info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
handwerk magazin |

Deutschlands "Top Gründer im Handwerk" gewählt

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Hohe Beteiligung mit 70 ideenreichen Existenzgründern

Der bundesweite Wettbewerb "Top Gründer im Handwerk 2014" gibt wieder ein Signal der Ermutigung: 70 zupackende Männer und Frauen zeigen, welche hervorragenden Chancen zur Selbständigkeit das Handwerk bietet. Jetzt hat die Jury entschieden. Am 26. September werden im Signal Iduna Park in Dortmund die drei Sieger ausgezeichnet - sie können sich auf Preisgelder von insgesamt 17.000 Euro freuen. Der Gründerwettbewerb wird bereits zum dreizehnten Mal vom `handwerk magazin´ ausgerichtet. Partner sind die Signal Iduna Gruppe und die Adolf Würth GmbH & Co. KG. Die Schirmherrschaft von Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel unterstreicht die Bedeutung des Handwerker-Awards für die deutsche Unternehmenslandschaft.



"Top Gründer" mobilisierte 70 tüchtige Jungunternehmer aus mehr als einem Dutzend Gewerken. Besonders häufig waren diesmal gesundheitsnahe Branchen vertreten wie Hörgeräteakustiker, Augenoptiker und Orthopädieschuhtechniker; gefolgt von klassischen Handwerksberufen wie Malern. "Das sind authentische Mutmacher", freut sich Olaf Deininger, Chefredakteur des `handwerk magazin`. "Wir sind begeistert vom Elan und den Geschäftsideen, mit denen Handwerker ihre Zukunft in die Hand nehmen." Bei den vielen Teilnehmern fiel es der Jury nicht leicht, die drei Besten auszuwählen. Beurteilt wurde neben kreativen Firmenkonzepten, einer gründlichen Vorbereitung auf die bevorstehende Gründung, bzw. Übernahme auch die Entwicklung des Unternehmens. Personalführung und der Nachweis erfolgreichen Wirtschaftens standen hierbei im Vordergrund.



Sechs hochkarätige Branchenkenner engagierten sich als Juroren: Frank Berting (Vorsitzender des Bundesverbandes der Handwerksjunioren), Franz Falk (Geschäftsführer der Handwerkskammer Stuttgart), Dieter Münch (Marketingleiter der Adolf Würth Gmbh & Co. KG), Edzard Bennmann (Leiter Unternehmenskommunikation bei der Signal Iduna Gruppe), Jens-Uwe Hopf (Abteilung Gewerbeförderung des Zentralverbandes des Deutschen Handwerks) und Olaf Deininger.



Die glücklichen Gewinner werden am 26. September im Signal Iduna Park in Dortmund im Rahmen des Bundeskongresses der Junioren im Handwerk ausgezeichnet. Sie können sich auf Preisgelder von insgesamt 17.000 Euro und öffentliche Anerkennung freuen - ein wertvoller Bonus beim Schritt in die Selbständigkeit.



Weitere Informationen unter top-gruender.handwerk-magazin.de.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Olaf Deininger (Tel.: 089 898261-10), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 320 Wörter, 2695 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von handwerk magazin lesen:

handwerk magazin | 29.09.2014

Das sind Deutschlands "Top Gründer im Handwerk"

Drei erfolgreiche Handwerker, drei clevere Geschäftsideen, drei glückliche Gewinner: Am Freitag wurden die Sieger des diesjährigen Wettbewerbs "Top Gründer im Handwerk" auf dem Bundeskongress der Handwerksjunioren in Dortmund ausgezeichnet. Dabei...
handwerk magazin | 18.06.2014

Endspurt für 'Top Gründer im Handwerk 2014'

Die entscheidende Phase des Branchen-Wettbewerbs "Top Gründer im Handwerk" ist angebrochen: Zwei Wochen haben Unternehmer noch Zeit, ihre Bewerbungsunterlagen einzureichen. Voraussetzung für eine Teilnahme: Sie haben in den letzten zwei bis fünf J...
handwerk magazin | 20.05.2014

Spannende Erfolgsstorys bei 'Top Gründer im Handwerk 2014'

Bad Wörishofen, 20. Mai 2014. Handwerker mit Selbstvertrauen und guten Ideen haben hervorragende Chancen, sich selbstständig zu machen. Das zeigen eindrucksvoll die Kandidaten für den "Top Gründer"-Preis. Mit der begehrten Auszeichnung honoriert ...