken-Straßentunnel zwischen Österreich und Slowenien wurde Ende der 80-er Jahre mit nur einer Röhre gebaut und gehört mit knapp 8 km Länge zu den vielbefahrenen Tunneln Europas. Tunnelbrände haben immer wieder g...
P3N MARKETING GMBH - Geschäftsstelle Chemnitz | 25.08.2014

Neuer und sicherer Handelsplatz für Bargeldmünzen im Internet

Leipzig, 25.08.2014 - Zur security essen treffen sich vom 23. bis 26. September 2014 die Marktakteure rund um das Thema Sicherheit. Im 40. Jahr des Bestehens stellt ALVARA die Innovation für den Bargeldhandel vor.Mit dem ALVARA MünzMarktplatz wurde...
P3N MARKETING GMBH - Geschäftsstelle Chemnitz | 02.06.2014

ALVARA Software für den Zählplatz im Einsatz als Thin Client

Leipzig, 02.06.2014 - In Cash Centern führt die ständige Bewegung der Wagen und Behälter dazu, dass die Rechner schneller verschmutzen, dadurch langsamer werden und sich die Lebensdauer allgemein verkürzt.Dagegen stehen die Anforderungen in punct...