info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Mangostan-Gold |

Die stärkste Währung der Welt ist Gesundheit

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Der Alterungsprozess lässt sich nicht aufhalten, wohl aber verlangsamen und in einem gesunden Zustand durchleben.

Diese Ansicht teilen viele gesundheitsbewusste Menschen, denn Anti-Aging und Pro-Aging nimmt mittlerweile eine wichtige Rolle ein. "Noch viel wichtiger als die zwar brandheißen aber doch kurzfristigen Krisenthemen Euro, Wirtschaftskrise oder Bundespräsident. Gesundheit bedeutet Lebensqualität, Glücksgefühle sowie Zufriedenheit und ist somit das wichtigste Gut der Menschen", so Ulrich Jannert, Gründer von Mangostan-Gold.



Stoppen kann man den Alterungsprozess nicht, aber - zumindest zellbiologisch gesehen - verlangsamen. Dafür sind Antioxidantien (Radikalfänger), weitere Mikronährstoffe und ein gesunder Stoffwechsel verantwortlich. Da Antioxidantien (Radikalfänger) vom Körper nicht selbst hergestellt werden können, müssen sie mit der Nahrung bzw. durch Nahrungsergänzungen aufgenommen werden.



Der aktuelle Stand der Wissenschaft besagt, dass der Großteil der sogenannten Zivilisationskrankheiten stoffwechselbedingt verursacht ist und daher die Ernährung in Kombination mit einer gesunden Lebensweise eine zentrale Rolle bei der Vorsorge und Linderung von Zivilisationskrankheiten und degenerativen Leiden, wie Arteriosklerose, Immunschwäche, Muskel- und Gelenkerkrankungen aber auch Allergien und Diabetes spielen. "Alle Krankheiten, alle degenerativen Leiden, [...] werden durch aktivierte Sauerstoffstufen und/oder freie Radikale hervorgerufen, erzeugt und unterhalten", meint auch Prof. Gerhard Ohlenschläger, führender Biophysiker und Mediziner.



Was sagen andere führende Wissenschaftler dazu? "Bei über 200 Krankheiten konnte man inzwischen einen Zusammenhang mit chronisch-oxidativen Belastungen (anhaltenden radikalischen Schädigungen) finden. Es handelt sich um Erkrankungen, die man durch rechtzeitige Zufuhr von Antioxidantien bzw. Nährstoffen wahrscheinlich hätte verhindern oder abschwächen können", so Dr. Bodo Kuklinski, führender Wissenschaftler und Mediziner.

Zur vorsorglichen täglichen Unterstützung des Immunsystems und des Mikronährstoffbedarfs möchte das deutsche Unternehmen Mangostan-Gold mit verschiedensten Produkten auf Basis der antioxidantienreichen Mangostanfrucht einen aktiven Beitrag leisten.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Ulrich Jannert (Tel.: 0511 - 37 41 25 41), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 269 Wörter, 2584 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Mangostan-Gold


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Mangostan-Gold lesen:

Mangostan-Gold | 29.11.2016

Zunehmender Harndrang bei Männern ab 45 ist normal und kein Grund für eine Midlife-Crisis

Viele beschäftigen sich mit diesem Thema erst, wenn die Beschwerden überhand nehmen. Gerade bei Männern gehört das Thema Harndrang zu den sensibelsten Bereichen überhaupt und der Wunsch WENIGER zu MÜSSEN wird selten artikuliert. Aber welcher Ma...
Mangostan-Gold | 18.05.2016

Was wir essen beeinflusst unsere Ausstrahlung

"Unser äußeres Erscheinungsbild wie Attraktivität und Schönheit ist nichts anderes als ein Spiegel unserer Ernährung und unseres Lebensstils", bringt Ulrich Jannert, Gründer des Anti-Aging & Wellness-Unternehmens Mangostan-Gold, die Tatsache au...
Mangostan-Gold | 16.02.2016

Zunehmender Harndrang bei Männern ab 45 ist (leider) normal und kein Grund für eine Midlife-Crisis

Zunehmender Harndrang ab Mitte 40? Normal und ein biologischer Prozess, aber kann ich auf natürlicher & ernährungsspezifischer Weise etwas tun? Viele beschäftigen sich mit diesem Thema erst, wenn die Beschwerden überhand nehmen. Gerade bei Män...