info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
CEMA AG Spezialisten für Informationstechnologie |

Probleme der VMware/ NetApp Konfiguration in der Infrastruktur automatisch erkennen und eigenständig lösen

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


IT-Systemhaus CEMA präsentiert Opvizor


Virtuelle Infrastrukturen werden immer komplexer Virtualisierung ist aus einem modernen Rechenzentrum nicht mehr wegzudenken. Nicht selten beträgt der Grad der Virtualisierung 90 Prozent oder mehr. Was früher auf einer Vielzahl von Servern betrieben...

Mannheim, 19.09.2014 - Virtuelle Infrastrukturen werden immer komplexer

Virtualisierung ist aus einem modernen Rechenzentrum nicht mehr wegzudenken. Nicht selten beträgt der Grad der Virtualisierung 90 Prozent oder mehr. Was früher auf einer Vielzahl von Servern betrieben wurde, läuft heute auf wenigen Hosts. Mehr Virtualisierung bedeutet auch mehr Komplexität. Schon kleine Probleme können sich unter Umständen auf die ganze Infrastruktur auswirken. Die Überwachung fordert neue Techniken und Ressourcen. Eine solche bietet Opvizor.

Automatisch und proaktiv virtuelle Infrastruktur checken

Opvizor ist eine neue und einfach zu benutzende Software, die automatisch und proaktiv anhand von aktuell 730 Regeln erkennt, ob die VMware/NetApp Konfigurationen oder deren Betriebssysteme Probleme in der virtuellen Infrastruktur verursachen. Protokolldateien, Konfigurationen, Ereignis- und Performance-Daten werden analysiert. Sobald Probleme dabei entdeckt werden, liefert Opvizor Empfehlungen und Beschreibungen, wie diese Issues am besten behoben werden können.

Durch die Analyse dieser Metadaten aus der virtuellen Infrastruktur identifiziert Opvizor zudem Einsparpotenziale in der virtuellen Infrastruktur. Dabei liefert Opvizor genaue Zahlen zu allokierten und tatsächlichen genutzten Ressourcen. Das schont nicht nur das Budget, sondern steigert auch die Performance.

Was bedeutet das im Detail?

Analyse mit Opvizor

Das aktuell auf mehr als 730 Regeln basierende Überwachungssystem von Opvizor entdeckt automatisch VMware/NetApp Leistungs- und Betriebsprobleme, erkennt kritische Protokoll-, Ereignis, Leistungs- und Konfigurationszustände. Mit Hilfe der Tiefenanalyse werden Schwellenwerte gemessen und die Verantwortlichen bei ihrem Überschreiten gewarnt. So lassen sich durch die Auswertung der Metadaten aus der Infrastruktur Probleme erkennen, bevor Sie im Monitoring überhaupt relevant werden.

- Best Practice Vergleich

- Security Hardening (Erhöhung der System-Sicherheit)

- Bad Configuration (Konfigurationsprobleme)

- Log Errors (Protokollfehler)

Lösung mit Opvizor

Sobald Probleme in den Dateien und Daten gefunden werden, bietet Opvizor anhand von integrierten und praxiserprobten Musterlösungen/ Anleitungen (inkl. Power Shell-Skripte, Videos, Screenshots), darunter viele Best Practices, 'live' Empfehlungen, wie man am besten die gefundenen Probleme lösen kann.

- Opvizor erkennt die betroffenen Systeme

- Opvizor nutzt alle verfügbaren Empfehlungen und Beschreibungen, um Sie bei der Problemlösung zu unterstützen

- Opvizor erkennt automatisch die Schwere eines Problems

Reports mit Opvizor

Opvizors Expertensystem protokolliert alle gefundenen, erledigten oder wiedererkannten Fälle und liefert die vollständige Dokumentation zur Erfüllung Ihrer Compliance Regeln:

- Security Report (Sicherheitsbericht)

- Issues Report (Problembericht)

- Health Check

- Snapshot Report (VMware Snapshot-Bericht)

- vSphere Memory Report

- vMotion/ svMotion Report

- VMware View Report

Optimierung mit Opvizor

Opvizor erkennt den tatsächlichen Ressourcenverbrauch in der virtuellen Infrastruktur. Dadurch ist erkennbar, wieviele vCPUs, wieviel Storage und wieviel Memory tatsächlich verbraucht wird und wieviel allokiert wurde. Aus der Erfahrung der vergangenen Jahre hat sich herausgestellt, dass hier ein erhebliches Einsparpotential liegt.

CEMA Fazit

Aus unserer Sicht eine hervorragende Lösung, Probleme in der virtuellen Infrastruktur auf einen Schlag zu erkennen und eigenständig lösen zu können! Die Tiefenanalyse bietet hierzu einen neuen Ansatz. Zugleich lokalisiert Opvizor das Einsparpotential in der Infrastruktur und hilft, Performance und Ressourcen zu optimieren.

Wer Opvizor einmal 'live' kennenlernen möchte, ist eingeladen, das CEMA IT.forum, wahlweise an einem von bundesweit 10 Terminen im Oktober/ November, zu besuchen.

Anmeldung und Programm unter http://www.cema.de/events/


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, PresseBox.de, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 468 Wörter, 4126 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: CEMA AG Spezialisten für Informationstechnologie


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von CEMA AG Spezialisten für Informationstechnologie lesen:

CEMA AG Spezialisten für Informationstechnologie | 01.12.2016

Die Hochschule der Wirtschaft für Management hat mit Unterstützung der CEMA die komplette IT-Infrastruktur in die Cloud verlagert

Mannheim, 01.12.2016 - An der Hochschule der Wirtschaft für Management (HdWM) in Mannheim ist manches anders. Da ist zum einen die praxisorientierte Ausbildung des Führungsnachwuchses, die der HdWM einen ständig steigenden Zulauf von Studierenden ...
CEMA AG Spezialisten für Informationstechnologie | 22.11.2016

CEMA stiftet Existenzgründungspreis: 10.000 Euro gehen an RoadAds interactive

Mannheim, 22.11.2016 - Lkw als digitale Werbefläche, die sich mit wechselnden Anzeigen oder Inhalten bespielen lässt – mit dieser Geschäftsidee überzeugte RoadAds interactive die Jury des Mannheimer Existenzgründungspreises. Das Potenzial ist ...
CEMA AG Spezialisten für Informationstechnologie | 28.10.2014

Informatikpreise des FBTI 2014 verliehen

Mannheim, 28.10.2014 - (v.l.n.r.): Prof. Dr. Josef von Helden, Präsident Hochschule Hannover;Prof. Dr. André Hinkenjann, Hochschule Bonn-Rhein-Sieg;Thomas Steckenborn, Vorstandsvorsitzender CEMA AG;Prof. Dr. Christoph Busch, Hochschule Darmstadt;Pr...