info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
A.S. Rosengarten-Verlag UG |

pro oder contra aktive Sterbehilfe

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
6 Bewertungen (Durchschnitt: 4)


Die Mehrheit der Deutschen ist für die Legalisierung der aktiven Sterbehilfe, die bislang in Deutschland nach wie vor unter Strafe gestellt ist. Natürlich ist es in erster Linie die Pflicht eines jeden Arztes, Leben zu retten und zu erhalten, aber hat es nicht auch etwas mit Würde zu tun, wenn ein Mensch irreversibel erkrankt ist und es nur noch eine Frage der Zeit ist, bis diese Krankheit in den Tod führt, dass er dann das Recht hat zu sagen, bis hier her und nicht weiter, es reicht!

Rechtsanwältin und Autorin Angelika C. Schweizer hat sich u.a. in ihrem Buch mit dem provokativen Titel "Der Arsch ist ab - so ist das mit dem Alter" auch mit diesem Thema befasst. Sie plädiert gerade im Zusammenhang mit alten Menschen für die Legalisierung der aktiven Sterbehilfe. "Es müsse einen Notausgang" geben, so Schweizer. Für Sie ist es nicht erstrebenswert, weiß Gott wie alt zu werden, wenn die Qualität nicht mehr stimmt und hat große Achtung vor Menschen, die sich einen solchen Leidensweg erspart haben und bereits freiwilig aus dem Leben geschieden sind, als es ihnen noch gut ging.  Schweizer nennt dies couragiert und denkt hierbei in erster Linie an Gunter Sachs. 

Schweizer stellt in ihrem Buch ihre ganz persönliche Sicht zum Thema Alter und altwerden dar. Sie verlangt aber von niemanden sich dieser Einstellung anzuschließen. Als Basis für das Buch dienten Schweizer zahlreiche Gespräche mit "hochaltrigen Menschen", die sie über einen langen Zeitraum geführt hat und in denen jeder einzelne Gesprächsteilnehmer zu dem Ergebnis kam: "100 Jahre, nein Danke"!

Ein Buch, das man so sicherlich nicht alle Tage finden wird.

 

 



Web: http://www.rosengarten-verlag.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Angelika C. Schweizer (Tel.: 0791/95664029), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 278 Wörter, 1849 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: A.S. Rosengarten-Verlag UG

Der A.S. Rosengarten-Verlag ist noch ein sehr junger Verlag, der es sich zur Aufgabe gemacht hat, besondere Bücher auf den Markt zu bringen.

Er hat sich für die Zukunft noch viel vorgenommen. Man wird also noch viel Positives von ihm hören.



Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von A.S. Rosengarten-Verlag UG lesen:

A.S. Rosengarten-Verlag UG | 17.11.2015

Was ist das Uhthoff-Phänomen?

Bei dem Uhthoff-Phänomen handelt es sich "nur" um eine vorübergehende Symptomatik, die nicht gefährlich ist und auch keine Verschlechterung der Erkrankung anzeigt. Hitze verlangsamt die Nervenleitfähigkeit und somit die Zunahme von eigentlich ber...
A.S. Rosengarten-Verlag UG | 17.11.2015

Gesünder Essen - für Anfänger und Fortgeschrittene

Es ist nicht einfach, die Ernährung umzustellen. Was ist erlaubt, was geht gar nicht und kann ich überhaupt eine Low Carb Ernährung für mich einsetzen? Dieses Buch hilft Ihnen, Ihre Ziele zu erreichen und dabei dem Lifestyle, den Gewohnheiten und...
A.S. Rosengarten-Verlag UG | 17.11.2015

Low Carb Vegetarisch

In dem Buch "Low Carb Vegetarisch" nimmt die Low Carb Bestseller-Autorin Jutta Schütz u.a. Zwiebel, Broccoli, Rettich, Tomate, Rote Beete, Paprika, Spinat, Mangold, Spargel und Chicoree unter die Lupe. Zusätzlich zu den Infos über das Gemüse gibt...