info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Esker Software GmbH |

Esker-Halbjahresergebnis 2014: Cloud-basierte Lösungen kurbeln Wachstum und Rentabilität an

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Cloud-Computing sorgt für Wachstum im zweistelligen Bereich


Die Umsatzerlöse von Esker sind im ersten Halbjahr 2014 auf Basis eines festen Wechselkurses um 10 % gegenüber dem Vorjahreszeitraum (8 % auf Basis des aktuellen Wechselkurses) gestiegen. Dieses Wachstum resultiert zum Großteil aus den guten Erträgen...

München und Lyon, 22.09.2014 - Die Umsatzerlöse von Esker sind im ersten Halbjahr 2014 auf Basis eines festen Wechselkurses um 10 % gegenüber dem Vorjahreszeitraum (8 % auf Basis des aktuellen Wechselkurses) gestiegen. Dieses Wachstum resultiert zum Großteil aus den guten Erträgen cloud-basierter Lösungen für automatisierte Dokumentenprozesse. Die mit der Esker-Plattform erzielten Erlöse sind in der ersten Jahreshälfte auf über 13 Mio. Euro bzw. um 24 % gestiegen; das entspricht 60 % der gesamten Umsatzerlöse des Unternehmens. Die gesamten Erträge aus cloud-basierten Lösungen (einschließlich Beratungs- und Serviceleistungen) liegen um über 18 % höher bei 14,4 Mio. Euro (66 % des gesamten Unternehmenseinkommens).

Der Vertrieb von Inhouse-Lösungen für die Automatisierung von Dokumentenprozessen (21 % des Gesamtumsatzes) ist in der ersten Jahreshälfte leicht gestiegen (+1 %) und unterstreicht einmal mehr den soliden Kundenstamm für nicht-cloud-basierte Esker-Lösungen. Der Absatz von Legacy-Lösungen (13 % des Gesamtumsatzes) ist leicht zurückgegangen (-8 %), was dem Trend der vorangegangenen Jahre entspricht.

Höhere Rentabilität, nachhaltige Investition

Das Betriebsergebnis von Esker für die erste Jahreshälfte 2014 entspricht 10 % des Umsatzes. Im Vorjahreszeitraum waren es 9 %. Gleichzeitig sind die Investitionen in die Produktentwicklung (+9 %), Marketingaktivitäten (+16 %) und Beratungsleistungen (+10 %) gestiegen. Durch diese Investitionen ist Esker für das künftige Wachstum gerüstet. Gegen Ende des Jahres und im kommenden Jahr wird zudem das Vertriebsteam verstärkt.

Die Aktivitäten hinsichtlich Nettogewinn für den Währungsumtausch und eine verbesserte Rendite aus Investitionen, die mit dem Liquiditätsüberschuss getätigt wurden, hatten ein positives Finanzergebnis in Höhe von 0,1 Mio. Euro zur Folge. Demnach sind die laufenden Erträge um 21 % erheblich gestiegen und betragen mehr als 10 % des Unternehmenseinkommens. Die außerordentlichen Erträge und der Ertragssteueraufwand entsprechen dem höheren Geschäftsergebnis. Der Jahresüberschuss ist in der ersten Jahreshälfte um 26 % gestiegen und betrug über 1,6 Mio. Euro. Das ist Rekord in der Firmengeschichte von Esker.

Verbesserungen für Wechselkurse in Sicht

Die guten Ergebnisse von Esker wurden trotz negativer Einflüsse von Wechselkursschwankungen gegenüber dem Euro (hauptsächlich US-Dollar) erzielt. Auf Basis eines festen Wechselkurses hätte sich das Betriebsergebnis gegenüber 2013 in der ersten Jahreshälfte um 17 % und das Unternehmenseinkommen um 10 % erhöht. Eine Steigerung des US-Dollars von 10 % gegenüber dem Euro würde das Betriebsergebnis von Esker um 15 % erhöhen. Die aktuellen Wechselkursschwankungen wirken sich daher positiv auf das Unternehmensergebnis aus.

Höherer Cashflow

Der Cashflow des Unternehmens ist im ersten Halbjahr 2014 um 10 % auf 4,1 Mio. Euro gestiegen. So kann Esker Investitionen von etwa 1,8 Mio. Euro tätigen. Die an Aktionäre ausgezahlte Dividende ist um 0,2 Mio. Euro auf 0,88 Mio. Euro gestiegen. Zudem hat Esker ca. 1 Mio. Euro in den Rückkauf eigener Aktien investiert. Mit Stand vom 30. Juni 2014 beläuft sich das Barguthaben des Unternehmens auf 14,3 Mio. Euro auf Basis eines festen Wechselkurses (0,9 Mio. Euro basierend auf dem aktuellen Wechselkurs) und damit auf 0,7 Mio. Euro mehr als im Vorjahr.

Ausblick auf die voraussichtlichen Ergebnisse 2014

Esker erwartet für die zweite Jahreshälfte 2014 etwa dieselben Ergebnisse wie für die ersten sechs Monate. Das dynamische Wachstum und die hohe Rentabilität cloud-basierter Lösungen könnten durch vorteilhafte Wechselkurse weiter ansteigen.

Esker Deutschland trägt dem Wachstum Rechnung

Das konstante Wachstum und die guten Ergebnisse in den letzten Jahren haben zur Folge, dass Esker Deutschland seinen Standort zum 01.10.2014 von München nach Feldkirchen b. München verlegt. Auf einer verdoppelten Fläche wird man so für das personelle Wachstum der nächsten Jahre gerüstet sein.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, PresseBox.de, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 550 Wörter, 4123 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Esker Software GmbH lesen:

Esker Software GmbH | 29.11.2016

Vollständige Esker-Integration der Oracle® E-Business Suite zur automatisierten Auftragsverarbeitung

München und Lyon, 29.11.2016 -  Esker, ein führender Anbieter von Lösungen für automatisierte Dokumentenprozesse und Pionier in Sachen Cloud-Computing, hat eine neue Lösungsintegration zur automatisierten Auftragsverarbeitung für die Oracle E-...
Esker Software GmbH | 27.10.2016

Esker kündigt Akquise von einem führenden deutschen EDI-Service Provider an: e-integration GmbH

Feldkirchen / Lyon, 27.10.2016 - Esker, ein führender Anbieter von Lösungen für automatisierte Dokumentenprozesse und Pionier in Sachen Cloud-Computing, hat heute angekündigt, eine Vereinbarung zur Akquise des deutschen EDI-Anbieters e-integratio...
Esker Software GmbH | 20.10.2016

Esker und St. Jude Medical präsentierten Lösung zur automatisierten Auftragsverarbeitung auf der LogiMed in Berlin

München und Lyon, 20.10.2016 - Esker, ein führender Anbieter von Lösungen für automatisierte Dokumentenprozesse und Pionier in Sachen Cloud-Computing, beteiligte sich an der LogiMed, Europas jährlichem Forum für Supply-Chain Prozesse in der Med...