info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
VSRW-Verlag Dr. Hagen Prühs GmbH |

Mietverträge mit Angehörigen

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Einkünfte aus Vermietung und Verpachtung erzielt nur derjenige, der eine Immobilie mit der Absicht vermietet, langfristig Einnahmeüberschüsse zu erzielen. Davon ist regelmäßig auszugehen, wenn die Wohnraummiete mindestens 66% der ortsüblichen Miete beträgt. Liegt die Wohnraummiete darunter, ist die Nutzungsüberlassung in einen entgeltlichen und einen unentgeltlichen Teil aufzuteilen mit der Folge, dass nur die auf den entgeltlichen Teil entfallenden Werbungskosten abzugsfähig sind. Beispiel: Die Miete mit dem Angehörigen beträgt 50% der ortsüblichen Miete. Konsequenz: nur 50% aller Werbungskosten sind steuerlich abzugsfähig.

                                                                                    

Befinden sich auf einem Grundstück mehrere Gebäude bzw. Gebäudeteile, von denen nur ein Teil vermietet und der andere Teil selbst bewohnt wird, richtet sich die Beurteilung der Einkünfteerzielungsabsicht nur nach dem vermieteten Teil. Bei der Prüfung, ob mit der Vermietung langfristig ein Überschuss der Einnahmen über die Werbungskosten erzielt werden kann, muss jeweils auf das einzelne Mietobjekt abgestellt werden.

 

Bei der Höhe der Miete kommt es zwar auf die 66%-Grenze an. Das ist aber nur ein Kriterium. Wenn im Übrigen mit nahen Angehörigen Vereinbarungen getroffen werden, die einem Fremdvergleich nicht standhalten, ist das Mietverhältnis, unabhängig von der Höhe der Miete, insgesamt nicht anzuerkennen. Die Gestaltung bzw. tatsächliche Durchführung muss dem entsprechen, was zwischen Fremden üblich ist (u.a. monatliche Mietzahlung).

 

 

Worauf Vermieter bei einer Vermietung an Angehörige sonst noch zu achten haben, damit das Finanzamt das Mietverhältnis anerkennt darüber informiert das Buch  Steuern sparen für Hausbesitzer des Autors Dr. Hagen Prühs, das jetzt in 7. Auflage im VSRW-Verlag erschienen ist. Es bietet in ABC-Form 100 Steuertipps für den Erwerb, die Errichtung, Finanzierung und Vermietung von Immobilien. Das Buch kann für 24,80  versandkostenfrei bezogen werden über www.vsrw.de/buecher.

 

Pressekontakt

VSRW-Verlag Dr. Hagen Prühs GmbH

Eva Hilger

Rolandstr. 48

 

53179 Bonn
Tel.: 0228/95124-0
Fax: 0228/95124-90
E-Mail: 
buch@vsrw.de



Web: http://www.vsrw.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Dr. Hagen Prühs, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 293 Wörter, 2776 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: VSRW-Verlag Dr. Hagen Prühs GmbH


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von VSRW-Verlag Dr. Hagen Prühs GmbH lesen:

VSRW-Verlag Dr. Hagen Prühs GmbH | 11.02.2015

6. GmbH-Geschäftsführer-Tag in Köln

Seit 2010 zählt der Bestseller-Autor Dirk Kreuter aus Bochum zum festen Referentenprogramm auf den jährlich stattfindenden GmbH-Geschäftsführer-Tagen. In einer Zeit gesättigter Märkte sind die Organisation des Vertriebs, die Neukundenakquise un...
VSRW-Verlag Dr. Hagen Prühs GmbH | 29.01.2015

Der GmbH-Geschäftsführer-Tag 2015 in Köln

Auf diesem Unternehmer-Kongress informieren sich die Geschäftsführer über relevante Themenfelder, die den Geschäftsführer und seine GmbH betreffen. Damit leisten der Veranstalter und die Mitwirkenden einen Beitrag zur Stärkung des GmbH-Mittelst...
VSRW-Verlag Dr. Hagen Prühs GmbH | 10.09.2014

Arbeitsecke von der Steuer absetzen

Mit dieser Entscheidung folgte das Finanzgericht der bisherigen Rechtsprechung des BFH, wonach die Aufwendungen für ein häusliches Arbeitszimmer nur dann als Werbungskosten abgezogen werden konnten, wenn der Raum ausschließlich oder fast ausschlie...