info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
piccobello-Hundewindel |

Der Herbst ist da! Mit diesen Tipps genießen Sie schöne Herbsttage mit Ihrem Hund.

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Für viele Menschen beginnt jetzt die schönste Jahreszeit: der Wald färbt sich bunt, die Bäume hängen voller Früchte, die Sonne wärmt noch und in vielen Orten gibt es jetzt Weinfeste und Kirmes.

Damit sie gut gerüstet sind, hat Ihnen piccobello-Hundewindel hier nützliche Tipps zusammen gestellt, mit denen Sie den Herbst noch besser genießen werden:



1. Der Fellwechsel: Im Herbst verliert der Hund sein Sommerfell und legt sich für die kommenden kalten Tage eine wärmere Decke zu. Häufiges Bürsten während sechs bis acht Wochen erleichtert jetzt den Fellwechsel. Hunde benötigen während des Fellwechsels mehr Eiweiß und Sie können durch das Zufüttern von eiweißreicher Nahrung (z.B. Quark, Hüttenkäse oder magerem Fleisch ) den Hund unterstützen.



2. Jetzt hat die Herbstmilbe Hochsaison! Sie ist besonders auf Wiesen und Weiden zu finden. So klein, dass man sie mit bloßem Auge fast nicht sehen kann (unter 1 mm) kann Sie doch sehr unangenehm für Mensch und Hund werden. Mit dem Saugrüssel sticht sie durch die Haut und scheidet ein Sekret aus, mit dem Gewebe aufgelöst und anschließend aufgesaugt wird. Dies verursacht einen starken Juckreiz. Hunde sind am meisten an Pfoten, zwischen den Ballen und am Bauch betroffen. Hilfreich für den Hund ist das Schwimmen nach dem Spaziergang. Denn so kann der die Larven, die sich festgebissen haben, wieder loswerden. Der Juckreiz kann gut behandelt werden, indem man die betroffenen Stellen mit Alkohol abtupft oder ein Kühlgel aus der Apotheke verwendet. Vorbeugend helfen alle Mittel, die auch gegen Zecken eingesetzt werden.



3. Schmerzende Knochen sind vor allem bei älteren Hunden im Herbst ein Problem. Starke Temperaturwechsel, nasses Wetter und kalte Böden verursachen bei Hunden mit Arthrose Schmerzen vor allem beim Aufstehen nach längerem Liegen. Helfen Sie Ihrem Hund indem Sie für ein warmes Plätzchen sorgen. Sie können den Knorpelaufbau auch unterstützen, wenn Sie z.B. Leinöl oder Gelatine unter das Futter geben.



4. Schwimmen und Baden: Bevor das Wasser eisig ist, darf der Hund an warmen Herbsttagen nochmal ausgiebig im Wasser toben! Bedenken Sie, dass die Lufttemperatur dafür nicht unter 10° Celsius gesunken sein sollte, und der Hund im Herbst nicht so schnell trocknet wie im Sommer. Damit Ihr Hund nicht friert ist es gut, wenn er nach dem Baden in Bewegung bleibt, toben und rennen kann oder gleich ins Warme gebracht wird. Ein Hundehandtuch, z.B. von piccobello, mit dem der Hund sorgfältig abgetrocknet wird, leistet hier gute Dienste!



5. Jetzt beginnt in Wald und Flur die Jagdsaison! Falls Ihr Hund nicht absolut gehorsam und einer kleinen Hatz nicht abgeneigt ist, sollten Sie ihn nun im Wald stets anleinen und auf den Wegen bleiben. In der Dämmerung ist besondere Aufmerksamkeit geboten, da das Wild oft weit aus dem Wald heraustritt und man manchmal buchstäblich über ein Reh stolpern kann. Erkundigen Sie sich nach den in Ihrer Region geltenden Forstbestimmungen. Auf dem Forstamt erhalten sie auch die Termine, an denen Treib- und Gesellschaftsjagden durchgeführt werden.



6. Die Tage werden kürzer und es lässt sich leider immer weniger vermeiden, die Gassi-Runden auch im Dunkeln zu gehen. Damit Hund und Mensch von anderen Spaziergängern und Verkehrsteilnehmern gut gesehen werden können, ist es hilfreich, Leinen, Halsbänder und Geschirre mit Reflektoren zu versehen. Auch an der eigenen Kleidung sind lichtreflektierende Applikationen sehr nützlich. Oft sind Anoraks und Winterkleidung bereits damit ausgerüstet. Für Hunde gibt es auch leuchtende oder blinkende Anhänger oder Halsbänder. Diese erleichtern vor allem bei freilaufenden Hunden die Ortung.

Wir von piccobello-Hundewindel freuen uns, wenn Sie mit Ihrem Hund wunderbare Herbsttage erleben!


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Frau Anne Fischer (Tel.: +49 (0)7626-8989997 ), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 580 Wörter, 4223 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von piccobello-Hundewindel lesen:

piccobello-Hundewindel | 24.07.2015

Wissenswertes über die Läufigkeit bei der Hündin

Was ist Läufigkeit überhaupt? Die Läufigkeit, auch Hitze genannt, ist der periodisch wiederkehrende Zeitraum, in dem eine Hündin sich fortpflanzen kann. Während der gesamten Läufigkeit verliert die Hündin Sekret über die Scheide. Die fruchtba...
piccobello-Hundewindel | 24.02.2014

Neu: Inkontinenz-Auflagen für Hunde und Katzen von piccobello - der sichere Schutz für alle Liegeplätze!

Mit den neuen Inkontinenz-Auflagen von piccobello darf Ihr Hund und Ihre Katze sich die Plätze wieder selbst aussuchen, denn die Matte ist eine extrem saugstarke und zugleich wasserdichte Schutzunterlage für den Hunde- und Katzenkorb, das Bett oder...